Fragen an die Kandidierenden — EU (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 77 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 77 Fragen aus dem Themenbereich Bildung und Forschung

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

(...) Welche Punkte des aktuellen Wahlprogramms halten Sie für nicht weitgehend genug, um den Klimawandel in Übereinstimmung mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zu beschränken, und wie wollen Sie hier Änderungen anbringen? (...)

Von: Avxynf Sevrqevpu

An:
Terry Reintke
DIE GRÜNEN

(...) Daher ist es umso wichtiger bei der Europawahl nicht nur ein Signal für mehr Klimaschutz zu setzen, sondern auch so zu wählen, dass wir mit anderen Mehrheiten deutlich mehr für den Klimaschutz tun können! (...)

Hallo,

für mich gibt es im Leben eines Menschen 3 wesentliche Lebensabschnitte. Kindheit/Arbeit/Alter. Mich würde interessieren, welchen...

Von: Tüagre Ebqnk

An:
Thomas Pichotta
Die Grauen

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Was müsste Ihrer Meinung nach gemacht werden, damit das Bewusstsein zum Thema Tierschutz mehr in der Bevölkerung verankert und mehr ernstgenommen wird?

Von: Crgen Evrfra

An:
Claudia Krüger
Aktion Partei für Tierschutz

Wir wollen, dass auf den Fleisch-Verpackungen die Bilder abgedruckt werden, wie es in der Massentierhaltung wirklich aussieht. Ähnlich wie bei den Zigarretten-Packungen. (...)

(...) Ihre Partei beruft sich auf Wissenschaft zur Erkenntnis- und Lösungsfindung ("Wir sind davon überzeugt, dass der Mensch durch wissenschaftliche Methoden die Welt erkennen und verstehen kann."). Könnten Sie kurz erläutern, welche Wissenschaftstheorie Sie für diese Ziele als die Richtige ansehen und wie relevant für Sie der Bestand unterschiedlicher Wissenschaftsmethodiken ist? (...)

Von: Punenynobf Gfvyvzrxvf

An:
Robin Thiedmann
Die Humanisten

(...) Das meinen wir, wenn wir von "faktenbasierter Politik" sprechen. (...)

(...) In Ihrem Profil steht, dass Sie "Ein Europa, in dem Kreativität, Potenzial, unternehmerische Risikobereitschaft und persönliche Weiterbildung nicht mehr Existenzängsten zum Opfer fallen" möchten. Tatsächlich hört man auch heute noch, dass manche potenziell begabte Schüler nach ihrem Abitur lieber gleich arbeiten als zu studieren, weil sie das Gefühl haben, während einem Studium nicht genügend finanziell abgesichert zu sein. (...)

Von: Yrba Ynat

An:
Fabienne Sandkühler
Die Humanisten

Ich denke, ein bedingungsloses Grundeinkommen ist ein vielversprechender Weg, um das zu erreichen. Es ist angesichts des steigenden Wohlstands möglich und angesichts der fortschreitenden (und zu begrüßenden!) Automatisierung nötig geworden. (...)

(...) Auch in anderen Ländern wie den Niederlanden und der Schweiz gibt es solche Weiterbildungsmöglichkeiten. Dennoch hat man das Gefühl, dass Europa anderen Kontinenten in diesem vielleicht wichtigsten Zukunftsbereich hinterher ist. Was muss die EU tun um daran etwas zu ändern? (...)

Von: Yrba Ynat

An:
Fabienne Sandkühler
Die Humanisten

Ich und viele andere in der Partei haben erkannt, dass machine learning für die Zukunft extrem wichtig ist. Wir haben ein Themenpapier dazu, das bald (allerdings wahrscheinlich nicht vor der Europawahl) veröffentlicht werden soll. (...)

Wie stehst du zu der aktuellen Gesetzeslage, dass Religion das einzige Schulfach ist, das verfassungsrechtlich geschützt ist?

Von: Whyvna Uvaqevxf

An:
Fabienne Sandkühler
Die Humanisten

(...) Es kann nicht sein, dass das Schulfach Religion, das offiziell und nach Religion getrennt indoktrinieren darf und nicht einmal versuchen soll, neutral zu sein, an staatlichen Schulen als Norm festgeschrieben ist. Kinder sollen definitiv über verschiedene Religionen lernen - aber in einem neutralen Ethikunterricht und neutral im Fach Geschichte.

(...) welche Fortschritte hat Ihrer Meinung nach der vor 20 Jahren in gang gesetzte Bologna-Prozess für die Staaten der EU erzielt und welche Akzente würden Sie in der europäischen Hochschulpolitik setzen? (...)

Von: Jbys-Qvrgre Buzr

An:
Terry Reintke
DIE GRÜNEN

(...) Darüber hinaus unterstützen wir GRÜNEN die Idee der Gründung Europäischer Universitäten, deren Aufgabe es ist, eine ganz Europa umfassende wissenschaftliche Bildung zu verankern und die Verknüpfung bislang national geprägter Wissenschaftsdisziplinen zu fördern. In Lehre und Forschung bündeln Europäische Universitäten vorhandene Kräfte und Kompetenzen mit dem Anspruch, zu den besten Hochschulen der Welt zu gehören. (...)

(...) welche Fortschritte hat Ihrer Meinung nach der vor 20 Jahren in gang gesetzte Bologna-Prozess für die Staaten der EU erzielt und welche Akzente würden Sie in der europäischen Hochschulpolitik setzen? (...)

Von: Jbys-Qvrgre Buzr

An: Martina Michels
Martina Michels
DIE LINKE

(...) fordert deshalb, das Bologna-System zu reformieren. Hochschulen sind mehr als Einrichtungen zur Arbeitsmarktbefähigung, wie sie im Bologna-Prozess verstanden wurden. Sie müssen europaweit als offene, soziale und demokratische Einrichtungen gestaltet und verstanden werden, an denen Lehre und Forschung sich frei und unabhängig von Markt und Profit, aber in gesellschaftlicher Verantwortung entwickeln können. (...)

(...) welche Fortschritte hat Ihrer Meinung nach der vor 20 Jahren in gang gesetzte Bologna-Prozess für die Staaten der EU erzielt und welche Akzente würden Sie in der europäischen Hochschulpolitik setzen? (...)

Von: Jbys-Qvrgre Buzr

An:
Bernd Barutta
FREIE WÄHLER

(...) Wir FREIE WÄHLER setzen uns wieder für die Rückkehr zu den alten Diplom-Studiengängen ein. Diese waren einst Markenzeichen der akademischen Ausbildung in unserem Land. (...)

Sehr geehrter Herr Liese, (...) welche Fortschritte hat Ihrer Meinung nach der vor 20 Jahren in gang gesetzte Bologna-Prozess für die Staaten der EU erzielt und welche Akzente würden Sie in der europäischen Hochschulpolitik setzen? (...)

Von: Jbys-Qvrgre Buzr

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) welche Fortschritte hat Ihrer Meinung nach der vor 20 Jahren in gang gesetzte Bologna-Prozess für die Staaten der EU erzielt und welche Akzente würden Sie in der europäischen Hochschulpolitik setzen? (...)

Von: Jbys-Qvrgre Buzr

(...) vielen Dank für ihre Frage und das Interesse an einer europäischen Perspektive auf den Hochschulraum. Der Bologna-Prozess hat dazu geführt, dass das Studium durch die Modularisierung und das Leistungspunktesystem extrem verschult wurde. Studierende sollen auf die Erfordernisse des Marktes zugeschnitten werden. (...)

Pages