Gabriele Hiller-Ohm
Frage an
Gabriele Hiller-Ohm
SPD

Sehr geehrte Frau Hiller-Ohm,

Arbeit und Beschäftigung
27. Juli 2013

(...) Zu Ihren Fragen im Einzelnen: Zur Frage nach dem Mindestlohn und seinem Geltungsbereich für rumänische Werkvertragsarbeiter verweise ich auf § 2 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes. Hier steht, dass alle Rechts- und Verwaltungsvorschriften auch auf Arbeitsverhältnisse zwischen einem im Ausland ansässigen Unternehmen und seinen im Inland beschäftigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zwingend angewendet werden müssen. (...)

Gabriele Hiller-Ohm
Frage an
Gabriele Hiller-Ohm
SPD

Sehr geehrte Frau Hiller-Ohm,

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
10. März 2013

(...) haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage zum Abstimmungsverhalten bei der Wasserprivatisierung. Die SPD hatte unter dem gleichen Tagesordnungspunkt einen eigenen Antrag zu dem Thema mit dem Titel „Kommunale Versorgungsunternehmen stärken - Formale Ausschreibungspflicht bei Dienstleistungskonzessionen insbesondere für den Bereich Wasser ablehnen“ eingebracht. (...)

Gabriele Hiller-Ohm
Frage an
Gabriele Hiller-Ohm
SPD

fast alle grossen deutschen Unternehmen entlassen trotz Milliarden schweren Gewinnen, aktuell MitarbeiterInnen und ersetzen hoch qualifizierte und erfahrene KollegenInnen durch Praktikanten, Werkstudenten oder junge Niedriglöhner.

Arbeit und Beschäftigung
04. Februar 2013

(...) Im Übrigen möchte ich Sie darauf hinweisen, dass die Abgeordneten der SPD-Fraktion nach dem Wahlkreisprinzip arbeiten. Das heißt, dass sich die Abgeordneten um Bürgeranfragen aus ihrem Wahlkreis oder einem Betreuungswahlkreis kümmern. (...)

Gabriele Hiller-Ohm
Frage an
Gabriele Hiller-Ohm
SPD

Sehr geehrte Frau Hiller-Ohm,

Afghanistan: Soldat lebenslänglich gelähmt.

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
01. Januar 2013

(...) das Schicksal des jungen italienischen Soldaten ist erschütternd, ebenso wie viele andere Schicksale auch deutscher Soldaten im Zuge des Afghanistaneinsatzes. Ich lehne den Bundeswehreinsatz in Afghanistan ab und habe in der gesamten Wahlperiode im Bundestag gegen die Anträge der Bundesregierung zur Fortsetzung des ISAF-Einsatzes gestimmt. Der militärische Einsatz der Bundeswehr war falsch und muss schnellstmöglich beendet werden. (...)

Gabriele Hiller-Ohm
Frage an
Gabriele Hiller-Ohm
SPD

Hallo, ...wieder werden neben Siemens; EON, Allianz ect pp, nun auch ohne wirtschaftliche Not bei den Sparkassen 1.600 Arbeitsplätze in der IT abgebaut:

Arbeit und Beschäftigung
22. Oktober 2012

(...) Ich sehe die Entwicklung bei der Sparkassen-IT mit Sorge. Hoffnungsschimmer ist aber, dass die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di mit der Geschäftsführung seit Oktober über einen Sozialplan verhandelt. Dieser soll so viele Arbeitsplätze wie möglich an den Standorten erhalten. (...)