Fragen an die Kandidierenden — Sachsen 2009-2014 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 62 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 62 Fragen aus dem Themenbereich Wirtschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Wirtschaft 27Aug2009

Lieber Jesko Vogel,

in der Freien Presse vom 25. August 2009 in der Serie "Direktkandidaten zur Landtagswahl" beziehen Sie sich auf das...

Von: Oreauneq Jrvfznaa

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 24Aug2009

Sehr geehrter Herr Pohle,

zurzeit wird in Leipzig das Thema "Umweltzone" sehr kontrovers diskutiert. IHK und HWK haben gemeinsam ein...

Von: Qvrgre Qrvffyre

An:

(...) Die Einführung der Umweltzone wäre für Leipzig katastrophal und würde für viele Kleinstbetriebe das Ende bedeuten. Gleichermaßen wäre für viele Pendler und auf ein Fahrzeug angewiesene Bezieher kleiner Einkommen, dieser Einschnitt nicht zu kompensieren. (...)

# Wirtschaft 23Aug2009

Sehr geehrter Herr Frünke,

Die SPD wirbt im Wahlkampf mit einem Mindestlohn für alle.
Da ich selbst im Einzelhandel tätig bin (mein...

Von: Eba Uryyare

An:

(...) Die gesetzliche Festsetzung eines Mindestlohnes, wie sie von der SPD und den Linken gefordert wird, würde für Unternehmen in kritischer Marktsituation zu existenziellen Finanzierungsproblemen führen. Die Folge wäre eine drastische Reduzierung der Belegschaft oder im schlimmsten Fall die Insolvenz. (...)

# Wirtschaft 22Aug2009

Werter Herr Heine,
in Sachsen wurde bis jetzt wirtschaftlich eine sogenannte Leuchturmpolitik betrieben, Wie stehen sie zur Förderung des...

Von: wraf Arhoreg

An:
Carsten Heine
HUMANWIRTSCHAFTSPARTEI

(...) Die Risiken durch Inflation und Deflation gehören dann auch der Vergangenheit an. Der stabile Geldfluß ohne Vormachstellung des Geldes ist die wirkungsvollste Förderung des Mittelstandes, viel wirkungsvoller als alle staatlichen Programme.

# Wirtschaft 21Aug2009

Sehr geehrter Herr Hempel,
haben Sie schonmal von der Möglichkeit eines bedingungslosen Grundeinkommens für ALLE Bürger gehört? Falls ja,...

Von: Oreaq Fpuöfre

An:
Christoph Hempel
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 21Aug2009

Sehr geehrter Herr Hempel,
haben Sie schonmal von der Möglichkeit eines bedingungslosen Grundeinkommens für ALLE Bürger gehört? Falls ja,...

Von: Oreaq Fpuöfre

An:
Christoph Hempel
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 20Aug2009

Wie wollen Sie in Sachsen das Transportgewerbe fördern und unterstützen???

Mit freundlichen Grüßen

Holger Franke

Von: Ubytre Senaxr

An:

(...) Für uns Liberale ist es unbegreiflich, wie die derzeitigen CDU/SPD-Regierungen in Sachsen und im Bund Steuergelder in riesigen Summen als Bürgschaft oder direkten Subventionen der Großindustrie hinterher werfen, dem Mittelstand aber mit immer neuen Steuern und Gesetzen das Leben schwer machen. (...)

# Wirtschaft 20Aug2009

Wie wollen Sie in Sachsen das Transportgewerbe fördern und unterstützen???

Mit freundlichen Grüßen

Holger Franke

Von: Ubytre Senaxr

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 19Aug2009

Sehr geehrter Herr Pohle,
auf einem Ihrer Wahlplakate steht:
"Endlich loslegen"

Wieviel Jahre sind Sie oder Ihre CDU in...

Von: Fgrssra Fpuhznpure

An:

(...) Die Stärke unserer Demokratie macht auch die Vielfalt der Meinungen aus. Es wäre jammerschade wenn die Wählerschaft nicht die Wahl hätte. Dies hat meine Generation leider noch vor etwas mehr als 20 Jahren erlebt und weiß was der Verlust von Freiheit bedeutet. (...)

# Wirtschaft 17Aug2009

Sehr geehrter Herr Heine,vielen Dank für Ihre Beantwortung meiner Fragen vom 11.08.2009 .
Wenn Sie erlauben,möchte ich meine Fragen noch...

Von: Urvam Frvsreg

An:
Carsten Heine
HUMANWIRTSCHAFTSPARTEI

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 17Aug2009

Sehr geehrter Herr Heine,vielen Dank für Ihre Beantwortung meiner Fragen vom 11.08.2009 .
Wenn Sie erlauben,möchte ich meine Fragen noch...

Von: Urvam Frvsreg

An:
Carsten Heine
HUMANWIRTSCHAFTSPARTEI

(...) - Die Rechte und Pflichten der Geschäftsbanken ändern sich nicht, nur die Rahmenbedingungen ihres Wirkens. Welche Einzelregelungen in der Übergangsphase zu treffen sind, hängt von der räumlichen und zeitlichen Ausbreitung sowie der generellen Ausgangslage bei partieller Einführung der Humanwirtschaft ab. Wobei ein Nebeneinander zweier so verschiedener Geld- und Wirtschaftssysteme nicht frei von Spannungen sein dürfte. (...)

# Wirtschaft 15Aug2009

Liebe Frau Zehrfeld,

in der Veröffentlichung der "Freien Presse" vom 15.8.09 "Direktkandidaten zur Landtagswahl"

fordern Sie "......

Von: Oreauneq Jrvfznaa

An:
Sylke Zehrfeld
DIE LINKE

(...) Die Forderung nach "...einer Arbeitsmarktpolitik, die regionale Wirtschaftskreisläufe stärkt ..." ist nach meiner Meinung mit einer der wichtigsten Punkte für eine positive Entwicklung Sachsens. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.