Fragen an die Abgeordneten — Bundestag 2013-2017

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 19102 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 19102 Fragen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrte Frau Schmidt,

es geht mir um die Autobahnprivatisierung.
Der Bundesrat hat eine Stellungnahme der Bundesregierung zu...

Von: Cuvyvcc Cbavgxn

An: Dagmar Schmidt, MdB (2017)

(...) Ich, wie die Mehrheit meiner Kolleginnen und Kollegen aus der SPD Bundestagsfraktion, befürworte eine „Anstalt des öffentlichen Rechtes“, die frei von Renditeerwartungen privater Investoren ist und unter der Hoheit des Bundestages steht. Eine versteckte Privatisierung oder GmbH lehne ich ab. (...)

# Frauen 28März2017

Sehr geehrter Herr Daldrup,

warum werden die, in der Argenda 2010 veränderten Bedingungen für Witwenrentenhinzuverdienste nicht von der...

Von: Znevn Onegu-Fpuavrqre

(...) Leider konkretisieren Sie nicht, welche geänderten Bedingungen bei der Hinterbliebenenrente Ihrer Meinung nach warum angegangen werden sollten. (...) Eine Klarstellung vorweg: Die Anrechnung von eigenem Einkommen auf die Hinterbliebenenrente wurde bereits zum 1. Januar 1986 mit dem Hinterbliebenenrenten- und Erziehungszeiten-Gesetz (HEZG) von der damals regierenden Koalition aus CDU/CSU und FDP eingeführt. Seitdem wird Einkommen der Witwe oder des Witwers, das einen Freibetrag übersteigt, zu 40 Prozent auf die Hinterbliebenenrente angerechnet. (...) Im Jahr 2002 wurde die Hinterbliebenenrente von der SPD-geführten Regierung reformiert. Mit dem Altersvermögensergänzungsgesetz (AVmEG) haben wir dafür gesorgt, dass alle Einkommensarten gleich behandelt werden, indem neben Einkünften aus Arbeit auch Einkünfte aus Vermögen auf die Hinterbliebenenrente angerechnet werden. (...) Das Ziel dieser Regelung war, die Hinterbliebenenrente zielgenauer auf Personen auszurichten, die wegen der Erziehung von Kindern regelmäßig keiner durchgehenden Erwerbstätigkeit nachgehen konnten. (...) Da Sie zwei Kinder erzogen haben, sollten Sie zu Ihrer Hinterbliebenenrente zusätzlich 91,34 Euro bekommen. (...)

# Umwelt 28März2017

Sehr geehrte Frau Göring-Eckhardt,

heute war wieder das Atomkraftwerk Tihange Thema in den Medien. Wann wollen sie, die Grünen, das Thema...

Von: Senax Svrqyre

An:

(...) Denn wir Grünen, gerade auch die Bundestagsfraktion in Berlin, haben uns massiv darum bemüht, Licht ins Dunkel um die unhaltbaren Zustände im belgischen AKW Tihange zu bringen. (...) Vielleicht interessieren Sie auch weitere Details, die Sie gerne aus der folgenden Liste der Aktivitäten der bündnisgrünen Bundestagsfraktion zur Situation im belgischen AKW Tihange entnehmen können: (...) Schriftliche Frage zur Bewertung der Materialschäden im AKW Tihange, 19.02.16 (...)

# Sicherheit 28März2017

Guten Tag Herr Gabriel,

nicht ein einziges sich in der NATO befindliches Land wurde je von einem anderen Land angegriffen. Warum nur waren...

Von: Crgen Jvgg

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 28März2017

Sehr geehrte Frau Nahles,

Ein Beitrag des ZDF Magazins Zoom hat mich auf die Problematik der "Arbeit auf Abruf" aufmerksam gemacht.
...

Von: Znegva Xehsg

An:

Sehr geehrter Herr Kruft,

ja, auch mir sind die Probleme in diesem Bereich bekannt. Immer wieder beschäftigen wir uns mit den Problemen der...

# Arbeit 28März2017

Sehr geehrte Frau Schmidt,

die Leih- und Zeitarbeit, sowie auch die Befristungen haben, auch für hochqualifizierte ArbeitnehmerInnen, mit...

Von: Wöet Yvaqrubym

An: Dagmar Schmidt, MdB (2017)

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 28März2017

Sehr geehrte Frau Tank,

die Leih- und Zeitarbeit, sowie auch die Befristungen haben, auch für hochqualifizierte ArbeitnehmerInnen, mit der...

Von: Wöet Yvaqrubym

An:
Azize Tank
DIE LINKE

(...) DIE LINKE. teilt Ihre Sorge, dass Leiharbeit, sowie befristete Arbeitsverhältnisse zu einer neuen Regel geworden sind, welche die gesellschaftliche Teilhabe sowie die Lebensqualität und Planungsfähigkeit von Millionen Beschäftigten und ihren Familien in unakzeptabler Weise einschränken. Wir wollen gemeinsam mit Gewerkschaften und sozialen Bewegungen diese Entwicklung wieder Rückgängig machen. (...)

# Arbeit 28März2017

Sehr geehrte Frau Rüffer,

die Leih- und Zeitarbeit, sowie auch die Befristungen haben, auch für hochqualifizierte ArbeitnehmerInnen, mit...

Von: Wöet Yvaqrubym

An:
Corinna Rüffer
DIE GRÜNEN

(...) Es ist dreist, trotzdem von „Equal Pay“ zu sprechen. Nur wenige Leiharbeitskräfte werden davon profitieren, denn nur jedes vierte Leiharbeitsverhältnis dauert höchstens neun Monate. Das geplante Gesetz ist und bleibt eine Mogelpackung. (...)

# Arbeit 28März2017

Sehr geehrte Frau Griese,

die Leih- und Zeitarbeit, sowie auch die Befristungen haben, auch für hochqualifizierte ArbeitnehmerInnen, mit...

Von: Wöet Yvaqrubym

An: Kerstin Griese MdB

(...) Die Leiharbeit wird durch die neue Überlassungshöchstdauer von 18 Monaten und den Grundsatz von Equal Pay ab dem 9 Monat besser reguliert. Damit wird die Leiharbeit auf ihre eigentliche Funktion zurückgeführt: das Abfedern von Auftragsspitzen und auf die Möglichkeit, Vertretungen für einen kurzen Zeitraum einzusetzen. (...)

# Finanzen 28März2017

Sehr geehrte Frau Bundessozialministerin Nahles MdB,

in Ihren Zuständigkeitsbereich fällt bekanntlich die Fachaufsicht sowohl über die...

Von: Thvqb Ynatrafgüpx

An:

Sehr geehrter Herr Langenstück,

Sie unterliegen einem Irrtum. Das Bundesamt ist eine Bundesbehörde im Geschäftsbereich des...

# Soziales 28März2017

Guten Tag Herr Jarzombek,

kurz zu meiner Person, ich bin männlich 35 Jahre alt, wohne in Düsseldorf, stehe in einem festen...

Von: Gvyy Tbuznaa

(...) Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Bundesregierung versucht, effektiv gegen Altersarmut vorzugehen, z.B. durch die jährlichen Rentensteigerungen, die Erhöhung der Mütterrente und die Schaffung neuer sozialversicherungspflichtiger Arbeitsstellen. Dies sollte auch Ihrer Großmutter zugutekommen. (...)

# Umwelt 28März2017

Liebe Frau Merkel,

wäre es nicht doch möglich die Uhrzeitumstellung wieder abzuschaffen?
Eigentlich bringt es doch keine...

Von: Urvqv Znevn Uhore

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Pages