Fragen an die Kandidierenden — Thüringen 2009-2014 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 123 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 123 Fragen aus dem Themenbereich Rolle der Regionen und Kommunen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Welche Gestaltungsmöglichkeiten, besonders in grundlegenden Fragen, (z.B. Mindestlohn) wird eine linksgeführte Landesregierung in Thüringen haben...

Von: Sevgm Erv

An:
Heidrun Sedlacik
DIE LINKE

(...) Grundsätzlich ist eine Vollbeschäftigung in Thüringen nur in Verbindung in der gesamten Bundesrepublik möglich. Vollbeschäftigung bedeutet auch nicht, dass es keine Arbeitslosen mehr geben wird. (...)

Sehr geehrter Herr Bilay,
wie ich aus dem Wahlmaterial erfahren habe wohnen Sie in der Stadt Eisenach.
Aus der Presse habe ich in der...

Von: Fnovar Arhuähfre

An:
Sascha Bilay
DIE LINKE

(...) Ich setze mich also für eine Diskussion über Gemeindeneugliederungen ein, die nach vorne diskutiert wird und nicht wegen einer Abwehrhaltung gegenüber größeren Städten erfolgt. Hier hat die CDU in Thüringen viel Schaden angerichtet, weil sie ein Leitbild für die Gemeinden verhindert hat. (...)

Sehr geehrter Herr Bilay,
wie ich aus dem Wahlmaterial erfahren habe wohnen Sie in der Stadt Eisenach.
Aus der Presse habe ich in der...

Von: Fnovar Arhuähfre

An:
Sascha Bilay
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Kuschel,
in der Vergangenheit konnte man aus der Presse entnehmen, dass die finanzielle Situation der Stadt Eisenach...

Von: Fnovar Arhuähfre

An:
Frank Kuschel
DIE LINKE

(...) ich teile Ihre Einschätzung im Bezug auf die Finanzsituation der Stadt Eisenach. Die Finanzprobleme der Stadt Eisenach sind nicht in erster Linie auf das Versagen der dort verantwortlichen Kommunalpolitiker zurückzuführen. Vielmehr ist die Situation struktureller Natur. (...)

Hallo Frau Pfefferlein,

wie lauten die Eckpunkte Ihres Wahlprogramms?
Wie wollen Sie den Kyffhäuserkreis im Landtag repräsentieren?...

Von: Zrynavr Zhgu

An:
Babette Pfefferlein
DIE GRÜNEN

(...) Als einfaches Beispiel (für mich als Sondershäuserin) sind unsere Gewerbegebiete, leider nicht dem Namen entsprechend, denn das Gewerbe fehlt in der benötigten Menge. Auch als „Grünen- Politikerin“ verbaut man seinen Blick nicht vor den Problemen der Bürger und Bürgerinnen: Nur von einer intakten Natur kann man nicht leben, sondern von realen Lohneinkünften. Aber ich als Grüne vertrete den Standpunkt, dass alles was wir heute Entscheiden und Umsetzen, auch nachhaltig gedacht werden sollte. (...)

Hallo Herr Kuschel,

in der Thüringer Kommunalordnung ist das Akteneinsichtsrecht für Gemeinderäte geregelt, wonach nur ein viertel der...

Von: Xbaenq Fgrssra

An:
Frank Kuschel
DIE LINKE

(...) ich halte es für sehr bedenklich, dass in Thüringen nicht jedes Gemeinderatesmitglied (trifft auch für Kreistagsmitglieder zu) ein Akteneinsichtsrecht besitzt. Da stellt sich die Frage, wie das einzelne Gemeinderatsmitglied sein Mandat richtig wahrnehmen soll, wozu auch die Kontrolle der Beschlusserfüllung durch die Verwaltung gehört. (...)

Hallo Herr Herrmann,
mich interessiert, wie Sie für unsere Region, insbesondere, die finanziell stark angeschlagenen Städte und Gemeinden...

Von: Wüetra Unem

An:
Thomas Herrmann
FREIE WÄHLER

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Kuschel,

die Abwasserentsorgung wird ebenfalls wieder in der kommenden Legislaturperiode im Focus der Kommunalpolitik...

Von: Ybgune Naqernf Jrvqraonpu

An:
Frank Kuschel
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Kuschel,

die Abwasserentsorgung wird ebenfalls wieder in der kommenden Legislaturperiode im Focus der Kommunalpolitik...

Von: Ybgune Naqernf Jrvqraonpu

An:
Frank Kuschel
DIE LINKE

(...) in der Abwasserpolitik ist ein Umsteuern notwendig. Die bisherige einseitige Orientierung auf zentrale Kläranlagen muss ein Ende haben. Zentrale Kläranlagen verursachen gigantische Kosten und ihre ökologische Sinnhaftigkeit ist umstritten. (...)

was ist ihre zielstellung zur neuregelung oder abschaffung der 1-euro-jobs und damit der diskriminierung von hartz 4 empfängern durch die...

Von: Fraf Unegjvt-Treuneq

An:
Rudolf Ehrich
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

was ist ihre zielstellung zur neuregelung oder abschaffung der 1-euro-jobs und damit der diskriminierung von hartz 4 empfängern durch die...

Von: Fraf Unegjvt-Treuneq

An:
Rudolf Ehrich
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Hallo Frau Mühlbauer,

heute fuhr ich durch den Ilmkreis und war erfreut über Ihre Kandidatur. Schade, dass Sie Ihr Konterfei bisher nicht...

Von: Treuneq Ubsznaa

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Pages