Jahrgang
1966
Wohnort
Mainz
Berufliche Qualifikation
Musikwissenschaftlerin (M.A.) und Journalistin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 205: Mainz

Wahlkreisergebnis: 10,8 %

Liste
Landesliste Rheinland-Pfalz, Platz 1

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Tabea Rößner

Ich bin aus voller Überzeugung GRÜNE und könnte daher einfach die Grundwerte grüner Politik aufzählen. Aber das kann man ja alles im Wahlprogramm meiner Partei oder hier im KandidatInnencheck nachlesen. Wenn es aber um meine ganz persönliche Motivation geht, warum ich mich politisch engagiere und erneut für den Bundestag kandidiere, brauche ich gar nicht lange in mich hineinzuhorchen: Was mich seit meiner frühesten Jugend zu gesellschaftlichem Engagement angetrieben hat, ist mein Wunsch nach Freiheit, so zu leben, wie ich es mir wünsche, und nach Gerechtigkeit: Globale Gerechtigkeit, soziale Gerechtigkeit, Geschlechtergerechtigkeit, Generationengerechtigkeit. Dazu gehört, Chancen für alle zu schaffen und den nachfolgenden Generationen nicht die Lebensgrundlagen zu nehmen. Das tue ich auch für meine Kinder, meine Nichten und Neffen, und für ihre Kinder und Kindeskinder. Es geht für mich auch darum, Verantwortung zu übernehmen - für unser Handeln jetzt und die Handlungsmöglichkeiten der nachfolgenden Generationen.

Oder auch für die Lebensbedingungen von Menschen, die nicht das Privileg haben, in Deutschland oder in Europa geboren worden zu sein. Daher habe ich mich schon immer für die Einhaltung und Durchsetzung von Menschenrechten eingesetzt. Menschenwürde und die Grundwerte sind universell, man darf sie nicht mit zweierlei Maß zu messen. Es ist daher wichtig, diese Rechte überall zu vertreten und zu verteidigen. Nur mit Achtung der Menschenrechte ist Demokratie möglich, ist Gerechtigkeit möglich. Wie auch Gerechtigkeit für eine funktionierende Demokratie essentiell ist. Daher mein Engagement als Medienpolitikerin für die Pressefreiheit weltweit, denn Meinungs- und Pressefreiheit sind kein Luxus, sondern ein Gradmesser für die Freiheit des Zusammenlebens in einer Gesellschaft und daher unbedingt zu verteidigen. Auch in der kommenden Wahlperiode werde ich mich für dieses Ziel einsetzen – für eine gerechte Welt für alle.

Über Tabea Rößner

  • Geboren am 7. Dezember 1966 in Sassenberg, Kreis Warendorf, zwei Kinder.
  • 1985 Abitur; 1985 bis 1992 Studium der Musikwissenschaft, Kunstgeschichte, Film- und Fernsehwissenschaft (Universität zu Köln und Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt/ Main); 1992 Magister Artium; 1992 bis 1994 Aufbaustudium: Journalistik und Öffentliches Recht (Johannes Gutenberg-Universität Mainz).
  • 1989 Auslandspraktikum bei dem zeitgenössischen Komponisten Andrew Culver, New York City;
  • 1992 bis 1993 diverse Praktika im Medienbereich (bei Zeitschriften, Nachrichtenagentur, Hörfunk und Fernsehen);
  • 2004 Stipendium des German Marshall Funds – Aufenthalt in den U.S.A.
  • 1991 bis 2009 freie Journalistin, Redakteurin und Autorin vor allem im privaten und öffentlich-rechtlichen Fernsehen.
  • 1987 bis 1991 Engagement in verschiedenen Instituts- und Universitätsgremien an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main;
  • 2000 bis 2006 aktiv in der Elternarbeit (in verschiedenen Gremien und Vereinen);
  • 2006 bis 2008 Vorstandsmitglied im Landesvorstand des Vereins für allein erziehende Mütter und Väter Rheinland-Pfalz;
  • 2008 bis 2010 Vorstandsmitglied der GARRP (Grüne und Alternative in den Räten Rheinland-Pfalz e.V.); seit 2008 Mitglied im Vorstand des Vereins Rheinhessen gegen Rechts e.V.;
  • seit 2010 Vorstandsmitglied Bundesverband Smart City e.V.,
  • (Förder)Mitgliedschaft bei Bürgerenergiegenossenschaft Neuen Energie Bendorf eG, Greenpeace, BUND, Open Ohr, Gegen das Vergessen, Kinderkrippe Gleiwitzer Straße, Europa-Union, Gutenberg-Gesellschaft, Meenzer Drecksäck.
  • Seit 1986 Mitglied bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN;
  • 1999 bis 2006 Kreisvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mainz;
  • 2001 bis 2006 Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz;
  • 1999 bis 2013 Mitglied des Ortsbeirats Mainz-Oberstadt (mit Unterbrechungen);
  • 2004 bis 2012 Mitglied des Stadtrats Mainz.
Alle Fragen in der Übersicht

(...) Sehr geehrte Frau Rössner, weshalb wird im Parlament, im Zeitalter der Digitalisierung, nicht die Möglichkeit geschaffen elektronisch Abzustimmen? Damit wäre die Beschlussfähigkeit sofort ersichtlich und Hammelsprünge hinfällig. (...)

