Jahrgang
1971
Wohnort
Mühlhausen
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwalt
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 277: Rhein-Neckar

Wahlkreisergebnis: 42,3 %

Liste
Landesliste Baden-Württemberg, Platz 2
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Dr. Stephan Harbarth

Geboren am 19. Dezember 1971 in Heidelberg; Römisch-Katholisch;
verheiratet.

1991 Abitur am Bunsen-Gymnasium Heidelberg; 1991 bis 1996
Studium der Rechtswissenschaft an der Ruprecht-Karls-Universität
Heidelberg; 1996 Erste juristische Staatsprüfung; 1997 bis 1999
Juristischer Vorbereitungsdienst beim Kammergericht, Berlin; 1998
Promotion zum Dr. iur. an der Ruprecht-Karls-Universität
Heidelberg; Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG);
1999 Zweite juristische Staatsprüfung; 1999 bis 2000 Studium der
Rechtswissenschaft an der Yale Law School, New Haven, Connecticut,
USA; Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes
(DAAD); 2000 LL.M. (Yale).

2000 Zulassung als Rechtsanwalt; 2006 bis 2008 Partner der
internationalen Anwaltssozietät Shearman & Sterling LLP; seit
Mai 2008 Vorstandsmitglied der SZA Schilling, Zutt & Anschütz
Rechtsanwalts AG; seit 2004 Lehrbeauftragter an der
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

1995 bis 1997 Kreisvorsitzender Junge Union Rhein-Neckar; seit
1995 Mitglied Kreisvorstand CDU Rhein-Neckar; seit 2005 Mitglied
Bezirksvorstand CDU Nordbaden; seit 2007 Stellvertretender
Kreisvorsitzender CDU Rhein-Neckar; seit Oktober 2011
Kreisvorsitzender der CDU Rhein-Neckar; Mitglied im
Bundesfachausschuss Wirtschafts-, Haushalts- und Finanzpolitik der
CDU Deutschlands, Mitglied in zahlreichen Vereinen und
Organisationen; seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages (WK
277).

Alle Fragen in der Übersicht

Guten Tag,

mich würde interessieren wieso Sie gegen schärfere Regeln gegen Abgeordnetenbestechung gestimmt haben.

Von: Znepb Ynvre

Antwort von Dr. Stephan Harbarth
CDU

(...) CDU und CSU setzen sich im Sinne der UN-Konvention gegen Korruption (UNCAC) nachdrücklich dafür ein, Korruption im privatwirtschaftlichen wie auch im öffentlichen Bereich zu verhindern und zu bekämpfen. In Deutschland sieht die Bilanz dabei positiv aus: Der Korruptionswahrnehmungsindex 2012 von Transparency International zeigt Deutschland auf dem 13. (...)

# Finanzen 17Juni2013

Grüß Gott Herr Dr. Harbarth,

ist es zulässig, dass Artikel 3 (1) GG in Fragen der Umsatzbesteuerung außer Kraft gesetzt wird? Konkret:...

Von: Fgrcuna Rvareg

Antwort von Dr. Stephan Harbarth
CDU

(...) Leider kann ich auf Basis der mir vorliegenden Informationen den Ihrer Frage zugrunde liegenden Vorgang nicht abschließend beurteilen. Generell sind Ungleichbehandlungen aus verfassungsrechtlicher Sicht dann abzulehnen, wenn es für Ungleichbehandlungen keine hinreichende Rechtfertigung gibt (vgl. Art. (...)

# Soziales 24Mai2013

Sehr geehrter Herr Dr. Stephan Harbarth,

ich habe folgendes Anliegen, was mich und meine Familie betrifft. ich bin Hauseigentümer, mein...

Von: Naqernf Svatre

Antwort von Dr. Stephan Harbarth
CDU

(...) Über das Thema ALG II ist seit seiner Einführung unter Rot-Grün 2005 auch viel diskutiert worden, ob und wie viel Zuwendung das Optimum darstellen. Die Grundidee der damaligen Agenda 2010-Reform war richtig: Mit der Reform wurde auf der einen Seite die Eigenverantwortung des Einzelnen gestärkt, auf der anderen Seite können Arbeitslose nach wie vor auf solidarische Hilfe zählen. (...)

# Finanzen 10Mai2013

Besteuerung von Diesel

Seit Jahren leisten wir uns eine Subventionierung (auch wenn es nicht so heisst) von Diesel Kraftstoff, wohl...

Von: Qvrgzne Avxbynw

Antwort von Dr. Stephan Harbarth
CDU

(...) In Deutschland besitzt Dieselkraftstoff einen Steuervorteil von 18 Cent je Liter, mit Mehrwertsteuer sogar von 21 Cent, allerdings wird der Diesel-Pkw in seiner Kfz-Steuer höher veranlagt als der Benziner. (...) Deutschland und andere EU-Staaten lehnen den Kommissionsplan ab, der vorsah, dass die Besteuerung von Kraftstoffen künftig auf der Grundlage ihres Energiegehalts und des CO2-Ausstoßes erfolgen müsste. (...)

