Copyright: Tobias Koch
Frage an
Ralph Brinkhaus
CDU

Sehr geehrter Herr Brinkhaus,

Senioren
29. März 2017

(...) Nach zwölf Jahren ohne Anpassung der Vergütung ist es Zeit, die finanzielle Ausstattung zu verbessern, da haben Sie völlig recht. Sie leisten wertvolle Arbeit, die gerade in unserer alternden Gesellschaft mit Zunahme betreuungsbedürftiger Menschen mehr als wichtig ist. Daher ist eine bessere Vergütung ein richtiger Schritt, um die qualitativ hochwertige Betreuung - die auch Sie leisten - in Zukunft gewährleisten zu können. (...)

Copyright: Tobias Koch
Frage an
Ralph Brinkhaus
CDU

Sehr geehrter Herr Brinkhaus!

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
04. Februar 2017

(...) Dass ich in Kontakt mit Bürgerinnen und Bürgern sowie mit Interessenvertretern bin, mir ihre Sorgen und Nöte anhöre und mich ihrer Kritik stelle, bedeutet aber nicht, dass sie die Politik bestimmen. Es ist meine Aufgabe, alle Informationen kritisch zu hinterfragen, mir ein eigenes Bild zu machen und verschiedene Interessen und Argumente gegeneinander abzuwägen. (...)

Copyright: Tobias Koch
Frage an
Ralph Brinkhaus
CDU

Sehr geehrter Herr Brinkhaus,

wird die Bundesregierung noch vor der Bundestagswahl 2017 das Wahlrecht ändern mit dem Ziel, einen XXL-Bundestag zu vermeiden (d.h. Festschreibung auf max. 630 Abgeordnete)?

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
26. Januar 2017

(...) Nach dem geltendem Bundestagswahlrecht werden Überhangmandate ausgeglichen. Dies stellt zwar einerseits sicher, dass der Bundestag unter Wahrung des Erststimmenergebnisses proportional nach dem Zweitstimmenergebnis zusammengesetzt ist. (...)

Copyright: Tobias Koch
Frage an
Ralph Brinkhaus
CDU

Sehr geehrter Herr Abgeordneter Brinkhaus

Finanzen
30. November 2016

(...) Für die Einführung der Abgeltungssteuer gab es gute Gründe. Zum einen sollte ein attraktiver und international wettbewerbsfähiger Steuersatz für Kapitaleinkünfte erreicht und die Gewinnermittlung und Verlustverrechnung für Steuerzahler und die Steuerverwaltung vereinfacht werden. Zudem sollten eine einheitliche Besteuerung von Kapitaleinkommen und der pauschale Werbungskostenabzug für mehr Transparenz und weniger Gestaltungsanfälligkeit sorgen. (...)