Von: Nqnyoreg Mrvfy

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 16Nov2019

(...) Was war Ihre Motivation, sich trotz Ihrer Kritik am Gesetz Ihrer Stimme zu enthalten? (...)

Von: Znevn Fpuzvrq

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 6Sep2019

(...) Werden Sie sich für eine individuelle Impfentscheidung einsetzen ? (...)

Von: Fbawn Xbaenq

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) Ich sehe die Masern-Impfpflicht, wie von Bundesgesundheitsminister Spahn geplant, sehr kritisch. Gegen eine Pflicht zur Impfung gibt es gute Gründe. Das Robert-Koch-Institut (RKI) wie auch die Ständige Impfkommission (STIKO) warnen vor möglicherweise sogar negativen Effekten. (...)

# Gesundheit 4Sep2019

Liebe Frau Rößner,

werden Sie und die Grünen sich dafür einsetzen, dass es nicht zu dieser - wissenschaftlich höchst umstrittenen -...

Von: Crgre Jhaqre

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) Mit 97% ist die Impfquote bei Kindern bei der ersten Masern-Impfung sehr hoch. Bei der zweiten sind es noch etwa 93%. (...)

(...) Die Moderation dient unter anderem dazu, die Aktivitäten über das Portal und damit die Umsätze des Betreibers zu erhöhen. Dazu legen Moderatoren, die vom Betreiber beschäftigt werden, eine Vielzahl von Profilen fiktiver Personen an und geben sich als diese fiktive Person aus. Alle Aussagen von fiktiven Profilen sind daher frei erfunden. (...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) Ich bewerte die von Ihnen beschriebenen Werbe- und Geschäftsmethoden als rechtswidrig. Dementsprechend habe ich den Sachverhalt an den Bundesverband Verbraucherzentrale weitergeleitet, da den Verbraucherzentralen die Aufgabe zukommt, im Interesse von Verbraucherinnen und Verbrauchern gegen unzulässige Allgemeine Geschäftsbedingungen, unlautere Geschäftspraktiken und Werbemaßnahmen vorzugehen. (...)

(...) Stimmen Sie mir zu, dass die o.g. Gesetzesänderung zu mehr Transparenz in der Öffentlichkeit führen würde? Wäre dies nicht gerade im Hinblick auf nachvollziehbare gleiche Rechtsanwendung dringend geboten? (...)

Von: Eboreg Uüoare

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) Nur rund 3 % der Verfassungsbeschwerden sind überhaupt erfolgreich. Angesichts der immer noch steigenden Eingangszahlen beim Bundesverfassungsgericht würde eine Begründungspflicht bei Nichtannahmen nicht zu einer Stärkung, sondern einer Schwächung des Gerichts führen. Die Beweggründe des Gesetzgebers damals von einer Begründung der Nichtannahme durch das Bundesverfassungsgericht abzusehen, verfangen also auch heute noch. (...)

(...) und Armut und Gesundheit in Deutschland e.V. per Post einen Apell zum im Februar 2019 erschienen Referentenentwurf zum Geordneten-Rückkehr-Gesetz aus dem Bundesinnenministerium (BMI) gesendet. Vier Punkte in diesem Entwurf sehen wir als höchst problematisch an. (...)

Von: Yhvfr Ervaxr

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) Denn wir lehnen das Gesetzespaket klar ab. Die Anhörungen, die am Montag im Innenausschuss stattfanden, haben nochmal ganz deutlich gemacht: Es gibt noch erheblichen Änderungs- und Korrekturbedarf an den vier Gesetzen. Zudem gab es zahlreiche und umfangreiche Änderungen, die so kurzfristig kamen, dass es kein geordnetes Verfahren, geschweige denn eine intensive Befassung darüber geben konnte. (...)

# Arbeit 13März2019

Wir haben derzeit in Sozialkunde das Thema Abgeordneten und wir sollen ein Referat zu diesem Thema erstellen. Und es wäre toll wenn Sie uns diese beantworten könnten (...)

