Fragen und Antworten

Abstimmverhalten

Über Josef Neumann

Ausgeübte Tätigkeit
Geschäftsführer, MdL
Berufliche Qualifikation
Heilerziehungspfleger
Geburtsjahr
1960

Aktuelle Politische Ziele von Josef Neumann:
Abgeordneter Nordrhein-Westfalen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Nordrhein-Westfalen
Aktuelles Mandat

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Wuppertal III - Solingen II
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Wuppertal III - Solingen II
Wahlkreisergebnis:
36,00 %
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
104

Kandidat Nordrhein-Westfalen Wahl 2017

Angetreten für: SPD
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Wuppertal III - Solingen II
Wahlkreisergebnis:
36,00 %
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
104

Kandidat Nordrhein-Westfalen Wahl 2012

Angetreten für: SPD
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Wuppertal III - Solingen II
Wahlkreisergebnis:
45,30 %

Abgeordneter Nordrhein-Westfalen 2010 - 2012

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Wuppertal III - Solingen II
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Wuppertal III - Solingen II
Wahlkreisergebnis:
39,00 %
Listenposition:
101
Startdatum:

Abgeordneter Nordrhein-Westfalen 2012 - 2017

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Wuppertal III - Solingen II
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Wuppertal III - Solingen II
Wahlkreisergebnis:
45,30 %
Startdatum:

Kandidat Nordrhein-Westfalen Wahl 2010

Angetreten für: SPD
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Wuppertal III - Solingen II
Wahlkreisergebnis:
39,00 %
Listenposition:
101

Politische Ziele (Kandidat Nordrhein-Westfalen Wahl 2010)

Kompetent. Erfolgreich. Sozial. Soziale Gerechtigkeit bedeutet für mich, auch Arbeitsplätze zu schaffen für Menschen, die sonst keine Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben – und das mit anerkanntem wirtschaftlichen Erfolg: Unsere innovativen Integrationsfirmen retteten bedrohte Freizeiteinrichtungen wie die Eissporthalle und führen den Brückenpark Müngsten sowie eine der modernsten Klinik-Küchen in Europa. Ich will zukünftig sicherstellen, dass es in NRW flächendeckend Teilhabe-Angebote für Menschen mit Behinderungen gibt.