Fragen an die Abgeordneten — Bundestag 2005-2009

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 495 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 495 Fragen aus dem Themenbereich Land- und Forstwirtschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Bleser,

mit Abscheu und Ekel habe ich den Bericht der Sendung Kontraste vom 30. Juli 2009 (...

Von: Puevfgbcu Ebfgvt

An:

(...) Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion will keine Kastration von Ferkeln mehr ohne Schmerzbehandlung, um die Belastung der Tiere zu reduzieren. Eine postoperative Schmerzmittelbehandlung als alleinige Maßnahme zur Schmerzbehandlung bei bzw. (...)

Sehr geehrte Frau Höfken-Deipenbrock,

mit Abscheu und Ekel habe ich den Bericht der Sendung Kontraste vom 30. Juli 2009 (...

Von: Puevfgbcu Ebfgvt

An:

(...) wir von Bündnis 90/Die Grünen lehnen die Kastration von Ferkeln ohne Betäubung ab. Die Verankerung des Tierschutzes im Grundgesetz und das deutsche Tierschutzgesetz verlangen, dass Tieren ohne vernünftigen Grund keine Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügt werden dürfen. (...)

Zur Blauzungenimpfung

Sehr geehrte Frau Ministerin Aigner,

mir ist trotz Ihrer Antwort vom 03.08.2009 nach wie vor nicht bekannt, ob...

Von: Urvare Ybuznaa

An:

Sehr geehrter Herr Lohmann,

wie ich Ihnen bereits in meiner ersten Antwort mitgeteilt habe, liegt die Zuständigkeit in dieser Frage bei dem...

Sehr geehrter Herr Straubinger.

Was beabsichtigen sie und ihre Partei (falls sie bei der nächsten Bundestagswahl mit der FDP eine Koalition...

Von: Fgrsna Xnfgrauhore

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Guten Tag Herr Ferlemann.
Wie stehen sie zu der aktuellen Lage der deutschen Milchwirtschaft? Wie sieht ihrer Meinung nach die Lösung für...

Von: Wbua Urvaf

An:

Sehr geehrter Herr Heins,

ich bedanke mich für Ihre Frage vom 21.07.2009.

Die Position, die ich vertrete, finden Sie im Wahlprogramm...

Sehr geehrte Frau Maisch

Ich betreibe einen Milchviebetrieb im Vogelsberg nun sind die Milchpreise Dank der CDU , SPD und FDP Milchpolitik...

Von: Gnawn Cbqyrfpu

An:
Nicole Maisch
DIE GRÜNEN

(...) Leider wurden unsere Anträge von CDU/CSU, SPD und FDP abgelehnt. Wir halten die Umsetzung dieser beiden Ansätze aber für dringend erforderlich, um dauerhaft faire Preise für die Milchviehbetriebe erzielen zu können, und werden weiter dafür kämpfen. (...)

Warum müssen Bullenmäster keine Blauzungenimpfung durchführen?
Wer übernimmt die Produkthaftung,wenn durch die Milch,oder das Fleisch...

Von: Evgn Xvraoretre

An:

(...) Nach den geltenden rechtlichen Vorgaben ist der Tierhalter grundsätzlich verpflichtet, Rinder, Schafe und Ziegen seines Bestandes gegen das Virus der Blauzungenkrankheit Serotyp 8 (BTV-8) impfen zu lassen. Die zuständige Behörde kann Ausnahmen von dem Impfgebot für ein Tier, einen Bestand oder ein bestimmtes Gebiet genehmigen, sofern Belange der Tierseuchenbekämpfung nicht entgegen stehen. (...)

Fragen zur Blauzungenimpfung

Sehr geehrte Frau Ministerin,

eine sehr substanzielle Frage habe ich zur Einführung der...

Von: Urvare Ybuznaa

An:

(...) Die von Ihnen angesprochene Impfstudie, die zur Klärung von Fragen im Zusammenhang mit Wirksamkeit und Nebenwirkungen der drei Impfstoffe gegen das Virus der Blauzungenkrankheit Serotyp 8 vor dem Beginn der Impfkampagne 2008 diente, wurde von Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt und vom Friedrich-Loeffler-Institut wissenschaftlich begleitet. Es bleibt mir daher nur, Ihnen mitzuteilen, dass mein Haus keinen Einfluss darauf hatte, wer die dazugehörigen (End)Protokolle unterzeichnete. (...)

Hallo, Herr Abgeordneter,

Können Sie mir sagen warum Südzucker A.G. bei einem Reingewinn von ca. 160 Mio. € (aus Börsennachrichten in jeder...

Von: Ybgune Onegm

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Hallo, Herr Abgeordneter,

Können Sie mir sagen, warum Südzucker A.G. bei einem Reingewinn von ca. 160 Mio. € im Geschäftsjahr 2008/09 etwa...

Von: Ybgune Onegm

(...) Ich möchte noch einmal betonen, dass die Gewährung von Direktzahlungen der EU kein Verteilen von Almosen oder Sozialleistungen darstellt. Sie sind vielmehr ein Ausgleich für gesellschaftlich gewollte Leistungen der Land- und Ernährungswirtschaft wie die Einhaltung strenger Auflagen im Tier- oder Naturschutz oder die Erhaltung der Kulturlandschaft. (...)

Sehr geehrter Herr Fricke,
wie stehen Sie und Ihre Fraktion/Partei eigentlich zum Thema Agrarsubventionen und hierbei vor allem zu den...

Von: Urael Ebß

An:

(...) Mich ärgert aus ethischen Gründen besonders, dass unser eigentliches Grundanliegen, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben, durch EU-Exportsubventionen explizit behindert wenn nicht sogar im Einzelfall verhindert wird. Auch als Haushälter stört es mich, wenn ich auf der einen Seite den Agrarexport mit Steuermittel subventioniere, um dessen negative Folgen auf der anderen Seite dann wieder mit Entwicklungshilfe abzumildern zu wollen, dies wiederum mit Steuergeldern. (...)

Sehr geehrter Herr Ernst,

mit Bestürzung habe ich die Entscheidung der EU hinsichtlich der Vermarktung von Klonfleisch vernommen.

...

Von: nyrknaqre xbcvrgm

An:
Klaus Ernst
DIE LINKE

(...) ich lehne das Klonen von Tieren ab. Klonen bedeutet eine unnötige Einschränkung der genetischen Vielfalt. Es wird auf erhebliche Verbraucherablehnung stoßen und ist moralisch bedenklich. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.