Jahrgang
1966
Wohnort
Ratingen
Berufliche Qualifikation
Historikerin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 105: Mettmann II

Wahlkreisergebnis: 30,2 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 4
Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Kerstin Griese

  • gute und sichere Arbeit.
  • gleiche Chancen auf gute Bildung für alle Kinder.
  • Unterstützung für Familien und die ältere Generation.
  • Investitionen in die Zukunft: für Bildung und Infrastruktur.
  • Engagement für Toleranz und Demokratie.

Über Kerstin Griese

Kerstin Griese ist Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Arbeit und Soziales. Dort hat sie das Mindestlohngesetz, die Verbesserungen bei der Rente und mehr Teilhabe für Menschen
mit Behinderungen auf den Weg gebracht.

Bereits in ihrer Jugend hat sie sich in der evangelischen Kirche und in der SPD ehrenamtlich engagiert, denn Gerechtigkeit und Solidarität liegen ihr am Herzen. Nach dem Abschluss ihrer Studiums der Geschichte und der Politikwissenschaft hat sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Düsseldorfer Mahn- und Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus gearbeitet.

Alle Fragen in der Übersicht
# Soziales 12Okt2018

(...) als Vorsitzende vom Ausschuss für Arbeit und Soziales bin ich auf Ihre Antwort gespannt. Als es in der Vergangenheit um die Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente ging, wurde eine Einbeziehung von den Bestandsrentnern vehemt abgelehnt. (...)

Von: Xrefgva Yrzoxr

Antwort von Kerstin Griese
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 23Aug2018

(...) Was sagen sie zur Widerspruchslösung ?

Von: Gubznf Züyyre

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) Ich selbst habe übrigens seit vielen Jahren einen Organspendeausweis und werbe auch dafür. (...)

(...) Eine weitere Frage bezieht sich auf die Erhöhung der Obergrenze der Parteifinanzen um 15 Prozent vom 15.Juni 2018. Sie haben in namentlicher Abstimmung der Erhöhung zugestimmt Des Weiteren wurden eine Erhöhung der Diäten und Fraktionsgelder mit der Regierungsmehrheit beschlossen. (...)

Von: Whretra Inafrybj

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) Eine Erhöhung der Diäten der Abgeordneten ist nicht beschlossen worden. Die Abgeordnetendiäten sind an den Nominallohnindex, also an die Entwicklung der Löhne und Gehälter der Beschäftigten, gekoppelt. (...)

(...) Ich hoffe, diese Nachricht erreicht Sie wohlauf. Auch wenn das neue Gesetz zu den Kontrollbefugnissen der Polizei auf September in NRW verschoben wurde, stellt sich mir dir Frage, ob man durch das Verschieben hofft, das neue Gesetz dann besser, sprich mehr so stark von der Öffentlichkeit beachtet, verabschieden zu können. An welchen inhaltlichen Punkten wird konkret gearbeitet? (...)

Von: Naan Yvfn Fbaaraoret

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) In einer Anhörung des Innenausschusses des Landtages wurde deutlich, dass der Gesetzentwurf der schwarz-gelben Landesregierung insbesondere im Hinblick auf den neuen Begriff der ,drohenden Gefahr‘ und die Ausdehnung der Möglichkeiten zur präventiven Ingewahrsamnahme großen verfassungsrechtlichen Bedenken begegnet. Deshalb darf dieser Gesetzentwurf auch nicht im Eiltempo vor der parlamentarischen Sommerpause durch den Landtag gepeitscht werden, sondern bedarf einer sorgfältigen Beratung und einer verfassungskonformen Anpassung. (...)

# Umwelt 31Mai2018

Sehr geehrte Frau Griese,

ich bin eine interessierte Bürgerin und hätte einige Fragen.
1. Glauben Sie an den Klimawandel?
2....

Von: Oneonen Fpuzvgg

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) Im Koalitionsvertrag mit der CDU/CSU haben wir durchgesetzt, dass wir an den Klimaschutzzielen für 2020, 2030 und 2050 festhalten. Die Handlungslücke zur Erreichung des Klimaziels 2020 werden wir schnellstmöglich schließen. Um die Ziele für 2030 zu erreichen, schaffen wir in Deutschland erstmals ein Klimaschutzgesetz. (...)

