Fragen an die Kandidierenden — Sachsen 2009-2014 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 77 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 77 Fragen aus dem Themenbereich Innere Sicherheit und Justiz

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Bartl,

mit großer Verwunderung habe ich die Herabstufung der "Sachsensumpfaffäre" vom Tsunami zum "lauen Lüftchen"...

Von: Wraf Yruznaa

An:
Klaus Bartl
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Herr Apfel,

wie erklären Sie, dass in der NPD einerseits die deutsche Kriegsschuld und der Holocaust geleugnet werden dürfen, andererseits...

Von: Nyrknaqre Jrvffunccry

An:

Sehr geehrter Herr Weisshappel,

erst einmal möchte ich den Vorwurf zurückweisen, daß die NPD gegen Slawen im europäischen Ausland hetzt....

Sehr geehrter Herr Pohle,

der Vorsitzende der sächsischen SPD Thomas Jurk kündigt an, nach der Landtagswahl die Mittel im "Kampf gegen...

Von: Ibyxre Jramry

An:

(...) Wichtig wäre über die allgemeine politische und gesellschaftliche Allgemeinbildung eine Beteiligung an der Wahl zu sensibilisieren. Meine Arbeit der letzten Jahre und meine Art des Wahlkampfes, soll kleine Schritte in diese Richtung bringen. (...)

Migrationspolitik

Sehr geehrter Herr Schollbach,

Deutschland will bis Ende d. J. 2.500 Iraker aus Flüchtlingslagern in Syrien und...

Von: Xynhf Jbys

An:
André Schollbach
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Migrationspolitik

Sehr geehrter Herr Schulze,

Deutschland will bis Ende d. J. 2.500 Iraker aus Flüchtlingslagern in Syrien und...

Von: Xynhf Jbys

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Migrationspolitik

Sehr geehrter Herr Schulze,

Deutschland will bis Ende d. J. 2.500 Iraker aus Flüchtlingslagern in Syrien und...

Von: Xynhf Jbys

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Was würde es für Sachsen bringen wenn ich Sie wählen würde?

Von: Znexhf Yrvfgare

An:

Sehr geehrter Herr Leistner,

natürlich müssen Sie sich darüber bewusst sein, daß ich bzw. die NPD als kleine Oppositions-Partei nach der...

Migrationspolitik

Sehr geehrter Herr Hartmann,

Deutschland will bis Ende d. J. 2.500 Iraker aus Flüchtlingslagern in Syrien und...

Von: Xynhf Jbys

(...) Ich werde mich über die Gründe und die Länge der Verweildauer im Aufnahmelager Friedland informieren. (...) Nach meiner Auffassung soll jedoch in der Regel die Rückkehr in die eigene Heimat nach Veränderung der politischen Situation das eigentliche Ziel für die Flüchtlinge sein. (...)

Migrationspolitik

Sehr geehrter Herr Kaniewski,

Deutschland will bis Ende d. J. 2.500 Iraker aus Flüchtlingslagern in Syrien und...

Von: Xynhf Jbys

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Thema: Migrationspolitik

Sehr geehrte Frau Jähnigen,

wie Ihnen bekannt sein wird, will Deutschland bis Ende d. J. 2.500 Iraker aus...

Von: Xynhf Jbys

An:
Eva Jähnigen
DIE GRÜNEN

(...) Ich finde es falsch, dass die Flüchtlinge aus dem Irak erst so lange im Friedländer Lager bleiben sollen und werde mich generell dafür einsetzen, dass diese und andere Flüchtlinge so schnell wie möglich in Sachsen Aufnahme finden. Die vorgesehenen Integrationskurse können besser am endgültigen Aufenthaltsort beginnen als in einer nochmaligen "Durchgangsstation" in einem Aufnahmelager für Menschen, die als Flüchtlinge von weit her kommen und teilweise traumatisiert sein könnten. (...)

Frau Köditz,
parallel zu den steigenden Wahlerfolgen der Linken (PDS/ SED/ KPD) kann ein Anstieg linksextremistischer Gewalt betrachtet...

Von: Whyvna Sevrqevpu

An:
Kerstin Köditz
DIE LINKE

Nein.

Sehr geehrter Herr Schreiber,

In ihrer Antwort vom 10.08.2009 hier auf kandidatenwatch.de schreiben sie:

"Sollte es dennoch wieder...

Von: Fgrsna Züyyre

(...) Ich persönlich führe diese inhaltliche Auseinandersetzung bereits seit über 5 Jahren, seit dem ich das erste Mal in den Dresdner Stadtrat gewählt wurde. Und auch jetzt kämpfe ich auf der Straße jeden Tag mehrfach darum, genau diesen Wiedereinzug der NPD in den Landtag zu verhindern. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.