Fragen an die Kandidierenden — Baden-Württemberg (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 7 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 7 Fragen aus dem Themenbereich Umwelt und Landwirtschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrte Frau Föttinger,

mich beschäftigen mehre Fragen und Gedanken zu dem Thema Umwelt, Landwirtschaft, Natur, insbesondere das...

Von: Znevb Fpunhcc

(...) Dies verträgt sich z.B. nicht mit dem unbeherrschbaren Risiko der Atomkraft, was zur Zeit an der unsäglichen Katastrophe in Japan deutlich wird. Leider werden die jetzt frei gewordenen atomaren Belastungen nicht mehr aus der Welt zu schaffen sein. Daher ist jede weitere Nutzung der Atomenergie sinnlos. (...)

Welche Konsequenzen würden Sie nach der atomaren Katastrophe in Japan insbesondere für Deutschland ziehen und für wie sicher halten Sie unsere...

Von: Hyevpu Unhfre

(...) Die ÖDP kämpft schon seit ihrer Gründung gegen die unbeherrschbaren Gefahren der Atomenergie. Schon vor über 20 Jahren hat sie den Einstieg in alternative Energien gefordert. (...)

Sehr geehrte Frau Föttinger,

ich würde mich gern mit zwei Fragen an Sie wenden.

1. Angesichts der neuesten Entwicklungen erhält das...

Von: Qe. Gubznf Wüetnfpu

(...) Grundsätzlich ist zu sagen, dass die Haushaltsmittel des Landes neu zu verteilen sind. Schon immer waren Ausgaben für Bildung zu gering veranschlagt, sodass es oft bei Schlagworten blieb, wenn von Förderung der Bildungslandschaft in Baden-Württemberg die Rede war. (...)

Sehr geehrter Herr Kronimus,

wie stehen Sie zu Bioenergiedörfer? Was halten Sie von einer dezentralen Energieversorgung.

Mit...

Von: Sryvk Fgnengfpurx

An:

(...) Nun macht es Sinn im ländlichen Bereich auf überschüssigen Ackerflächen Energiepflanzen anzubauen. Der Landkreis Waldshut stellt als zusätzliche Biomasse Holz zur Verfügung. (...)

Sehr geehrter Herr Kronimus,

sicher haben Sie die Sorge einiger Lauchringer Mitbürger verfolgt, die mit der Genehmigung des Landratsamtes...

Von: Zvxr Fpuvaxry

An:

(...) Geld regiert die Welt, weder Verstand, noch Vernunft. Der Landkreis Waldshut ist der Landkreis im Regierungspräsidium Freiburg, der die höchste Krebsrate aufweist. Nun sollen wir weiteres Gift schlucken, nach der Devise "Hunde wollt ihr ewig leben". (...)

Sehr geehrte Frau Hiß-Petrowitz,

ich finde der Tier-und Artenschutz allgemein kommt immer viel zu kurz, oder schlichtweg gar nicht in den...

Von: Znevba Zbepure

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Hiß-Petrowitz,

ich finde der Tier-und Artenschutz allgemein kommt immer viel zu kurz, oder schlichtweg gar nicht in den...

Von: Znevba Zbepure

(...) Massentierhaltung ist Raubbau an der Natur, weil durch sie Landschaften zerstört und Urwälder unwiederbringlich vernichtet werden, ist tödlich für die Menschen in der Dritten Welt, weil unsere Nutztiere ihnen die Nahrung wegfressen, ist schädlich für die Umwelt, weil Boden und Grundwasser durch Gülle und Gifte belastet werden, ist nachteilig für das Klima, weil die riesige Anzahl der Nutztiere die Atmosphäre mit Methangasen belastet, Ist qualvoll für die Tiere, weil diese in engen Boxen oder Käfigen dahinvegetieren müssen, ist gefährlich für unsere Gesundheit, weil wir zu übermäßigem Fleischkonsum verführt werden, ist unverantwortlich der Gesellschaft gegenüber, weil sie Brutstätte für Infektionserreger und Seuchen ist. (...)