Dr. Carsten Brodesser
Carsten Brodesser
CDU
96 %
27 / 28 Fragen beantwortet
Frage von Felix S. •

Sind Sie der Auffassung, dass die Ärzte Wolfgang Wodarg, Sucharit Bhakdi, Gunter Frank,.... in sozialen Medien Fakenews zu Gesundheitsthemen verbreiten? Wie stellen Sie sich die WHO vor?

Aus Ihrer Antwort;
"aktiv gegen die negativen Auswirkungen von gesundheitsbezogenen Fehlinformationen, besonders in sozialen Medien"
War es nicht viel mehr so, dass viee Beiträge, die in digitalen Medien gelsöcht wurden sich als Wahr herausstellten und Spahn, Lauterbach, WHO und das RKI Fakenews verbreitet haben? Oder wollen Sie die Politik & RKI reformieren, um künftig Fake-News zu verhindern?
"Die WHO muss durch das Abkommen handlungsfähiger werden und gleichzeitig klar abgegrenzte Befugnisse haben."
Wie stellen Sie sich die WHO vor?
Wo war die WHO zu wenig handlungsfähig?
Darf die WHO überhaupt über etwas bestimmen, angesichts ihrer Finanzierung über Gruppen/Personen mit großen strategischen Interessen?
Wäre es nicht dringend geboten, zu erklären, dass die WHO-Beschlüsse nur gelten, wenn diese im Fall der Anordnung durch die WHO im Bundestag mit 2/3-Mehrheit bestätigt werden müssen? Muss nicht jedem das Recht zustehen, dagegen vor dem BVG zu klagen? Reichen RKI und PEI nicht aus?

Dr. Carsten Brodesser
Antwort von
CDU

Sehr geehrter Herr S.,

vielen Dank, dass Sie mich erneut zu diesem Thema anschreiben.

Gerne beantworte ich Ihre einzelnen Fragen gebündelt.

Für mich ist es wichtig, dass unsere Bürgerinnen und Bürger vor Falschinformationen geschützt werden. Gerade im Hinblick auf die RKI-Dokumente kann man wieder erkennen, wie einige Leute mit einer Agenda Fakenews verbreiten, um die Menschen zu verunsichern. Ohne den gesamten Inhalt der Dokumente und die Zusammenhänge dieser zu kennen, werden bereits (Verschwörungs-)Theorien gesponnen. Dagegen müssen wir uns als Gesellschaft jetzt und in Zukunft stärker wappnen.

Gerade bei Pandemien ist es zur Eindämmung wichtig, dass international zusammengearbeitet wird. Krankheiten und Viren kennen sowie respektieren keine Landesgrenzen. Nur gemeinsam im internationalen Verbund lassen sich weite Ausbreitungen eingrenzen und eliminieren. Die WHO hat eine wichtige Funktion in der Zusammenarbeit im Bereich Gesundheit und damit der Koordinierung des internationalen öffentlichen Gesundheitswesens. Gleichzeitig ist klar, dass die Souveränitätsrechte der einzelnen Staaten vollumfänglich bestehen bleiben.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Carsten Brodesser

Was möchten Sie wissen von:
Dr. Carsten Brodesser
Carsten Brodesser
CDU