Sehr geehrte Herr Dr. Harbarth,

mit großer Sorge verfolge ich, wie viele andere Bürger, die kürzlich bekannt gewordenen Pläne der...

Von: Fgrsna Xyht

Antwort von Dr. Stephan Harbarth
CDU

(...) der geplanten Abschaffung der Daten-Flat-Rates bei der Deutschen Telekom. (...) Hoch problematisch sind die Pläne im Bezug auf die von Ihnen angesprochene Netzneutralität, welche in § 41a des Telekommunikationsgesetzes festgeschrieben ist. (...)

# Finanzen 14Apr2013

Sehr geehrter Herr Dr. Harbarth,

Unabhängig vom völligen Versagen, der bisherigen sogenannten „Rettungspolitik“, ist anhand Ihres...

Von: Zvpunry Cevapvcngb

Antwort von Dr. Stephan Harbarth
CDU

(...) Das gilt vor allem für die institutionellen Besonderheiten der an der Untersuchung teilnehmenden Länder. Die Ansprüche der Bürger an die sozialen Sicherungssysteme werden in der Studie gar nicht erhoben. Dabei geht es um sehr viel Geld. (...)

# Finanzen 28Nov2012

Sehr geehrter Herr Dr. Harbarth,

gerade einmal vor zwei Tagen wurde in Brüssel einmal wieder so etwas wie ein "3. Rettungspaket" für...

Von: Zvpunry Cevapvcngb

Antwort von Dr. Stephan Harbarth
CDU

(...) : An Griechenland fließen die Gewinne der Europäischen Zentralbank zurück, die sie aus der Tilgung der von ihr erworbenen Griechenland-Anleihen erzielt hat. (...)

# Finanzen 19Juli2012

Sehr geehrter Herr Dr. Harbarth,

heute Abend werden Sie über 29 Mrd. Euro abzustimmen haben, die der "Stabilisierung der spanischen Banken...

Von: Zvpunry Cevapvcngb

Antwort von Dr. Stephan Harbarth
CDU

(...) Es ist richtig und notwendig, dass Spanien Hilfen aus dem Rettungsschirm EFSF für seinen Bankensektor erhält. Andernfalls würden gravierende systemische Auswirkungen auf Spanien, andere Mitgliedstaaten der Eurozone und die Stabilität der Eurozone insgesamt drohen. (...)

# Wirtschaft 6Juli2012

Sehr geehrter Herr Dr. Harbarth,

sicherlich haben Sie schon vom Protestaufruf der 172 Wirtschaftsprofessoren gehört - vielleicht haben Sie...

Von: Zvpunry Nqnz Xvzcry

Antwort von Dr. Stephan Harbarth
CDU

(...) Im Hinblick auf die ESM-Abstimmung ist zunächst darauf hinzuweisen, dass die Brüsseler Beschlüsse nicht Gegenstand der Abstimmung im Deutschen Bundestag waren, sondern dort nach gegenwärtiger Planung frühestens in einigen Monaten zur Abstimmung stehen werden. (...)

# Gesundheit 21Juni2012

Sehr geehrter Herr Dr. Harbarth,

die Hebammenversorgung soll demnächst neu geregelt werden, ein Gesetzentwurf liegt vor (BT-Drs. 17/9369)....

Von: Xneva Fpuarvqre

Antwort von Dr. Stephan Harbarth
CDU

(...) Der Ende Januar gefällte Schiedsspruch zurSchiedsspruchmmenvergütung ist ein erstes wichtiges Signal, dass diese Leistungen bessere Anerkennung finden. Den neuen bis 2015 laufenden Vertrag hatte die Schiedsstelle mit der einstimmigen Entscheidung aller Unparteiischen festgesetzt und einen tragfähigen Kompromiss zwischen den Forderungen beider Seiten gefunden. (...)

# Finanzen 13Juni2012

Sehr geehrter Herr Harbarth,

die Experten der Credit Suisse berichten heute, dass sich die potenziellen Gesamtrisiken der BRD aus der Euro-...

Von: Cuvyvcc Fvrtreg

Antwort von Dr. Stephan Harbarth
CDU

(...) Ich halte es für schwierig, eine finanzielle Grenze pauschal festzulegen. Dazu sind zu viele Faktoren einzukalkulieren, welche sich beständig ändern. (...)

Guten Tag Herr Harbarth,

wir hatten ja schon einmal die kurze Gelegenheit des Meinungsaustausch bezgl. der damaligen Entscheidung ESM, nun...

Von: Hjr Znn

Antwort von Dr. Stephan Harbarth
CDU

(...)

%
39 von insgesamt
39 Fragen beantwortet
36 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Betreuungsgeld verhindern (Änderungsantrag)

26.06.2013
Dagegen gestimmt

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dafür gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dagegen gestimmt

Pages