Jahrgang
1977
Wohnort
Bornheim-Sechtem
Berufliche Qualifikation
Organisationsberater
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 97: Rhein-Sieg-Kreis I

Wahlkreisergebnis: 27,7 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 15
Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Sebastian Hartmann

Mehr Gerechtigkeit.

Ich setze mich ein für ein starkes, solidarisches Deutschland und eine offene Gesellschaft, die zusammenhält. Hierfür brauchen wir massive Investitionen im Betreuung und Bildung, damit kostenfreie Bildung allen Menschen offensteht und wir Chancengleichheit schaffen.

Mehr Mobilität.

Voranbringen des Ausbaus der und mehr Investition in unsere Verkehrswege im Rhein-Sieg-Kreis. Bessere Straßen und Schienen, mehr Busse und Bahnen - ökologische und günstige Mobilität für alle sichern Wege zur Schule, Arbeit und Ausbildung in unserer Region.

Mehr Zukunft.

Der Einsatz für Zukunftsinvestitionen in ein modernstes Gigabitnetz überall in Städten und Dörfer sichert auch zukünftig Wohlstand und gute Arbeit.

Über Sebastian Hartmann

Mein Name ist Sebastian Hartmann und ich bin Bundestagsabgeordneter der SPD im Wahlkreis 97, Rhein-Sieg-I. Geboren wurde ich am 7. Juli 1977 in Oberhausen, lebe aber seit meiner Kindheit im Rhein-Sieg-Kreis und bin verheiratet.

Politischer Werdegang

Mitglied der SPD wurde ich im Juli 1993. Zunächst politisch aktiv in der SPD-Jugendorganisation (Jusos), unter anderem als Vorsitzender der Jusos im Rhein-Sieg-Kreis, folgte 2004 der Vorsitz der SPD in Bornheim und 2005 die Wahl zum Vorsitzenden der SPD im Rhein-Sieg-Kreis. Ich wurde 2006, 2008, 2010, 2012, 2014 und zuletzt 2016 zum Vorsitzenden der SPD Rhein-Sieg wiedergewählt. Mein besonderer Schwerpunkt im politischen Engagement liegt in der Kommunalpolitik. Bereits seit 1999 bin ich Mitglied des Kreistages. Zunächst als finanzpolitischer Sprecher, ordentliches Mitglied des Kreisausschusses, des Personalausschusses und Gründungsmitglied des Arbeitskreises Europa. Von 2007 bis 2014 durfte ich mich zusätzlich als Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion für unsere regionale Weiterentwicklung einsetzen. Seit 2014 bin ich stellvertretender Landrat des Rhein-Sieg-Kreises.

Ausbildung und beruflicher Werdegang

Ich wuchs in Bornheim-Sechtem auf und ging dort zur Schule. Hieran schlossen sich der Besuch des Clara-Schumann-Gymnasiums und das Abitur in Bonn an. Es folgte der Zivildienst in einer Bildungseinrichtung. Danach nahm ich das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln auf. Dabei wurde ich als Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung unterstützt. Meine Schwerpunktprüfung legte ich im internationalen und europäischem Recht ab. Schon während des Studiums habe ich erfolgreich eine freiberufliche Tätigkeit als Organisationsberater und Trainer aufgenommen. Diese Tätigkeit machte mir so viel Freude, dass ich beschloss, kein Jurist zu werden, sondern als Organisationsberater und Trainer beruflich tätig zu sein.

Erlernter und jetziger Beruf

Die Arbeit im Bereich der Personal- und Organisationsberatung sowie des Coachings schloss bundesweite Einsätze als Trainer und Berater verschiedener Organisationen mit ein. Seitdem begleitete ich eine Vielzahl von Beratungskunden und half mit, Potenziale zu wecken, die in Organisationen und vielen engagierten Menschen schlummern. Von 2011 bis 2013 verstärkte ich zudem das Mitarbeiterteam des damaligen Präsidenten des Europäischen Parlaments, Martin Schulz. Weitere berufliche Erfahrungen sammelte ich als persönlicher Referent und Büroleiter einer Bundestagsabgeordneten und durch die Mitarbeit in einer großen Unternehmensberatung sowie in der Geschäftsführung eines Projekts zur bürgerschaftlichen Partizipation. Seit September 2013 bin ich gewähltes Mitglied des Deutschen Bundestages für den Wahlkreis 97 im rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis.

Ehrenämter und Mitgliedschaften

Ich bin Mitglied und wirke in verschiedenen Vereinen, Verbänden und Initiativen mit. Außerdem bin ich Mitglied in der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie; der Arbeiterwohlfahrt (AWO); der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V.; des Landschaftsschutzvereins Vorgebirge e.V. (LSV) und des Deutschen Mieterbundes e.V..

Freizeitaktivitäten

In meiner Freizeit wandere ich gerne, zum Beispiel auf dem Natursteig Sieg, den ich komplett bewandert habe. Gleiches gilt für Reisen. Ich bin Fan und Mitglied des FC Schalke 04 –  auch als Rheinländer und geborener Oberhausener. Selbstverständlich habe ich die Gründung des passenden Bundestagsfanklubs „Kuppel Knappen“ mit angestoßen, dessen prominentes Mitglied unserer heutiger Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier war.

Alle Fragen in der Übersicht

(...) Mich würde interessieren, wer diese Marketingmaßnahme bezahlt? (...)

Von: Wbunaarf Ebugf

Antwort von Sebastian Hartmann
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 16Okt2018

(...) Wäre es möglich, dass Sie sich dieses Problems annehmen und sich dafür stark machen, dass deutsche Websites zukünftig dergestalt barrierefrei gestaltet sein *müssen*, dass sie ausschließlich mit der Tastatur bedient werden können, also ohne Maus und ohne Touchpad und ohne Touchscreen? (...)

Von: Nkry Qnuzra

Antwort von Sebastian Hartmann
SPD

(...) Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich dafür ein digitale Barrieren beim Zugang zu Webseiten und mobilen Anwendungen für Menschen mit Behinderungen abzubauen. Im vergangenen Jahr haben wir diesbezüglich im Deutschen Bundestag den Gesetzentwurf zur EU-Richtlinienumsetzung über den barrierefreien Zugang zu den Webseiten und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen beschlossen. (...)

# Arbeit 24Juli2018

(...) Ich bin eine Verfechter der Idee einer neuen Bürgerversicherung sowohl für die Altersversorgung als auch der Krankenversicherung. Die Bestätigung, dass dies bitter nötig ist, hat mir die Veröffentlichung der IMK Studie über die versicherungsfremden Leistungen der Sozialversicherung geliefert. Untersucht wurde das Jahr 2016 und die Hans-Bökler-Stiftung hat diese im April 2018 veröffentlicht. (...)

Von: Treuneq Ibtg

Antwort von Sebastian Hartmann
SPD

(...) der Bundeszuschuss zur gesetzlichen Rentenversicherung wird seit 1957 aus Steuergeldern gezahlt. Die Umlagefinanzierung wurde damals mit Zustimmung aller Sozialpartner und der regierenden Parteien eingeführt. (...)

(...) nach der gescheiterten Einführung von Fernbussen (ich glaube dieses kann man behaupten, da ein Monopol von Flixbus wohl kein Erfolg ist) als Verbindung der Regionen und Bindeglied zwischen ÖPNV und dem Schienenpersonenfernverkehr der Deutschen Bahn AG: welche Konzepte hat die SPD, um eine deutschlandweite und umweltfreundliche Alternative zum Automobil als Transportmittel für die Mittelstrecke (50 bis 150km) entstehen zu lassen? Vielen Dank im Voraus. (...)

Von: Zvpunry Unhx

Antwort von Sebastian Hartmann
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Sicherheit 9Feb2018

(...) Frage:Halten Sie vor Hintergrund des SPD Wahlprogramms die Vereinbarungen im Kalitionsvertrag für einen Erfolg? (...)

Von: Nkry Orh

Antwort von Sebastian Hartmann
SPD

(...) eine mögliche Erhöhung von Verteidigungsausgaben an eine Erhöhung von Mitteln für Krisenprävention, humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit zu koppeln, ist ein Verhandlungserfolg der SPD. Einer sinnlosen Erhöhung der Verteidigungsausgaben nur um der Ausgaben willens (wie es der Union vorschwebte) ist mit dem gefundenen Automatismus ein Riegel vorgeschoben. (...)

Wie oft kommen Interessenvertreter in Ihr Büro ?

Von: Ureoreg Züyy

Antwort von Sebastian Hartmann
SPD

Zur Ausübung meines Bundestagsmandats gehört es dazu, dass ich mich mit gesellschaftlich relevanten Gruppen, wie z.B. Gewerkschaften, NGOs, Verbänden und weiteren Interessenvertretern über komplexe politische Sachverhalte austausche. Solche Gespräche können im Rahmen einer öffentlichen Anhörung im Deutschen Bundestag oder aber auch im direkten Austausch bei den Gesprächspartnern oder eben auch in meinen Büros stattfinden. (...)

(...) In der Ausgabe vom 15. Dezember schreiben Sie zum Thema "Fluglärm muss geprüft werden". Ich stimme Ihren Ausführungen voll und ganz zu. (...)

Von: Abeoreg Qe. Xüua

Antwort von Sebastian Hartmann
SPD

(...) Das aktuell laufende Planfeststellungsverfahren am Flughafen bietet nun eine neue Chance. Viele Anwohnerinnen und Anwohner sowie betroffene Kommunen haben im Rahmen dieses Verfahrens ein Lärmschutzgutachten für den Flughafen und daraus ergebend eine Einschätzung der Belastung für Betroffene gefordert. Ich unterstütze dies ausdrücklich und hoffe, dass solche ein Gutachten erstellt wird, denn dann ist es möglich auf dieser Basis sinnvolle Ideen und Konzepte zur Verbesserung der Situation zu erarbeiten. (...)

%
5 von insgesamt
7 Fragen beantwortet
22 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei-Prozent-Rüstungsziel der NATO

08.11.2018
Dagegen gestimmt
Dagegen gestimmt
Dagegen gestimmt

Pages

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas,Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Bonn Mitglied des Eisenbahninfrastrukturbeirates Themen: Energie, Medien, Kommunikation und Informationstechnik, digitale Infrastruktur, Verkehr 2017
Kreissparkasse Köln Köln Mitglied des Verwaltungsrates Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft 2017 Stufe 1 einmalig 1.000–3.500 € 1.000–3.500 €
Rhein-Sieg-Kreis Siegburg Mitglied des Kreistages Themen: Staat und Verwaltung 2017
Kreissparkasse Köln Köln Mitglied des Verwaltungsrates Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft 2018 Stufe 3 einmalig 7.000–15.000 € 7.000–15.000 €

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung