Fragen an die Abgeordneten — Bundestag 2005-2009

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 495 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 495 Fragen aus dem Themenbereich Land- und Forstwirtschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Oswald!

Ich bin ein Landwirt mit Milchviehhaltung mit 75 Kühen (noch im Vollerwerb!) Der derzeitige Milchpreis, deckt...

Von: Fgrsna Ervpu

An:

(...) Auf europäischer Ebene kämpfen wir energisch dafür, die Fehlentscheidung des letzten EU-Agrargipfels zu revidieren. Ziel ist, die geplanten Milchquotenerhöhungen zu stoppen und die Milchmengenregulierung fortzuführen. Auch streiten wir dafür, die geplante EU-Milchmarktanalyse auf 2009 vorzuziehen. (...)

Sehr geehrter Herr Grindel,

wir führen unseren Hof als Milchbauern seit Generationen und hoffen ihn an unseren Sohn weitergeben zu können....

Von: Wüetra Oüagrzrlre

(...) Der Dieselrabatt hilft in der Tat vor allem Betrieben über 100 Hektar. Ich verstehe die Entscheidung aber auch als ein politisches Signal, dass die nationale Ebene eben alle Möglichkeiten ausschöpfen möchte, um den Bauern zu helfen. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Hofreiter,

im besitze seit 2007 eine landwirtschaftliche Fläche 1 ha im Aussenbereich von Wessobrunn. Ich plane die...

Von: Oreauneq Xemznefpu

An:
Dr. Anton Hofreiter
DIE GRÜNEN

(...) Bündnis 90/Die Grünen streben mit Sicherheit keine Aufweichung des § 35 BauGB (Bauen im Außenbereich) an, weil er zumindest einen Teil der fortschreitenden Zersiedlung und des Flächenverbrauches sowie den damit verbundenen negativen Auswirkungen auf die Zunahme des Straßenverkehrs verhindert. (...)

Sehr geehrter Herr Dobrindt,

ich besitze seit 2007 eine landw. Fläche 1 ha mit Wald im Aussenbereich von Wessobrunn. Ich möchte einen...

Von: Oreauneq Xemznefpu

Sehr geehrter Herr Krzmarsch,

vielen Dank für Ihre Anfrage vom 22.Juni 2009.

Gerne biete ich Ihnen eine Unterstützung in Ihrem...

Sehr geehrte Frau Blumenthal,
Bücher unterliegen einer Preisbindung, ebenso Zigaretten, Tabak etc.
Warum gibt es nicht die Möglichkeit...

Von: Envare Fgbyyr

(...) Damit würde zu stark in den Markt eingegriffen und der Handel mit deutscher Milch, gerade der Exporthandel, sehr gefährdet. Nach unserer Überzeugung ist ein freiwilliger Verzicht auf Marktanteile durch eine einseitige Marktabschottung nicht zielführend und für den Exportweltmeister Deutschland international auch nicht möglich. Deutschland ist ein erfolgreiches Agrarexportland. (...)

Sehr geehrter Herr Schulte-Drüggelte,

Spiegel Online berichtet heute im Zusammenhang mit den EU-Agrarsubventionen darüber, dass sie für das...

Von: Zvpunry Fghuyqervre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Fischer,

meine Frage bezieht sich auf die EU-Agrar Subventionen.
Ich hätte gerne eine Liste von den Subventionen...

Von: Unwb ibz Sryqr mhz Sryfra

An:

Sehr geehrter Herr vom Felde zum Felsen,

vielen Dank für Ihre Frage zu EU-Agrarzahlungen.

Zuständig für diesen Bereich ist das...

Sehr geehrte Frau Ministerin,
Bayern lehnt als einziges Bundesland die Veröffentlichung der Subventionszahlungen an landwirtschaftliche...

Von: Wbunaa Zrvfvatre

An:

(...) Die Bundesregierung hat sich um ein gemeinsames Vorgehen von Bund und Ländern bei der Veröffentlichung der Zahlungen aus dem EU-Haushalt bemüht. Nachdem zuerst sehr unterschiedliche Gerichtsurteile vorlagen, haben wir die Veröffentlichung erst zum 15. (...)

Sehr geehrte Frau Wolff;

wie Sie sicherlich wissen ist die derzeitige Lage der deutschen Milcherzeuger katastrophal.

Wie stehen Sie...

Von: Puevfgvna Yrh

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Happach-Kasan,

Sie haben in ihren Ausführungen vom 15.06.2009 die Standpunkte der FDP zum Milchpreisverfall detaliert...

Von: Puevfgvna Yrh

(...) Ich habe im Beitrag vom 15.06. ausgeführt, dass die Steigerung des Milchabsatzes nicht nur den Milchbauern hilft, sondern auch ein Beitrag zum vorbeugenden Gesundheitsschutz ist. Es gibt also sehr gute Gründe, für einen erhöhten Milchabsatz zu werben. (...)

Sehr geehrte Frau Ministerin,

ich bin Kommentator des Tierschutzgesetzes und habe als Rechtsanwalt einen Teil der Verfahren gegen den...

Von: Unaf-Trbet Xyhtr

An:

(...) Juni 2009 konnte im Ministerrat dazu eine Kompromisslösung gefunden werden. Danach ist es nach Artikel 22a des Kompromisstextes den einzelnen Mitgliedsstaaten möglich, zum Zeitpunkt der Verordnung geltende, strengere nationale Regelungen uneingeschränkt beizubehalten und mindestens in bestimmten Bereichen – darunter auch das Schächten – auch zukünftig strengere Regeln zu erlassen. (...)

Guten Tag,

welche Gründe könnten vorliegen, daß Radfahrer, Reiter, Wanderer (....) nach Maßgabe des neuen Bundesnaturschutzegesetzes (...

Von: Gvyzna Xyhtr

(...) Wie Sie richtig bemerken, ist mit der Novellierung des Bundesnaturschutzgesetzes eingefügt worden, dass Radfahrer, Reiter etc. (...) Ich habe mich im Lauf der Verhandlungen zu diesem Gesetz immer dafür eingesetzt, dass die Verkehrssicherungspflichten für Landwirte, Waldbesitzer etc. (...)

Pages