Jahrgang
1966
Wohnort
Ratingen
Berufliche Qualifikation
Historikerin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 105: Mettmann II

Wahlkreisergebnis: 30,2 %

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 4

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Kerstin Griese

  • gute und sichere Arbeit.
  • gleiche Chancen auf gute Bildung für alle Kinder.
  • Unterstützung für Familien und die ältere Generation.
  • Investitionen in die Zukunft: für Bildung und Infrastruktur.
  • Engagement für Toleranz und Demokratie.

Über Kerstin Griese

Kerstin Griese ist Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Arbeit und Soziales. Dort hat sie das Mindestlohngesetz, die Verbesserungen bei der Rente und mehr Teilhabe für Menschen
mit Behinderungen auf den Weg gebracht.

Bereits in ihrer Jugend hat sie sich in der evangelischen Kirche und in der SPD ehrenamtlich engagiert, denn Gerechtigkeit und Solidarität liegen ihr am Herzen. Nach dem Abschluss ihrer Studiums der Geschichte und der Politikwissenschaft hat sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Düsseldorfer Mahn- und Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus gearbeitet.

Alle Fragen in der Übersicht

(...) Darf ich Sie konkret nach Ihrer eigenen Meinung fragen: Bei allen Vorteilen des 5G-Ausbaus - darf es angesichts dieser Fakten noch einen Grund geben (und welchen?), die zahlreichen Forderungen von Experten und renommierten Ärzteverbänden nach einem Moratorium für 5G bis zur zweifelsfreien Klärung NICHT sofort umzusetzen? Jeglicher 5G-Netzausbau vor einer Klärung müsste ja einen wichtigeren Grund haben als der in § 2 GG und § 20a GG gewährleistete Schutz der Bevölkerung und der natürlichen Umwelt. (...)

Von: Fgrsna Ervpu

Antwort von Kerstin Griese
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 24Apr2019

(...) Woran liegts bzw. mit welchen Themen wollen sie die Bürger noch begeistern? (...)

Von: Xney Urembt

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) Deshalb ist eine armutsfeste Alterssicherung eine Forderung, die für die SPD sehr wichtig ist. Aus Umfragen wissen wir, dass unser jetzt vorliegendes sozialdemokratischen Rentenkonzepte auf große Zustimmung in der Bevölkerung stößt. (...)

# Soziales 10Apr2019

(...) diese beziehen, da BAföG-Leistungen zum Teil als rückzahlungspflichtiges Darlehen gewährt werden. Ich gehe davon aus, das die gewährten Leistungen für Studierende zur Schließung der Förderlücke im laufenden Asylverfahren nicht als Darlehen gewährt werden und ich würde gerne von Ihnen und dem BMAS wissen, wie diese Ungleichbehandlung gegenüber den BAföG-Leistungsbeziehern begründet wird.

Von: Zvpunry Unhfre

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) Wer sich in einer Ausbildung befindet oder ein Studium absolviert und auf finanzielle Unterstützung angewiesen ist, muss anstelle von Sozialhilfe eine Ausbildungsförderung (BAföG oder Berufsausbildungsbeihilfe) beantragen. Diese steht allerdings vielen Flüchtlingen gar nicht offen. So fallen sie in eine „Förderlücke“, in der keines der Sicherungssysteme greift und sie ohne jede Unterstützung dastehen würden. (...)

# Wirtschaft 17Feb2019

(...) Ich verweise auf meine ursprüngliche Anfrage mit der Bitte, insbesondere die Frage nach den Planungen im Hinblick auf den massenhaften Aufbau von Explantationszentren und Lagerstätten zu beantworten. (...)

Von: Xngwn Vffvat

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) es gibt in Deutschland keine Bestrebungen oder Planungen, massenhaft Organe zu entnehmen und zu lagern. Ich kann Ihnen deshalb zu Ihrer erneuten Frage dazu keine weiten Auskünfte geben. (...)

# Wirtschaft 8Feb2019

(...) Bei 82 Millionen Einwohnern in Deutschland, sind das 68,88 Mio potentielle freiwilige Spender, rechnet man 10 Mio. unter 18jährige heraus, verbleiben knapp 60 Mio. (...)

Von: Xngwn Vffvat

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) Ich bin im Übrigen ganz Ihrer Meinung, dass die Aufklärung über Organspenden verbessert werden muss. Deshalb unterstütze ich einen Antrag im Bundestag für eine verpflichtende Entscheidungslösung. (...)

# Gesundheit 31Jan2019

(...) 4. Gibt es in den Krankenhäusern einen ausschließlich mit diesem Thema beschäftigten "Krebsbeauftragten", der jeden Patienten daraufhin untersucht/untersuchen lässt, ob Krebs sich entwickelt und falls ja, diesen mit den aktuell vielversprechensten Krebstherapien versorgt/versorgen lässt, um dessen Leben zu retten und Leiden zu lindern? (...)

Von: Wbpura Tebyyznaa

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) Deshalb freue ich mich auch, dass das Forschungs- und das Gesundheitsministerium am 20. Januar zusammen die ‚Nationale Dekade gegen Krebs‘ gestartet haben. (...)

# Arbeit 26Jan2019

(...) Ihr Parteikollege Karl Lauterbach sagt, dass er als einer der wenigen Linken Schröder unterstützt hat, bei dem was zweifellos das Kürzel für den Niedergang Ihrer Partei symbolisiert https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/sozialleistungen-hartz-iv-ist-das-kuerzel-fuer-den-niedergang-der-spd-1.4288552 . (...)

Von: Whggn Naqrefba

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) Dass seit Jahresbeginn nun endlich auch ein sozialer Arbeitsmarkt für Langzeitarbeitslose eingeführt wird, freut mich ganz besonders. Damit wird ein neues Kapitel in der Arbeitsmarktpolitik aufgeschlagen, denn es ist besser, Arbeit statt Arbeitslosigkeit zu finanzieren. (...)

# Gesundheit 15Jan2019

(...) Sehen Sie persönlich das Verpflanzen von Körperteilen von einem Menschen auf den anderen https://www.sueddeutsche.de/bayern/2.220/organspende-ueberleben-1.4262402 als wichtigste gesundheitspolitische Massnahme gar Innovation, um Todesfälle in Deutschland aufgrund von Erkrankungen zu veringern und die Lebensqualität von schwer Erkrankten zu verbessern? (...)

Von: jnygre Zrvre

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) der Bund wirbt nachdrücklich für mehr Organspenden und klärt darüber umfassend auf, insbesondere durch die Angebote der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Auch ich habe einen Organspendeausweis und werbe dafür. (...)

# Gesundheit 13Jan2019

(...) Der Presse habe ich entnommen, dass Sie starke Bedenken gegenüber der Einführung der sogenannten Widerspruchslösung in das deutsche Transplantationsrecht haben. (...)

Von: Oreaq Qe. zrq Zrlre

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) Ich habe mich in der Debatte so geäußert, dass ich die Widerspruchlösung bei der Organspende ablehne. Ich halte den Weg über eine „automatische“ Organspende bzw. -abgabe, wenn man nicht widerspricht, für falsch. (...)

(...) Sie vertreten mich, weil ich Ihnen mein Vertrauen geschenkt und Ihnen bei der letzten Wahl meine Stimme gegeben habe. Wie konnten Sie der betäubungslosen Ferkelkastration zustimmen!? (...)

Von: Evgn Jvagre

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) Der Bundestag hat damit das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft per Gesetz dazu verpflichtet, bis zum 30. Mai 2019 endlich die Verordnung über die Sachkunde und die Anwendung von alternativen Methoden zur Ferkelkastration vorzulegen. (...)

# Soziales 12Okt2018

(...) als Vorsitzende vom Ausschuss für Arbeit und Soziales bin ich auf Ihre Antwort gespannt. Als es in der Vergangenheit um die Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente ging, wurde eine Einbeziehung von den Bestandsrentnern vehemt abgelehnt. (...)

Von: Xrefgva Yrzoxr

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) Sehr gern würde ich eine Entscheidung herbeiführen, dass auch die sogenannten BestandsrentnerInnen Verbesserungen bekommen. Das ist im Koalitionsvertrag aber leider nicht vorgesehen. (...)

# Gesundheit 23Aug2018

(...) Was sagen sie zur Widerspruchslösung ?

Von: Gubznf Züyyre

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) Ich selbst habe übrigens seit vielen Jahren einen Organspendeausweis und werbe auch dafür. (...)

%
19 von insgesamt
20 Fragen beantwortet
14 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) Hannover Mitglied der Synode Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017
Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) Hannover Mitglied des Rates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017
Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V. Köln Vizepräsidentin Themen: Soziale Sicherung 24.10.2017–14.03.2018
Bergische Diakonie Aprath Wülfrath Mitglied der Mitgliederversammlung Themen: Soziale Sicherung 24.10.2017–14.03.2018
Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V. Bonn Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes Themen: Politisches Leben, Parteien seit 24.10.2017
Kindernothilfe-Stiftung Duisburg Mitglied des Stiftungsrates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Jugend seit 24.10.2017
Leo Baeck Foundation Potsdam Mitglied des Stiftungsrates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung