Copyright: Tobias Koch

Fragen an Ralph Brinkhaus

CDU | Abgeordneter Bundestag
Profil öffnen
Filter

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 39 Fragen.

Sie sehen 39 Fragen

Sortierung: nach Datum der Frage

(...) ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit zu den Jamaika-Sondierungen 2017. Um möglichst viele Eindrücke, Hintergründe und Ideen zu sammeln, habe ich mich entschlossen, Sie als gewählte/r Abgeordnete/r anzuschreiben. (...)

Von: Znevb Fpuzvgm

An: Copyright: Tobias Koch

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) In dem Artikel https://www.sueddeutsche.de/politik/interview-der-brustkorb-hebt-und-sen... berichtet eine Transplantations­beauftragte über extreme Situationen im Umgang mit Angehörigen eines potentiellen Organspenders, sie sagt "Die Familie hat schon genug damit zu tun, den Tod ihres Partners, Geschwisters oder Kindes zu verarbeiten und dann kommen wir noch mit dem Thema Organspende...." Weiterhin berichtet sie von einem Mädchen, das wegen einer Mandel-OP ins Krankenhaus kam, dabei verstarb und daraufhin einer Organentnahme unterzogen wurde. Die Eltern hatten es so gewollt. (...)

Von: xynen jnyqznaa

An: Copyright: Tobias Koch

(...) Grundsätzlich gibt es durchaus eine große Bereitschaft in der Bevölkerung, die eigenen Organe nach dem Tod zu spenden. Dennoch haben wir viel zu wenige Organspenden und lange Wartelisten derer, die auf ein rettendes Spenderorgan warten. (...)

(...) Als Mitglied einer solchen Initiative weiß ich, dass die Anerkennung der Gemeinnützigkeit noch immer nicht beschlossene Sache ist und welche Einschränkungen das für uns immer noch bedeutet. Mich würde brennend interessieren, bis wann wir hier mit der nächsten, doch hoffentlich positiven Entscheidung im Bundestag rechnen können. (...)

Von: Wbanf Urff

An: Copyright: Tobias Koch

(...) Von einem Vorgriff auf diesen Gesetzentwurf zu den steuerlichen Maßnahmen für das bürgerliche Engagement wird daher von unserer Seite abgesehen. Ich darf Ihnen aber versichern, dass wir auf Arbeitsebene alles tun, um eine schnelle Umsetzung dieses kommenden Gesetzentwurfs zu gewährleisten. (...)

# Gesundheit 28März2019

(...) Die Kreispolitik hatte das nicht einmal auf dem Radar. Zudem: Wie soll Pflege künftig noch bezahlbar sein - auch für die nächste Generation? Ferner: Wer sich eine betreute Wohnform vor allem für an Demenz Erkrankte nicht leisten kann, muss zuhause pflegen. (...)

Von: Naxr Xabcc

An: Copyright: Tobias Koch

(...) Es ist leider richtig, dass die Eigenbeteiligung der Pflegebedürftigen in der stationären Pflege gestiegen ist. Wie Sie wissen, werden die Pflegesätze sowie Kosten für Unterkunft und Verpflegung zwischen der jeweiligen stationären Pflegeeinrichtung und den Kostenträgern, d.h. (...)

# Soziales 19März2019

(...) Als Fraktionsvorsitzender kann es doch Ihnen nicht egal sein, einen solchen Alleingang zu akzeptieren. (...)

Von: Wnxbo Csrvssre

An: Copyright: Tobias Koch

(...) Zur Beantwortung Ihrer Frage erlaube ich mir, auf meine Antwort an Herrn Schönfeld vom 14. Dezember 2018 zu verweisen, der Sie unter anderem entnehmen können, dass die Frage der Abschaffung der Doppelverbeitragung derzeit in der CDU/CSU-Fraktion diskutiert wird. Seien Sie versichert, dass diese Diskussion sehr ernsthaft und in Abwägung aller Argumente geführt wird. (...)

(...) Ist die Lobbytätigkeit für ein freiheitsfeindliches Regime mit hunderten politischer Gefangener und das Verschweigen der Einkünfte aus dieser Tätigkeit gegenüber dem Parlament mit einer Mitgliedschaft in der CDU vereinbar? (...)

Von: Qe. Yvrauneq Jnjemla

An: Copyright: Tobias Koch

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 10März2019

(...) Es ist die ureigenste Aufgabe der Agentur für Arbeit, genau und exakt diese zwei Zustände zusammenzuführen. Oder anders formuliert, die Agentur für Arbeit hätte die Mitarbeiter bereits in andere Arbeitsplätze, zu Spitzengehältern!, vermitteln müssen. (...)

Von: Wbfrs Ynatrarttre

An: Copyright: Tobias Koch

(...) Der von Ihnen angesprochene Fachkräftemangel und die sich aufgrund der Digitalisierung wandelnde Arbeitswelt stellen große Herausforderungen für unseren Arbeitsmarkt und die Politik dar. Wir wissen, Berufsbilder und Qualifikationsprofile werden sich verändern, einzelne fallen weg und neue entstehen. (...)

# Integration 7März2019

(...) Sehr geehrter Herr Brinkhaus, wie bitteschön stellen Sie sich eine(n) Kanzler/in muslimischen Glaubens vor, der/ die das "C" der CDU unterschreiben kann - oder gar das unseres Grundgesetzes, welches eindeutig auf christlichen Werten basiert?!? Scharia und Grundgesetz sind gar nicht miteinander vereinbar. (...)

Von: Crgen Uvabwbfn

An: Copyright: Tobias Koch

(...) Sehr geehrte Frau Uvabwbfn, Sie fordern, dass wir Deutschen Vorbild und Inspiration sein sollen. Aus ebendiesem Grund bin ich ein Befürworter der verfassungsrechtlichen Gleichheitsrechte. Diese differenzieren gerade nicht nach der (Nicht-)Zugehörigkeit zu einem bestimmten Glauben. (...)

# Soziales 28Feb2019

(...) für kleine Gastronomiebetriebe, aber auch für Geringverdiener. Sollten Anfragen am Bürgertelefon nicht von Mitarbeitern des zuständigen Ressort im Ministerium beantwortet werden? Das Ohr am Busen des Volkes? (...)

Von: Urevoreg Xnefpu

An: Copyright: Tobias Koch

(...) Übrigens steht es dem Arbeitnehmer frei, die angebotene Tätigkeit trotz Nichteinhaltung der Ankündigungsfrist aufzunehmen. Stimmt also Ihr Minijobber im Winter spontan zu, Schnee zu räumen, ist eine zulässige vertragliche Vereinbarung getroffen worden. (...)

# Soziales 28Feb2019

(...) Bezirke und Kommunen müssten auch nicht meckern - sie würden von Sozialtransfers und Bürokratie entlastet, auch wenn ihr Steueraufkommen dadurch sinkt. Ist es sachgerecht, dass in Vollzeit beschäftigte AN mit einem Brutto von etwa 2.800 Euro die gleiche Rente erhalten, wie die "Respektrentenempfänger", obwohl erstere oft ein vielfaches in die Rente einbezahlt haben? (...)

Von: Urevoreg Xnefpu

An: Copyright: Tobias Koch

(...) Denn sowohl der demografische Wandel als auch die Tatsache, dass die Menschen in Deutschland immer älter werden, stellen uns vor Fragen, deren Antworten genau abgewogen werden müssen. Dabei dürfen wir einerseits nicht vergessen, dass die Möglichkeiten älterer Menschen, Altersarmut aus eigener Kraft zu überwinden, begrenzt sind. (...)

# Internationales 21Feb2019

(...) Guten Tag Herr Brinkhaus, angesichts der im Mai anstehenden Europa-Wahlen und dem zunehmenden Erstarken populistischer und nationalistischer Parteien in den EU-Ländern bin ich besorgt darüber, dass die im Bundestag vertretenen Parteien keinerlei Anstalten machen, Wahlkampf zu betreiben oder auch nur ihre Wähler für die Europa-Wahlen zu mobilisieren versuchen. Was ist die Antwort der CDU auf die nationalistischen Bestrebungen in Europa - außer Einladungen an Herrn Orban durch die CSU - was tut die CDU konkret, um das Projekt Europa zu retten? (...)

Von: Jreare Obgu

An: Copyright: Tobias Koch

(...) Sehr geehrter Herr Obgu, wir alle müssen Verantwortung übernehmen und entscheiden, welche Zukunft wir wollen. Daher kann ich nur dafür werben, an der Europawahl teilzunehmen und andere zu motivieren, es einem gleich zu tun. (...)

(...) Leider ist es ja so, dass die Ausbildung für die Gesundheitsberufe wie Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie im Großteil an privaten Schulen stattfindet und dementsprechend eine Menge Geld kostet, sodass sich viele die Ausbildung nicht leisten können. Ich habe mitbekommen, dass nun 70 Prozent des Schulgeldes an den meisten Schulen von der Landesregierung NRW übernommen wird. Trotzdem frage ich mich warum die Ausbildung für so einen wichtigen und gebrauchten Beruf nicht an allen Schulen komplett schulgeldfrei sein kann? (...)

Von: Xnera Xöuyre

An: Copyright: Tobias Koch

(...) Sie haben Recht – aktuell ist die Lage zu den Ausbildungskosten für Gesundheitsberufe noch sehr uneinheitlich. Während einige Bundesländer mittlerweile die Ausbildungskosten ganz oder teilweise abgeschafft haben, müssen sie in anderen Bundesländern noch von den Auszubildenden selbst getragen werden. (...)

Pages