# Soziales 19Mai2018

(...) Warum wird Dieses nicht umgesetzt? Jetzt verlangen Wir Bestandsrentner von Euch Politiker, daß Dieser Beschluß vom Bundesrat ausgeführt wird.Jetzt kommen Sie uns nicht mit den Antworten,es ist kein Geld da oder Verbesserungen für Neurentner. (...)

Von: Oneonen Qrzfxv

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) Sie haben mich bereits im Januar 2017 zur Erwerbsminderungsrente angeschrieben und darauf hingewiesen, dass Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente auch für BestandsrentnerInnen gelten sollen. Ich kann Ihnen heute nichts anderes antworten als schon vor einem Jahr. (...)

# Soziales 30Apr2018

Sehr geehrte Frau Griese,
als gleichfalls Betroffener habe ich Ihre Antwort auf die Anfrage von Frau Weber mit Interesse gelesen. Danke für...

Von: Rtoreg Perhgmohet

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) sicherlich wäre es wünschenswert, auch die bereits laufenden Erwerbsminderungsrenten zu verbessern. Und Sie sind mit dieser Forderung bei der SPD auch richtig, denn gerade wir SozialdemokratInnen haben dafür gesorgt, dass in der letzten Wahlperiode zweimal die Erwerbsminderungsrenten verbessert wurden. (...)

# Soziales 13Apr2018

(...) - Sind die Bestandsrentner nicht von Altersarmut bedroht? Im Zuge der Leistungsverbesserungsgesetze wurde immer davon gesprochen, dass gerade Erwerbsminderungsrentner von Altersarmut bedroht sind. (...)

Von: Puevfgvan Jrore

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) Besonders in Ihrem Fall, wo die Neuregelung nur einen Monat nach Ihrem Rentenbeginn gegriffen hat, ist das natürlich besonders ärgerlich. Bei Stichtagsregelungen wird es aber immer Menschen geben, die nicht von der Neuregelung profitieren können. Jede andere Abgrenzung würde von anderen Personengruppen, die dann nicht einbezogen sind, wiederum als Härte empfunden. (...)

# Soziales 25Jan2018

Sehr geehrte Frau Griese,

in den Sondierungsgesprächen einer möglichen GroKo soll über eine Verbesserung der sog. Mütterrente verhandelt...

Von: Hqb Xbpx

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) 1992 verlängerte der Bundestag die Kindererziehungszeiten in der Rentenversicherung auf drei Jahre – und zwar für künftig geborene Kinder. Dies geschah vor dem Hintergrund der Tatsache, dass Deutschland die niedrigste Geburtenrate weltweit hatte und familienfreundlicher werden musste. (...)

(...) Sie haben mit einem weiteren Abgeordneten von der CDU in 2015 diesen unsäglichen §217 StGB initiiert. Sie maßen sich an, über ein selbstbestimmtes Lebensende von Menschen zu urteilen - pauschal alle über einen Kamm -, ohne die individuelle Situation desjenigen zu kennen oder gar zu berücksichtigen?! Ihre Beweggründe interessieren mich doch sehr. (...)

Von: Fnovar Xrggjvt

Antwort von Kerstin Griese
SPD

(...) Denn die Hilfe beim Sterben, wie sie in der ambulanten und stationären Hospizarbeit und in der Palliativmedizin so segensreich praktiziert wird, ist aus meiner Sicht der richtige Weg. Strafbar ist seit 2015 lediglich das Geschäft mit dem Tod, denn der Tod darf keine Dienstleistung sein. (...)

%
9 von insgesamt
10 Fragen beantwortet
12 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei-Prozent-Rüstungsziel der NATO

08.11.2018
Nicht beteiligt
Dagegen gestimmt
Dagegen gestimmt

Pages

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) Hannover Mitglied der Synode Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 2017
Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) Hannover Mitglied des Rates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 2017
Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V. Köln Vizepräsidentin Themen: Soziale Sicherung 2017
Bergische Diakonie Aprath Wülfrath Mitglied der Mitgliederversammlung Themen: Soziale Sicherung 2017
Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V. Bonn Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes Themen: Politisches Leben, Parteien 2017
Kindernothilfe-Stiftung Duisburg Mitglied des Stiftungsrates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Jugend 2017
Leo Baeck Foundation Potsdam Mitglied des Stiftungsrates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung