Jahrgang
1953
Wohnort
Lübeck
Berufliche Qualifikation
Redakteurin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 11: Lübeck

Wahlkreisergebnis: 33,9 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Schleswig-Holstein, Platz 5
Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Gabriele Hiller-Ohm

Das ist mir wichtig:

Wir alle stehen vor unterschiedlichen Herausforderungen: Ob wir Kinder haben, unsere Eltern pflegen, Arbeit suchen, in Ausbildung sind oder Rente beziehen. Alle verdienen eine Chance auf ein gerechtes und glückliches Leben.

 

Dafür setze ich mich ein:

Sichere Arbeit: Abschaffung der sachgrundlosen Befristung

Mehr Zeit für die Familie: bessere Angebote an Kitas und Schulen, die neue Familienarbeitszeit, das Familiengeld und eine Unterstützung bei der Pflege von Verwandten

Beste Bildung für alle: gebührenfreie Bildung von der Kita bis zur Uni oder zur Meisterprüfung

Gerechte Renten: Stabilität beim Rentenniveau, den Beiträgen und beim Renteneintrittsalter

Gerechte Steuern: Entlastung von kleinen und mittleren Einkommen und etwas mehr Belastung für starke Schultern

 

Das habe ich schon erreicht:

Ich habe mich lange für die Einführung des Mindestlohns stark gemacht. In meinem Wahlkreis haben dadurch mehr als 20.000 Menschen mehr Geld in der Tasche. Von der abschlagsfreien Rente ab 63 Jahren nach 45 Beitragsjahren, der verbesserten Mütterrente und der Erhöhung der Erwerbsminderungsrente profitieren mehr als 30.000 Menschen in meinem Wahlkreis.

Rund 840 Mio. Euro werden in den nächsten Jahren in den Ausbau des Elbe-Lübeck-Kanals investiert. Das schützt die Umwelt, stärkt unsere Wirtschaft und hilft dem Lübecker Hafen. Dafür habe ich mich seit Jahren eingesetzt.

Mehr als 10 Mio. Euro Bundesförderung konnte ich seit 2013 für Lübecker Bauprojekte erkämpfen. Damit werden u. a. Sportvereine, die Lübecker Synagoge, das Heiligen-Geist-Hospital und die Museen unterstützt.

Über Gabriele Hiller-Ohm

Geboren am 28. Februar 1953 in Lübeck, zwei Kinder.

Studium der Germanistik, Geschichte und Pädagogik an der
Universität Hamburg; anschließend Auszubildende
Elektroinstallateurin; ab 1982 Tätigkeit als Redakteurin; ab 1987
Angestellte im öffentlichen Dienst an der Fachhochschule Lübeck,
Aufbau der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, ab 1997 Leitung des
LEONARDO-Büros.

1983 Eintritt in die SPD; 1990-2002 Mitglied der Lübecker
Bürgerschaft; 1995-1997 Senatorin der Hansestadt Lübeck,
1999-2002 Vorsitzende der SPD-Bürgerschaftsfraktion Lübeck;
2008-2014 stellvertretende Kreisvorsitzende der SPD Lübeck, seit
2013 Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer
Frauen in Lübeck, 1999-2017 Vorsitzende des SPD-Ortsvereins
Mühlentor-Ost; seit Oktober 2002 Mitglied des Bundestages.

Alle Fragen in der Übersicht
# Soziales 11Nov2018

(...) erfreut habe ich gelesen, dass auch im nächsten Jahr die Renten wieder um ca. 3 % steigen sollen. (...)

Von: Ryxr Ohqrfurvz

Antwort von Gabriele Hiller-Ohm
SPD

(...) Der gesetzliche Mindestlohn wurde vor dreieinhalb Jahren eingeführt. Seitdem ist die Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Deutschland stetig gestiegen. (...)

# Soziales 4Nov2018

(...) Seid 2014 wurde immer vergessen,das es uns auch noch gibt. Wann bekommen wir endlich eine Verbesserung unserer Rente? Sie sagen doch immer, wir sind nicht freiwillig in Rente gegangen. (...)

Von: Oneonen Qrzfxv

Antwort von Gabriele Hiller-Ohm
SPD

(...) Für die aktuellen Bezieherinnen und Bezieher von Erwerbsminderungsrenten, zu denen auch Sie gehören, gelten die neuen Regelungen nicht. Sie erhalten Erhöhungen im Rahmen der Rentenanpassungen. (...)

# Soziales 20Sep2018

(...) Meine Frage: Ich könnte theoretisch zu den jungen Sozialen gehen, weiss aber nicht, ob ich dort für meinen Stadtteil etwas verändern könnte. Würden sie mir empfehlen, zu den Jusos zu gehen und könnte ich etwas für meinen Stadtteil zum guten verändern? (...)

Von: Cnhy Fpubcraunhre

Antwort von Gabriele Hiller-Ohm
SPD

(...) Die Lübecker Jusos machen viele Aktionen, spannende Veranstaltungen und laden auch mal zum Spieleabend ein. Insofern kann ich Dir empfehlen, doch einfach mal bei den Lübecker Jusos Kontakt aufzunehmen und vorbeizuschauen. (...)

(...) Sollte es darauf hinauslaufen, dass die Umrüstungen der Dieselfahrzeuge von Staatsseite und also von Steuergeldern bezahlt werden sollten, wird es erheblichen Widerstand geben. Auch bei den nächsten Wahlen. (...)

Von: W.Trbet Oenaqg

Antwort von Gabriele Hiller-Ohm
SPD

(...) Ziel der SPD-Fraktion ist es, Fahrverbote für Dieselfahrzeuge zu vermeiden und dafür die Kommunen bei Maßnahmen zu unterstützen, die saubere Luft und bezahlbare Mobilität gleichzeitig sicherstellen. Es braucht vor Ort vor allem neue Mobilitätskonzepte. (...)

(...) Wie stehen Sie zu einer Regierungsbeteiligung der SPD mit CDU und CSU? Wie begründen Sie dies? (...)

Von: W.Trbet Oenaqg

Antwort von Gabriele Hiller-Ohm
SPD

(...) Und zwar vor allem aus Respekt vor den Wählerinnen und Wählern. Ich bin wie meine Partei der grundsätzlichen Auffassung, Wahlergebnisse in höchstem Maß zu respektieren und es nicht vorsätzlich auf Neuwahlen ankommen zu lassen. Diese wären aber nach Lage der Dinge die Folge, wenn sich die SPD Sondierungsgesprächen und Koalitionsverhandlungen entzogen hätte. (...)

(...) Warum schließt die SPD eine Neuauflage der GroKo nicht aus, wo es CDU/CSU offenbar an gestalterischer Kraft und dem Willen fehlt "mehr Demokratie zu wagen"? (...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

Antwort von Gabriele Hiller-Ohm
SPD

(...) Sie fragen mich, warum es die SPD nicht auf Neuwahlen ankommen lässt? Ich bin wie meine Partei der grundsätzlichen Auffassung, Wahlergebnisse in höchstem Maß zu respektieren und es damit eben nicht vorsätzlich auf Neuwahlen ankommen zu lassen. (...)

Sehr geehrte Frau Hiller-Ohm,

bezogen auf Sondierungsgespräche Union-SPD meldet die Augsburger Allgemeine:

"Nach langem Hin und Her...

Von: Gubznf Fpuüyyre

Antwort von Gabriele Hiller-Ohm
SPD

(...) Das Verhalten von CSU-Landwirtschaftsminister Schmidt war skandalös, sein eigenmächtiges Abstimmungsverhalten zur weiteren Zulassung von Glyphosat war nicht verfassungsgemäß. Das war auf jeden Fall ein schwerer Vertrauensbruch. (...)

%
7 von insgesamt
7 Fragen beantwortet
21 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Abschaffung des Solidaritätszuschlags

13.12.2018
Dagegen gestimmt

UN-Migrationspakt (Antrag der AfD-Fraktion)

30.11.2018
Dagegen gestimmt

Globaler Pakt für Migration

29.11.2018
Dafür gestimmt

Änderung des Tierschutzgesetzes

29.11.2018
Dagegen gestimmt

Mietrechtsanpassungsgesetz

29.11.2018
Dagegen gestimmt

Pages

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Nordelbische Evangelisch-Lutherische Kirche (NEK) Kiel Mitglied des Beirates des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung