Fragen an Florian Pronold

SPD | Abgeordneter Bundestag 2009-2013
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 42 Fragen.

Sie sehen 42 Fragen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Soziales 26Sep2013

Sehr geehrter Herr Pronold,

wir brauchen einen Mindestlohn, da sind wir denke ich einer Meinung.
Wieso also nicht noch vor der...

Von: Cnhy Fpuebrqre

An:

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Die SPD ist für einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir diese Forderung in dieser Legislaturperiode durchsetzen können. (...)

Sehr geehrter Herr Pronold,

auf der BR.de-Seite heißt es für Adams Begründung für die CSU-Wahlstimme u.A., "Pronold soll unter anderem von...

Von: Yhqjvt Avrqreoretre

An:

(...) die Darstellung ist falsch. (...)

Sehr geehrter Herr Pronold,

welche Argumente hätten Sie, die gegen die Einführung einer PKW-Maut sprechen würden ?
Wenn man hört,...

Von: Jreare Tevrfraoebpx

An:

(...) Die Bundesregierung hat in einer Antwort auf die Kleine Anfrage „Zukunft des Mautkonzeptes in Deutschland“ (Bundestagsdrucksache 17/11098 vom 19.10.2012) der SPD-Fraktion eingeräumt, dass Kompensationen für deutsche Autofahrer in unmittelbarem Zusammenhang mit der Einführung einer Pkw- Maut bzw. Pkw-Vignette gegen das europarechtliche Diskriminierungsverbot verstoßen. Mit anderen Worten: Eine Vignette oder eine Maut gibt es nur für alle oder für keinen. (...)

Sehr geehrter Herr Pronold,

Herr Mannke hat Sie gefragt, welche Gesamtposition zu Stuttgart21 die SPD im Bund und im Land Baden-...

Von: Ryvfnorgu Züyyre

An:

Sehr geehrte Frau Müller,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Meine Antwort an Herrn Znaaxr vom
02.05....

Sehr geehrter Herr Pronold,

Ich hatte Sie gefragt, welche Gesamtposition in Bund und Land die SPD zu Stuttgart21 vertritt.
...

Von: Hjr Znaaxr

An:

Siehe Anlage

Mit freundlichen Grüßen

Helge Staude (Mitarbeiter)

Sehr geehrter Herr Pronold,

ich versuche herauszufinden, ob die SPD eine in Bund und Land (BaWü) einheitliche volkswirtschaftlich...

Von: Hjr Znaaxr

An:

(...) Bisher sind die Ausstiegskosten des Projekts gegenüber dem Deutschen Bundestag lediglich vage mit voraussichtlich zwei Milliarden Euro beziffert worden. Minister Ramsauer hat dem Deutschen Bundestag keine eindeutige Kostenrechnung vorgelegt. (...)

# Arbeit 18Jan2013

Hallo!

Ich arbeite als Berufsbetreuerin und wie auch meine Kollegen hoffte ich auf die Umsatzsteuerbefreiung. Gestern wurde das Gesetzt...

Von: Orggvan Zngurvf

An:

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage. CDU/CSU und FDP haben in der letzten Woche das Vermittlungsergebnis zum Jahressteuergesetz 2013 abgelehnt. Dies ist bedauerlich, weil damit zahlreiche wichtige steuerpolitische und steuertechnische Vereinbarungen - dazu gehört auch die von Ihnen angesprochene Umsatzsteuerbefreiung für Berufsbetreuer - nicht in Kraft treten können. (...)

Sehr geehrter Herr Pronold,

vielen Dank für ihre Antwort.
Sie betonen:
"Gleichzeitig sollte aber eine mögliche gesetzliche...

Von: Naarggr Elyy

An:

(...) vielen Dank für Ihre Nachfrage. Eine Beschneidung ist unstreitig ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit des Kindes. Sie ist allerdings nicht rechtswidrig, wenn eine rechtswirksame Einwilligung der sorgeberechtigten Eltern vorliegt. (...)

# Gesundheit 26Nov2012

Sehr geehrter Herr Pronold,

als junger Wähler habe ich einige Fragen bezüglich ihrer Ansicht zur aktuellen Sucht/Drogenpolitik.

1....

Von: Trbet Fpuahcc

An:

(...) Ich halte eine grundsätzlich unterschiedliche Behandlung der Fahrtauglichkeit zwischen Cannabiskonsumenten und Alkoholkonsumenten für nicht hinnehmbar. Ein wissenschaftlich fundierter THC-Grenzwerte für den Straßenverkehr ist deshalb wünschenswert. Leider gibt es bislang immer noch wenige wissenschaftlich valide Untersuchungsmethoden darüber, ob die Fahrtauglichkeit bei THC-Gehalt im Blut tatsächlich beeinträchtigt ist oder nicht. (...)

Sehr geehrter Herr Pronold,

Ich (seit vielen Jahren in muslimisch-christlicher Ehe mit Kindern) habe davon erfahren, dass über 60 Ihrer...

Von: Naarggr Elyy

An:

(...) Bei einer Beschneidung aus rein religiösen Gründen sind zwei grundrechtlich geschützte Rechtsgüter abzuwägen: das Recht des Kindes auf körperliche Unversehrtheit (wie in der UN-Kinderrechtskonvention beschrieben) und das Recht der Eltern auf Ausübung ihrer Religion. Die elterliche Sorge umfasst auch die Bestimmung der Religionszugehörigkeit des Kindes bis zu dessen Religionsmündigkeit. (...)

Lieber Herr Pronold,

wie allen MDB´s steht auch Ihnen ein ansehnlicher Betrag zur Verfügung (meines Wissens über 180.000 Euro jährlich +...

Von: Snovna Gunyre

An:

(...) Die Gehälter werden direkt von der Bundestagsverwaltung an die jeweiligen Mitarbeiter/-innen ausgezahlt. Nicht in Anspruch genommene Personalmittel behält der Deutsche Bundestag ein, sie verfallen am Jahresende. (...)

Sehr geehrter Herr Pronold,

verschiedenen Medien habe ich entnommen, dass sie erneut für den Bundestag kandidieren. Das finde ich...

Von: Znegva Oehpxynpure

An:

(...) In Bayern gibt es die einmalige Situation, dass die bayerische SPD der einzige Landesverband der SPD in Deutschland ist, dem mit der CSU eine Bundespartei gegenübersteht. Dies bedeutet, dass die CSU sehr stark bundespolitische Themen in den Vordergrund stellen und diese dann zusätzlich noch regional begleiten kann. (...)

Pages