Fragen an die Abgeordneten — Hamburg 2004-2008

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 101 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 101 Fragen aus dem Themenbereich Kultur

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Kultur 28Feb2008

Der Verein KOÏNZI-DANCE interdisziplinäre Kunst Hamburg e.V. plant eine Tagung nebst einwöchigem zur Verbindung von Architektur und Tanz gemeinsam...

Von: Aryr Yvcc

An:
Manuel Sarrazin
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Kultur 28Feb2008

Der Verein KOÏNZI-DANCE interdisziplinäre Kunst Hamburg e.V. plant eine Tagung nebst einwöchigem zur Verbindung von Architektur und Tanz gemeinsam...

Von: Aryr Yvcc

Sehr geehrte Frau Lipp,

bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an den Infopoint Europa oder an die Europaabteilung der Kulturbehörde....

# Kultur 22Jan2008

Sehr geehrter Herr Niedmers,

viele Wandsbeker haben kein Verständnis dafür, dass der Senat Ende 2006 das Wandsbeker Bürgerhaus ersatzlos...

Von: Nyrknaqre Jrvy

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Kultur 21Jan2008

Sehr geehrte Frau Blömeke,

ich habe gehört, dass der Volksmarkt ,der viermal jährlich auf dem Volksdorfer Wochenmarkt stattfindet und nicht...

Von: Qrgyri Enzzr

An:
Christiane Blömeke
DIE GRÜNEN

(...) Die GAL hat für die letzte Bezirksverammlung in dieser Legislatur einen Antrag eingereicht, mit dem sie das Bezirksamt auffordert dafür zu sorgen, dass die bisherige Qualtität und Anzahl der Volksdorfer Volksmärkte nicht durch rein kommerziell ausgrichtete Flohmärkte eingeschränkt wird. Außerdem wurde bereits vor einigen Jahren von den örtlichen politischen Gremien ein Kritierienkatalog erstellt, der Anforderungen an mögliche Flohmarktbewerber stellt. (...)

# Kultur 19Dez2007

Sehr geehrte Frau Stapelfeldt

wie man jetzt am sog. Kaispeicher A sehen kann, wird dieser praktisch vollständig abgerissen. Es kann also...

Von: Qvrgre Xäguare

(...) Dennoch hat die SPD-Fraktion von vornherein vor abenteuerlichen Kalkulationen gewarnt. Wir haben gezögert, der Realisierung des Projektes zuzustimmen, weil wir – wie sich inzwischen heraus gestellt hat - zu recht befürchtet haben, dass der CDU-Senat das Projekt billig gerechnet hat. (...)

# Kultur 30Nov2007

Sehr geehrter Herr Egloff,

in Ihrem Heimatbezirk Wandsbek setzt sich eine sehr engagierte Bürgerinitiative für ein Kultur- und...

Von: Nyrknaqre Jrvy

An:

(...) Die Art und Weise wie der Senat und das Bezirksamt hier mit den zahlreichen im Bürgerhaus Wandsbek beheimateten Einrichtungen umgegangen sind, ist in meinen Augen skandalös. Stadtteilkultur und ehrenamtliches Engagement sind zwei wesentliche Beiträge zu einer funktionierenden Gesellschaft und sollten daher unterstützt werden, wo es nur geht. (...)

# Kultur 5Nov2007

Guten Tag Herr Egloff,

Laut Senatsbeschloss vom 25.09.07 soll der "City Cent Hamburg" (Tourismusfond) in Höhe von 2 Millionen €...

Von: Fnovar Oenha

An:

(...) Die Finanzierung erfolgt bedauerlicherweise aus einem Haushaltstitel mit dem Titel "Zuweisungen an team.arbeit.hamburg für die Förderung der Integration von Arbeitslosengeld II-Beziehenden", also mit Mitteln, die für die Integration von Langzeitarbeitslosen gedacht waren. Der Senat entzieht diese Mittel also - sofern sich eine Mehrheit für diese Vorgehensweise findet - ihrem ursprünglichen Verwendungszweck und begründet das damit, dass Wirtschaftsförderung schließlich auch neue Arbeitsplätze für Langzeitarbeitslose schaffe. Die SPD hat dieses Verhalten wiederholt missbilligt und solchen Anträgen nicht zugestimmt. (...)

# Kultur 1Nov2007

Sehr geehrter Herr Dr. Maier,

ich möchte noch einmal auf die Vorgänge um den "Mollerschen Palais" eingehen, in der Antwort an Frau Imroll...

Von: Fvyxr Bcsre

An:
Dr. Willfried Maier
DIE GRÜNEN

Sehr geehrte Frau Opfer,

ich persönlich weiß nicht mehr, als ich in der Antwort an Frau Imroll geschrieben habe und was ich durch das "fast...

# Kultur 10Okt2007

...hier politische Kultur, in diesem Fall:
Internet-Domain www.wahlkreis-wandsbek.de

...

Von: Znaserq Orafry

(...) Ob in der Politik oder Wirtschaft – hier wie dort ist es durchaus Usus, sich bestimmte Domains zu sichern und auf diesen über sich und seine Arbeit zu informieren. Und da wir auch gegen keinerlei Namensrechte verstoßen, ist unser Vorgehen politisch wie rechtlich absolut einwandfrei. (...)

# Kultur 13Sep2007

Sehr geehrter Herr Abgeordneter,

das Bismark-Bad in Altona ist leider geschlossen worden; das neue Bad wird jetzt erst gebaut und viele...

Von: Erangr Ibtyre

An:

(...) Auch eine zeitweise Schließung eines Schwimmbades - zum Beispiel zum Verkauf der Grundstücksfläche zur Finanzierung eines Badneubaus - ist demzufolge sportfachlich und sportpolitisch aus meiner Sicht nicht machbar. Hier steht m. (...)

# Kultur 4Sep2007

Sehr geehrter Herr Dr. Maier,

herzlichen Dank für Ihre baldige Antwort.
Ich hatte das Glück, in einer rechtsstaatlichen Demokratie...

Von: Ovetvg Vzebyy

An:
Dr. Willfried Maier
DIE GRÜNEN

(...) die GAL-Fraktion hat hohes Interesse an der Erforschung der jüdischen Lebenssituation in Hamburg während der NS-Zeit und der Verbrechen, die damals an der jüdischen Bevölkerung Hamburgs begangen wurden. Wir unterstützen deshalb die Einrichtungen der Stadt und der Universität, die sich mit diesen Themen speziell befassen, ebenso alle privaten und zivilgesellschaftlichen Initiativen, wie z.B. den Verein, der sich mit Erforschung und Darstellung der Situation der Juden in Blankenese beschäftigt. (...)

# Kultur 30Aug2007

Sehr geehrter Herr Dr. Maier,
die GAL stellte eine kleine Anfrage an den Senat zum Verkauf des „Mollerschen Palais“ . Mich interessiert in...

Von: Ovetvg Vzebyy

An:
Dr. Willfried Maier
DIE GRÜNEN

(...) Das Mollersche Palais, das zu diesem Zeitpunkt der jüdischen Familie Wolf gehörte, wurde 1937 "arisiert". Das geschah in Form eines erzwungenen Verkaufs gegen eine nicht angemessene, geringe Summe, die anschließend zudem beschlagnahmt wurde. (...)

Pages