Fragen und Antworten

Ralf Kapschack
Frage an
Ralf Kapschack
SPD

(...) alle in Deutschland noch erhältlichen Masernimpfstoffe (MMR bzw MMRV) werden unter Verwendung von Zelllinien hergestellt, die von abortierten menschlichen Embryonen stammen. Ist dieser Punkt bei der Impfpflicht diskutiert worden? Z.B in Hinblick auf einen Eingriff in die Religionsfreiheit? (...)

Demokratie und Bürgerrechte
23. November 2019

(...) Um Ihre Frage kurz zu beantworten: Nein, diese Themen wurden bei den Verhandlungen des Masernschutzgesetzes nicht besprochen. Und zwar aus folgendem Grund: Die Frage der Herstellung des Impfstoffes bzw. (...)

Ralf Kapschack
Frage an
Ralf Kapschack
SPD

(...) Warum muss ich immer noch auf meine Betriebsrente den vollen Beitrag bezahlen (...)

Senioren
21. Oktober 2019

(...) Wie Sie sicherlich wissen, liegt mir und meiner Fraktion das Thema am Herzen. Unser Ziel ist der halbe Krankenkassenbeitrag so wie in der gesetzlichen Rentenversicherung auch. Außerdem wollen wir anstatt der Freigrenze einen echten Freibetrag, so dass auch insbesondere Rentnerinnen und Rentner mit kleinen Betriebsrenten davon profitieren. (...)

Ralf Kapschack
Frage an
Ralf Kapschack
SPD

(...) Lieber Herr Kapschack, ich bin seit Beginn der Impfkampagnen und der daraus resultierenden Diskussionen sehr besorgt, als Mutter und Bürgerin. Deshalb möchte ich Ihnen heute gerne nur zwei Fragen dazu stellen. (...)

Gesundheit
18. September 2019

(...) Bei allen Überlegungen zu dem Entwurf des Masernschutzgesetzes des Bundesministeriums für Gesundheit, erachte ich im Einklang mit dem Robert Koch-Institut folgende Fakten als besonders wichtig: Masern gehören zu den ansteckendsten Infektionskrankheiten des Menschen. Von einer Erkrankung sind besonders häufig Kinder in den ersten beiden Lebensjahren betroffen. (...)

Ralf Kapschack
Frage an
Ralf Kapschack
SPD

(...) Die EU hat de facto Upload-Filter beschlossen. Eigentlich sind die Entscheidungen der EU nicht unbedingt ein Thema, das sie direkt betrifft und ich habe lange überlegt, ob ich hier überhaupt schreiben soll, habe mich dann aber dafür entschieden, da die Entscheidung auf einem Kompromiss basiert, der im Wesentlichen zwischen Deutschland und Frankreich im Ministerrat ausgehandelt wurde. (...)

Internationales
15. Februar 2019

(...) Ich fürchte, um eine inhaltliche Diskussion kommen wir allerdings nicht herum – das soll aber in einer Demokratie bisweilen ganz gut sein. Union und SPD haben sich im Koalitionsvertrag, wie Sie richtigerweise ansprechen, gegen Upload-Filter ausgesprochen: „Eine Verpflichtung von Plattformen zum Einsatz von Upload-Filtern, um von Nutzern hochgeladene Inhalte nach urheberrechtsverletzenden Inhalten zu „filtern“, lehnen wir als unverhältnismäßig ab. Negative Auswirkungen auf kleinere und mittlere Verlage müssen vermieden werden“ (Zeilen 2218-21). (...)

Abstimmverhalten

Über Ralf Kapschack

Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Berufliche Qualifikation
Wirtschaftswissenschaftler, Journalist
Geburtsjahr
1954

Ralf Kapschack schreibt über sich selbst:

Ralf Kapschack

Geboren am 24. Dezember 1954 in Witten (Ennepe-Ruhr-Kreis);
verheiratet, zwei Kinder.
Abitur; Zivildienst; Studium der Wirtschaftswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum; Diplom-Examen
 
Berufliche Laufbahn
- Nach dem Examen 1980 wissenschaftliche Tätigkeit für die EU-Kommission und die Universitäten des Ruhrgebiets
- Danach Tätigkeit als freier Journalist; Volontariat beim Deutschlandfunk
- 1984- 2010 Redakteur beim WDR-Fernsehen, zunächst in Dortmund, dann in Düsseldorf 
- Redaktionsleiter Landespolitik Fernsehen, zuletzt Redaktionsleiter "Hier und Heute"
- 2010 bis 2013 Pressesprecher der SPD-Landtagsfraktion in Nordrhein-Westfalen
 
Zeit in der SPD
- 1972 Eintritt in die SPD
- 1981 Austritt im Zusammenhang mit dem Nato-Doppelbeschluss
- Wiedereintritt 1987
- zurzeit Stadtverbandsvorsitzender der SPD Witten, Mitglied im Vorstand des SPD-Ortsvereins   Rüdinghausen/Schnee, 
seit 2004 Mitglied im Unterbezirksvorstand Ennepe-Ruhr
- seit 2013 mit 42,3 Prozent direkt gewählter Bundestagsabgeordneter für die Städte Hattingen, Herdecke, Sprockhövel, Wetter und Witten
- 2017 mit 36,7 Prozent erneut direkt in den Bundestag gewählt

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bundestag
2017 - heute

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Ennepe-Ruhr-Kreis II
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Ennepe-Ruhr-Kreis II
Wahlkreisergebnis:
36,70 %
Wahlliste:
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition:
41

Kandidat Bundestag
2017

Angetreten für: SPD
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Ennepe-Ruhr-Kreis II
Wahlkreisergebnis:
36,70 %
Wahlliste:
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition:
41

Abgeordneter Bundestag
2013 - 2017

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Ennepe-Ruhr-Kreis II
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Ennepe-Ruhr-Kreis II
Wahlkreisergebnis:
42,30 %
Wahlliste:
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition:
37

Kandidat Bundestag
2013

Angetreten für: SPD
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Ennepe-Ruhr-Kreis II
Wahlkreisergebnis:
42,30 %
Listenposition:
37