Fragen an die Abgeordneten — Bundestag

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 297 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 297 Fragen aus dem Themenbereich Familie

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Familie 13Juni2018

(...) Daß es das Wort “Gefälligkeitsgutachten” gibt, ist dabei sicherlich kein Zufall. Man könnte zu der Auffassung kommen, daß es sich in vielen Fällen gar um ein symbiotisches Verhältnis zwischen Richtern und Gutachtern handelt, wo der Richter Gutachter beauftragt, um die Verantwortung abzugeben und der Gutachter sich wiederum durch ein dem Richter genehmes Gutachten die nächste Beauftragung sichert. Daß Richter immer wieder die selben Gutachter beauftragen, sollte dafür als ein Indiz gelten. (...)

Von: Fnzv Njnq

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Familie 13Juni2018

(...) 2. Automatische geteilte Sorge ab Geburt für unverheiratete Paare Die Sorgerechtsregelung bei unverheirateten Paaren ist für Männer sehr nachteilhaft. (...)

Von: Fnzv Njnq

An:

(...) Die gemeinsame elterliche Sorge wird also übertragen, wenn keine Gründe des Kindeswohls dagegensprechen. Damit ist ein Regel-Ausnahme-Verhältnis geschaffen worden, das den Interessen der Väter bei unverheirateten Eltern besser Rechnung trägt. Auch heute gilt noch, dass für die gemeinsame Sorge zwischen den beiden Elternteile kein erheblicher Streit bestehen darf. (...)

# Familie 13Juni2018

(...) 2. Automatische geteilte Sorge ab Geburt für unverheiratete Paare Die Sorgerechtsregelung bei unverheirateten Paaren ist für Männer sehr nachteilhaft. (...)

Von: Fnzv Njnq

An: Margit Stumpp
Margit Stumpp
DIE GRÜNEN

(...) Zu Ihrer ersten Frage: der Umgangsboykott ist ein sehr schwieriges Problem im Familienrecht. Eine einfache Lösung gibt es hierzu sicherlich nicht. (...)

# Familie 12Juni2018

(...) In Schleswig-Holstein zahlt man mit die höchsten Grunderwerbssteuern in der Bundesrepublik (6,5 % des Kaufpreises, was ohne Weiteres 5-stellige Summen ergibt.) und auch die höchsten Kita-Gebühren (ganz aktuell in einem Spiegel-Online Bericht dokumentiert). Inwiefern ist dies mit einer familienfreundlichen Politik in Schleswig-Holstein vereinbar? (...)

Von: Urvxb Unafra

(...) Dazu gehört auch das von Ihnen angesprochene Baukindergeld. Hierfür haben die Koalitionsfraktionen im Haushalt 2018 die Einführung des Baukindergeldes mit einem Volumen von fast 1,8 Milliarden Euro für die nächsten 10 Jahre beschlossen. Damit leisten wir einen sehr guten Beitrag für die finanzielle Unterstützung der Eigentumsbildung von Familien. (...)

# Familie 6Juni2018

(...) Wir wissen auch nicht, warum unser Kind aus der vertrauten Umgebung rausgerissen wird. Das Jugendamt hilft uns nicht. Das Punktesystem verstehen wir nicht. (...)

Von: zruzrg hthe

An:
Dr. Gerhard Schick
DIE GRÜNEN

(...) haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht. Persönlich kann ich Ihnen leider in diesem speziellen Fall nicht weiterhelfen. (...)

# Familie 6Juni2018

(...) Wir wissen auch nicht, warum unser Kind aus der vertrauten Umgebung rausgerissen wird. Das Jugendamt hilft uns nicht. (...)

Von: zruzrg hthe

An:

Sehr geehrter Herr Ugur,

wir haben Ihre Anfrage erhalten und werden gerne versuchen, Ihnen zu helfen. Herr Löbel lädt Sie hierzu gerne zu...

# Familie 1Juni2018

Sehr geehrter Frau Stadler,

der Verwaltungsgerichtshof urteilte jüngst, dass bestehende Polygamie nicht im Widerspruch zur Erlangung der...

Von: Znegva Unafra

An:

(...) vielen Dank für Ihr Schreiben vom 1. Juni, in dem sie zu Polygamie insbesondere im Kontext der Migration fragen. Grundsätzlich folgen wir als SPD und auch ich persönlich der deutschen Rechtsauffassung, gemäß derer eine Ehe zwischen zwei Personen geschlossen wird. (...)

# Familie 29Mai2018

(...) Wie stehen Sie und Ihre Partei zum Thema Abtreibung? Sollte Abtreibung komplett verboten werden oder in bestimmten Situationen und Bereichen legal sein?

Von: Rin J.

(...) Antwort: 1. Sehr kritisch. 2. (...)

# Familie 8Mai2018

(...) Meine Kinder sollen im November auf die Welt kommen, die meisten Kitas nehmen aber nur zu Anfang September Kinder ab 1 Jahr. Irgendwie wurde einem doch ein Recht auf einen Kitaplatz versprochen, nur rein organisatorisch gestaltet sich das schwierig. Aus finanziellen Gründen kann ich nicht weitere 10 Monate zuhause bleiben und eine Tagesmutter sehe ich als kritisch und auch verhältnismäßig teuer an. (...)

Von: Syberagvar Yvpugfpuynt

An:

(...) vielen Dank für Ihre Mail. Zur einheitlichen Finanzierung/ Bezuschussung von Kinderwunschbehandlung gibt es einen Antrag der FDP. Sie fordern, der Bund solle im gesamten Bundesgebiet für die ersten vier Versuche unabhängig von einer Ko-Finanzierung der Länder 25% der Behandlungskosten übernehmen. (...)

# Familie 22Apr2018

(...) Nun ist es aber so, dass selbst diese geringfügigen Verdienste als Einkommen i.d. Haushalt eingerechnet und von den Sozialleistungen abgezogen werden. Aus "arbeitserzieherischen Gründen" ist es ja absurd dieses Geld von den Kindern einzufordern; tut die Mutter das nicht, fehlt das Geld deutlich an anderer Stelle z.B. für soziale Teilhabe, Kinobesuch etc. (...)

Von: nyrknaqre avgfpur

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Familie 19Apr2018

(...) Können Sie mir bitte sagen, ob es Planungen gibt auch Familien von der Förderung profitieren zu lassen, die vor dem o. g. (...)

Von: Ynef Obetjneqg

An:

(...) Mit Familiennachwuchs ändern sich auch die Anforderungen an Wohnraum und der Wunsch nach dem Eigenheim nimmt zu. Wir wollen Familien in dieser Phase unterstützen und ihnen den Umzug in die eigenen vier Wände erleichtern. Deshalb sollen Familien künftig beim Kauf oder Bau eines Hauses oder einer Wohnung über einen Zeitraum von zehn Jahren pro Kind 1.200 Euro jährlich erhalten. (...)

# Familie 17Apr2018

(...) Dann fällt sie ganz weg. Ein Pensioär hingegen, der im Alter z.B. nochmal heitratet, dessen Witwe keine Kinder hat, diese bekommt die Pension bis zum Lebensende, auch wenn sie vielleicht nur fünf Jahre verheiratet waren !? (...)

Von: Navgn Xbyyre

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Pages