Fragen an die Abgeordneten — Hamburg 2004-2008

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 2565 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 2565 Fragen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Dr. Langhein,
Ihre Antwort vom 19.2.08 auf die Frage von Nicola Schader ist unverständlich. Es handelt sich in diesem...

Von: Wna Orueraqg

Offenbar gibt es in diesem Forum Irritationen über meinen Politik-Stil. Ich bin gerne bereit, alle Bürgerfragen im Rahmen meiner (auch außerhalb...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

Sehr geehrter Herr Langhein,

Wieso äußern Sie hier nicht einmal Ihre - jeden (!) Bürger interessierenden - persönlichen politischen Ziele?...

Von: Avpbyn Fpunqre

Offenbar gibt es in diesem Forum Irritationen über meinen Politik-Stil. Ich bin gerne bereit, alle Bürgerfragen im Rahmen meiner (auch außerhalb...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

# Gesundheit 18Feb2008

Guten Tag sehr verehrte Frau Eggers,

können Sie mir bitte mitteilen, welches Verwaltungskonzept bezüglich der Rückführungsgarantie für die...

Von: Wüetra Xyvatre

An:

(...) Der Eingliederungsprozeß der Rückkehrerinnen und Rückkehrer aus den Asklepios-Kliniken, zur Zeit 1400, ist für die hamburgische Verwaltung eine große Herausforderung. Es setzt von allen Beteiligten ein hohes Maß an Solidarität und Flexibilität voraus. (...)

# Finanzen 18Feb2008

Sehr geehrter Herr Lein

Gestern im Fernsehduell sagte Ihr Spitzenkandidat Herr Neumann unter anderen, daß es unter einem SPD geführten...

Von: Obqb Ebuyznaa

An:

(...) Wir haben allerdings auch erklärt, dass sämtliche Privatisierungen gestoppt werden. Ob dies rückwirkend für die Dienstwohnungen der Justizbehörde in Neuengamme noch gelten wird, glaube ich eher nicht. (...)

# Finanzen 18Feb2008

Sehr geehrte Frau Rogalski-Beeck

Gestern im Fernsehduell sagte Ihr Spitzenkandidat Herr Neumann unter anderen, daß es unter einem SPD...

Von: Obqb Ebuyznaa

(...) Was Herr Naumann gemeint hat weiß ich nicht. Ich allerdings war schon immer gegen den Verkauf der Dienstwohnungen der Justizbehörde, außer an die Bewohner selbst, wenn gewünscht. (...)

# Gesundheit 18Feb2008

hallo wir wollten Sie mal fragen wieso sie Alkohol auf partys abschaffen wollen und man da drin nicht rauchen darf und auch bald das Rauchen auf...

Von: qentnan znapri

An:

(...) Was den Alkohol betrifft, wünschen wir uns einen verantwortungsvollen Umgang und achten darauf, dass z.B. Die Wirte ihrer Verantwortung dem Gast gegenüber gerecht werden. Ein Rauchverbot auf der Straße ist nicht geplant. Also weiterhin viel Spaß bei Party&Co., aber bitte mit Augenmaß. (...)

# Integration 18Feb2008

Sehr geehrter Herr Maaß

ich hätte da mal eine Frage und zwar, wieso werden kriminelle Jugendliche nicht hart genug bestraft?
Wieso...

Von: Gngwnan xnchfgn

An:
Christian Maaß
DIE GRÜNEN

(...) Die Unabhängigkeit der Gerichte und der Rechtsprechung garantiert jedoch, dass Urteile unabhängig von politischer Stimmung gefällt werden. Straffällig gewordene Nichtdeutsche werden unter bestimmten Bedingungen (z.B. bei einer Freiheitsstrafe von mehr als 2 Jahren oder bei Drogenhandel) ausgewiesen und abgeschoben. (...)

Sehr geehrte Frau Goetsch,

ich habe am letzten Dienstag die Diskussion "PolitikerInnen im Kreuzverhör" auf Hamburg 1 verfolgt.
Dort...

Von: Puevfgvnar Jbuygznaa

An:
Christa Goetsch
DIE GRÜNEN

(...) Für die Umsetzung des Schulkonzepts "9 macht klug" werden weiter Investitionen in das Schulsystem nötig sein. Hierzu gehört, dass es in den weiterführende Schulen ab der 5. (...)

# Umwelt 17Feb2008

Sehr geehrter Herr Maaß,

seit ich Anfang 2007 nach Hamburg gezogen bin, stelle ich mir die Frage, wieso es hier (im Gegensatz zu anderen...

Von: Senax Enqbjxr

An:
Christian Maaß
DIE GRÜNEN

(...) Es ist leider tatsächlich so, dass Hamburg in Sachen Recycling und Mülltrennung im Vergleich mit den anderen Bundesländern und Städten extrem schlecht abschneidet. (...) Insbesondere haben wir in Hamburg eine unzureichende Infrastruktur bei der Trennung und Erfassung des Abfalls. (...)

# Familie 17Feb2008

Sehr verehrte Frau Veit,

dier CDU Bundesreg. unter Helmut Kohl ist das heutige Kindergeld eingeführt worden, welches höchst unsozial ist....

Von: Nqryoreg Evatjnyq

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 16Feb2008

Sehr verehrter Herr Krüger

welchen Energiemix sehen Sie in der Zukunft für die Energieversorgung in Deutschland?
Was würden Sie...

Von: Naftne Jvyuryz

An:

(...) von den Versorgungsbetrieben, den Verbraucherschutzzentralen oder auch vom Fachhandwerk angeboten werden. Grundsätzlich gehe ich aber davon aus, daß Deutschland einen Energiemix benötigt, um nicht einseitig abhängig zu sein. Daher kann auch der Bau neuer Kohlekraftwerke sinnvoll sein, um so den deutlich höheren Schadstoffausstoß älterer Werke abzubauen. (...)

Sehr geehrter Herr Grund,

zur Zeit kursieren am Osdorfer Born Gerüchte das bei demnächst auslaufender Sozialbindung sich die Lage auf dem...

Von: Oreaq Zrvre

An:
Uwe Grund
SPD

(...) Ich teile auch Ihre Analyse, dass der Senat viel zu wenig für den sozialen Wohnungsbau getan hat. Allein zwischen 2004 und 2006 fielen in Hamburg über 13.000 Wohnungen aus der Mietpreisbindung. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.