Einführung einer allgemeinen Bankenaufsicht

Am 12.09.2013 stimmte das Europäische Parlament über die Einführung einer unabhängigen Bankenaufsicht in der Europäischen Union ab.

Weiterlesen
Dafür gestimmt
78
Dagegen gestimmt
2
Enthalten
7
Nicht beteiligt
12
Abstimmungsverhalten von insgesamt 99 Abgeordneten.
Name Fraktion Wahlkreis Stimmverhalten Absteigend sortieren
Martina Michels Martina Michels DIE LINKE (EU-Parlament 2009-2014) 3 - Berlin (EU-Parlament 2009-2014) Enthalten
Helmut Scholz Helmut Scholz DIE LINKE (EU-Parlament 2009-2014) 3 - Berlin (EU-Parlament 2009-2014) Enthalten
Jürgen Klute DIE LINKE (EU-Parlament 2009-2014) 10 - Nordrhein-Westfalen (EU-Parlament 2009-2014) Enthalten
Cornelia Ernst Cornelia Ernst DIE LINKE (EU-Parlament 2009-2014) 13 - Sachsen (EU-Parlament 2009-2014) Enthalten
Thomas Händel DIE LINKE (EU-Parlament 2009-2014) 2 - Bayern (EU-Parlament 2009-2014) Enthalten
Werner Langen CDU/CSU (EVP) (EU-Parlament 2009-2014) 11 - Rheinland-Pfalz (EU-Parlament 2009-2014) Enthalten
Markus Pieper CDU/CSU (EVP) (EU-Parlament 2009-2014) 10 - Nordrhein-Westfalen (EU-Parlament 2009-2014) Enthalten

Ziel der Bankenaufsicht ist es, das Vertrauen in die Europäischen Banken wieder aufzubauen, indem sie als unabhängiges Kontrollgremium fungiert. Somit sollen drohende Insolvenzen im Vornherein verhindert werden, damit es nicht mehr notwendig ist, Banken in der europäischen Währungsunion auf Kosten der Mitgliedsstaaten zu sanieren. Man könne eine mögliche Krise zwar nicht komplett ausschließen, jedoch sei man besser darauf vorbereitet, wenn Banken durch eine Aufsicht kontrolliert werden.

Der Antrag wurde mit großer Mehrheit angenommen. Die rund 150 Banken in Europa werden ab September 2014 von der Europäischen Zentralbank (EZB) beaufsichtigt. Die Einführung einer solchen Bankenaufsicht sei der erste Schritt zu einer richtigen Währungsunion, so Binnenmarktkommissar Michel Barnier.

Weitere Informationen finden Sie bei den angenommenen Texten.

Kommentare

Permalink

die EZB kontrolliert die Banken?? lol, das ist so als wenn die Brandstifter die Brandschutzbeauftragten sind.
eher sollte die EZB kontrolliert werden oder auch gleich komplett entmachtet und aufgelöst werden

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.