Fragen an die Abgeordneten — Bundestag 2013-2017

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 94 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 94 Fragen aus dem Themenbereich Frauen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Frauen 19Jan2016

Sehr geehrter Herr Dr. Braucksiepe,

Haben Sie den Brief von 50 CDU-Abgeordneten an Frau Merkel zur Flüchtlingspolitik auch unterschrieben...

Von: Gbefgra Ivrjrtre

Sehr geehrter Herr Vieweger,

vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal abgeordnetenwatch. Ich bitte Sie, sich mit Ihrer Anfrage direkt...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

# Frauen 7Jan2016

Sehr geehrte Frau Giousouf,

in der Silvesternacht hat es in Köln (und in anderen Städten) abscheuliche Übergriffe auf Frauen gegeben. Das...

Von: Ovetvg Nhrefjnyq

An:

(...) zunächst die eindeutige Antwort auf Ihre letzte Frage: Wir erteilen Menschen Asyl, die aufgrund von Herkunft, Religion oder Geschlecht in ihrer Heimat verfolgt werden. Wer dieses Grundrecht mit Füßen tritt, indem er in unserem Land Frauen sexuell erniedrigt und beraubt, hat dieses Recht verwirkt und muss schneller abgeschoben werden. Diese Straftäter sind eine Gefahr für unsere Gesamtgesellschaft. (...)

# Frauen 26Nov2015

Sehr geehrte Katrin Göring-Eckardt,

wird sich Ihre Bundestagsfraktion dafür einsetzen, dass eine legale Einreise von Flüchtlingen aus den...

Von: Fgrssra Züyyre

An:

(...) Die Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat sich immer für eine europäische Lösung der Flüchtlingsfrage eingesetzt. Dazu zählt die Vereinfachung der legalen Einreise, zum Beispiel über Kontingentlösungen, als auch ein prioritärer Zugang für hilfsbedürftige Menschen. (...)

# Frauen 8Okt2015

Sehr geehrte Frau Schwarzer,

können Sie bitte freundlicherweise in Erfahrung bringen, wann ggf. eine (welche?) Vorschrift in ein Gesetzbuch...

Von: Jvysevrq Zrvßare

(...) Eine Anerkennung der Vaterschaft ist gemäß § 1594 BGB bereits vorgeburtlich möglich. Spricht eine Schwangere(volljährig) im Jugendamt diesbezüglich vor, sind die Mitarbeiter ihr im Rahmen einer Beratung und Unterstützung gemäß § 52 a SGB VIII oder im Rahmen einer Beistandschaft gemäß § 1712 ff BGB behilflich. (...)

# Frauen 22Sep2015

Sehr geehrte Frau Nahles,

ein Problem ist aus meiner Sicht,dass das einzelne Unternehmen von sich aus immer Versuchen wird die Kosten der...

Von: Avpbyr Oöuavfpu

An:

(...) ich verstehe Ihr Anliegen nicht ganz. In erster Linie geht es darum, dass Kinder nicht der Grund sein dürfen, dass Frauen am Arbeitsmarkt ausgegrenzt werden, wie es noch zu häufig vorkommt. (...)

# Frauen 19Juli2015

Sehr geehrter Herr Koenigs

Ich bin seit ca 30 Jahren Landarzt, Mitglied der GRÜNEN und in der Flüchtlingspoblematik tätig.

Ganz kurz...

Von: Enys Anhwbxf

An:
Tom Koenigs
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Naujoks,

vielen Dank für Ihre Mail.
Meine Mitarbeiterin aus dem Wahlkreisbüro in Gießen wird sich in den nächsten...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

# Frauen 1Juli2015

Sehr geehrter Herr Beck,
danke für die Antwort.

Ich muss wohl meine dritte Frage erläutern:
Sie schreiben: "Alle drei...

Von: Xynhf Fpuzvqg

An:
Volker Beck
DIE GRÜNEN

(...) Zu den Verbrechen im Namen des Islam: Muslima und Muslime in Deutschland für die Verbrechen des IS in Haftung zu nehmen, wäre genauso absurd, wie deutsche Christen für den Rassismus des KuKluxKlan verantwortlich zu machen. Und erlauben Sie mir, dass wir nicht weit in die Geschichte zurück gehen: Wir erinnern beispielsweise an die Verbrechen im Namen des Christentum, von den Kreuzzügen oder den Pogromen von 1096 in Speyer und Worms bis zu dem konfessionellen Konflikt in Nordirland. (...)

# Frauen 29Juni2015

In Ihrer Antwort vom 19.5.2015 hier auf abgeordnetenwatch schreiben Sie:
"und das Diskriminierungsverbot aufgrund der sexuellen Identität...

Von: Xynhf Fpuzvqg

An:
Volker Beck
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Herr Beck hat zur verfassungsrechtlichen Bewertung der #Ehefüralle hier Stellung genommen: http://www.resonanzboden.com/echtzeit/ehefueralle-was-spricht-dagegen-ni... (...)

# Frauen 15Apr2015

Sehr geehrte Frau Dr. Launert,

mit Sorge betrachte ich die in Deutschland nach Schutz suchenden Menschen aus Nordafrika und dem Nahen Osten...

Von: Whqvgu Rpxfgrva-Qr Pnfgeb, Qe.

(...) Sicher haben Sie eine ebenso sorgfältige Recherche zu dem Thema betrieben wie ich. In der Tat lassen sich kaum Gründe ausfindig machen, welche belegen, warum es zu einem solch starken Ungleichgewicht hinsichtlich der Geschlechter kommt. (...)

# Frauen 15Apr2015

Sehr geehrte Frau Walter-Rosenheimer,

mit Sorge betrachte ich die in Deutschland nach Schutz suchenden Menschen aus Nordafrika und dem...

Von: Whqvgu Rpxfgrva-Qr Pnfgeb, Qe.

An:

(...) Vor diesem Hintergrund wird berichtet, dass bedrohte Familien oftmals zunächst (auch aus Kostengründen) nur ein Mitglied, das dann zumeist jung und männlich ist, auf den gefahrvollen Weg schicken. Oft hoffen die Familien darauf, dass das Familienmitglied irgendwo in Europa einen Schutzstatus erhält und ein darauffolgender geregelter Nachzug möglich ist. (...)

# Frauen 15Apr2015

Sehr geehrte Frau Bulling-Schröter,

mit Sorge betrachte ich die in Deutschland nach Schutz suchenden Menschen aus Nordafrika und dem Nahen...

Von: Whqvgu Rpxfgrva-Qr Pnfgeb, Qe.

An:

(...) tun? Wir setzen uns für sichere und legale Einreisewege für Flüchtlinge in die EU ein. Dies würde insbesondere auch weiblichen Flüchtlingen eine gefahrlose Flucht ermöglichen. (...)

# Frauen 15Apr2015

Sehr geehrte Frau Gohlke,

mit Sorge betrachte ich die in Deutschland nach Schutz suchenden Menschen aus Nordafrika und dem Nahen Osten....

Von: Whqvgu Rpxfgrva-Qr Pnfgeb, Qe.

An:
Nicole Gohlke
DIE LINKE

(...) Das Massensterben im Mittelmeer, für das auch die Bundesregierung mitverantwortlich ist, muss endlich ein Ende haben! Wir setzen uns für sichere und legale Einreisewege für Flüchtlinge in die EU ein, was auch insbesondere weiblichen Flüchtlingen eine gefahrlose Flucht ermöglichen würde. (...)

Pages