Von: Avpb Fbxnyn

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) Ich habe den Beruf nicht „gewählt“, sondern mein jahrelanges ehrenamtliches Engagement hat irgendwann zu der Frage geführt, ob ich Politik hauptberuflich machen möchte. (...)

# Finanzen 10Nov2018

(...) Sehr geehrte Frau Rößner, ich habe mich einer Petition angeschlossen, die fordert: Steuern zurück! Mich beschäftigt dieser Steuerraub – ich erlaube mir diese Bezeichnung – also der Skandal um cum cum und cum ex enorm. Umgerechnet wurden der braven Steuerzahlerin, wie ich eine bin, etwa 400 € geklaut. (...)

Von: Nyxr Xreore

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) Die nötigen Bekämpfungsmaßnahmen liegen spätestens seit dem Untersuchungsausschuss Cum-Ex auf dem Tisch. Denn, auch wenn sich die Techniken hinter diesen Steuertricks unterscheiden, waren es die gleichen strukturellen Probleme im Finanzministerium, in den Steuerbehörden und bei der Finanzaufsicht, die es den kriminellen Kräften erlaubten, viel zu lange unerkannt ihr Geschäfte zu betreiben (z.B. fehlende Zusammenarbeit zwischen BMF, BaFin und Steuerbehörden, zu wenige eigene Expertise im BMF und blindes Vertrauen in Lobbyisten). (...)

(...) 3) Was werden Sie peWas werden Sie persönlich tunAufklärung voranzutreiben? (...)

Von: Wraf Onegybt

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) Es ist ein Verzeichnis der Akten anzufertigen, die vernichtet oder manipuliert wurden. Hier steht der Verdacht der Strafvereitelung mit einem Strafrahmen von bis zu fünf Jahren Freiheitsstrafe im Raum. (...)

# Gesundheit 20Aug2018

(...) Der vom Gericht geforderte besondere Schutz der Randzonen von 22.oo Uhr bis 23.oo Uhr und von 5.oo Uhr bis 6.oo Uhr wird in der Praxis nicht umgesetzt. Die Sanktionen gegen Fluggesellschaften, die systematisch gegen das Nachtflugverbot verstoßen sind unzureichend, da mögliche Bußgelder so gering sind, dass ein Verstoß wirtschaftlich sinnvoller sein kann als sich an die Verordnung zu halten. Die vom Flughafenbetreiber Fraport mitfinanziert Studie zur Auswirkung von Fluglärm (NORAH Studie) bestätigt die Gesundheitsgefahren durch Fluglärm. (...)

Von: Wbunaarf Zbue

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihrer Frage zur Ausweitung des Nachtflugverbots. Als Leidensgenossin stehen für mich die gesundheitsschädigenden Auswirkungen von Fluglärm auf den Menschen außer Frage. (...)

(...) Guten Tag, Wie stehen Sie zur neuesten Gesetzesinitiative der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gegen Abmahnungen im Zusammenhang mit der DSGVO?

Von: Naqernf Fpunh

Antwort von Tabea Rößner
DIE GRÜNEN

(...) gerne beantworte ich Ihre Frage zum Thema Abmahnungen im Zusammenhang mit der Datenschutzgrundverordnung. (...) Denn angesichts der Datenskandale ist es doch sicher nicht sinnvoll, die Abmahnmöglichkeiten der gesamten Datenschutzgrundverordnung auszuhebeln. (...)

%
15 von insgesamt
17 Fragen beantwortet
35 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Deutsche Bahn AG Berlin Mitglied des Beirates Leiseres Mittelrheintal Themen: Verkehr seit 24.10.2017
Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG Mainz Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Energie seit 24.10.2017
Radio Mainz Live Rundfunk GmbH Mainz Mitglied des Programmbeirates Antenne Mainz Themen: Medien, Kommunikation und Informationstechnik, Medien seit 24.10.2017
Stadtwerke Mainz AG Mainz Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Energie, Wirtschaft seit 24.10.2017
Weiterbildungszentrum Ingelheim gemeinnützige GmbH Ingelheim Mitglied des Stiftungskuratoriums Themen: Bildung und Erziehung seit 24.10.2017
Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland Bonn Mitglied des Kuratoriums Themen: Kultur, Politisches Leben, Parteien seit 24.10.2017
Bundesverband Smart City e.V. (BVSC) Mainz Mitglied des Vorstandes Themen: Energie, Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen, Wirtschaft seit 24.10.2017
Rheinhessen gegen Rechts e.V. Ingelheim am Rhein Mitglied des Vorstandes Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017
Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Bonn Mitglied des Beirates Themen: Energie, Medien, Kommunikation und Informationstechnik, digitale Infrastruktur, Verkehr seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung