Fragen an die Abgeordneten — Bayern 2008-2013

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 137 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 137 Fragen aus dem Themenbereich Gesundheit

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Gesundheit 12Sep2013

Sehr geehrte Frau Bause,
obwohl mir natuerlich bewusst ist, dass dies kein Landtags relevantes politisches Thema ist, wuerde mich trotzdem...

Von: Wbanf Uryzvat

An:
Margarete Bause
DIE GRÜNEN

(...) Die heutige Trennung der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und der Privaten Krankenversicherung (PKV) wollen wir überwinden. Ich bin der Überzeugung, dass es richtig ist, in Zukunft alle Menschen in Deutschland die Möglichkeit zu geben, sich in Form einer Bürgerversicherung am Solidarausgleich zu beteiligen. Damit wird seine Finanzierungsgrundlage wesentlich verbreitert. (...)

# Gesundheit 12Sep2013

Sehr geehrter Herr Dr. Duerr,

obwohl mir natuerlich bewusst ist, dass dies kein Landtags relevantes politisches Thema ist, wuerde mich...

Von: Wbanf Uryzvat

An:
Dr. Sepp Dürr
DIE GRÜNEN

(...) Ich bin seit jeher für die Einführung einer Bürgerversicherung, in die alle einbezahlen sollen einschließlich der Beamtenschaft und Abgeordneten. Aus zwei Gründen: Im Zweifel, d.h. (...)

# Gesundheit 22Aug2013

Sehr geehrter Herr Dr. Dürr,

der "Worthalter" Ude sprach sich auf einer Demonstration von Pflegekräften vor der Staatskanzlei in München...

Von: Envare Nzzraqr

An:
Dr. Sepp Dürr
DIE GRÜNEN

(...) Die grüne Landtagsfraktion beschäftigt sich seit langem mit dem Thema. Bereits 1997 haben wir uns im Landtag für die Einführung einer Pflegekammer eingesetzt. Vor einem Jahr fand auf unsere Initiative hin im Landtag eine Expertenanhörung dazu statt, in der unsere Position, insbesondere auch in der Frage der Verfassungsmäßigkeit der Verkammerung, auf breite Zustimmung stieß. (...)

# Gesundheit 31Juli2013

Sie haben angekündigt, die Masernimpfungen mit Steuergelder zu unterstützen. Wer bitte bekommt das Geld?: Die Ärzte,die Pharmaindustrie oder die...

Von: Puevfgvar Uvefpu

(...) Nach dem allgemein anerkannten Stand der medizinischen Wissenschaft, der von der überwiegenden Mehrheit der Ärzte und auf dem Gebiet der Gesundheitsprävention tätigen Wissenschaftler getragen wird, zählen Impfungen zu den einfachsten und wirkungsvollsten Maßnahmen zum Schutz vor Infektionskrankheiten. Ziel von Impfungen ist es, Infektionskrankheiten vorzubeugen, bei denen schwere Komplikationen auftreten oder die sogar tödlich verlaufen können. (...)

# Gesundheit 25Juli2013

Anfrage zur kostendeckenden Vergütung der Leistungen an Universitäts-Kinderkliniken

Sehr geehrter Herr Pfaffmann,

ich mache mir...

Von: Zvpunry Nyoreg

(...) Ich kann die Forderungen Ihrer Initiative inhaltlich voll und ganz nachvollziehen und auch unterstützen. Es ist in der Tat nicht akzeptabel, wenn sogar Personalstellen über Spenden finanziert werden müssen, um die bestmögliche Versorgung kranker Kinder und ihrer Familien zu gewährleisten. Um das Problem zu lösen, fordern wir eine ausreichende und bundeseinheitliche Festsetzung der sogenannten Sicherstellungszuschläge. (...)

# Gesundheit 25Juli2013

Anfrage zur kostendeckenden Vergütung der Leistungen an Universitäts-Kinderkliniken

Sehr geehrter Herr Dr. Zimmermann,

ich mache mir...

Von: Zvpunry Nyoreg

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 24Juli2013

Sehr geehrter Herr Minister Brunner,

wie stehen Sie zu der Windkraft im bayerischen Wald ?
Insbesondere die Abstandsflächen von über...

Von: Puevfgvna Mneqn

An:

(...) mir war es sehr wichtig, dass wir im Bayerischen Wald die Chancen, die mit der Energiewende für meine Heimat verbunden sind, konsequent nutzen, aber auch gerade beim Ausbau der Windkraft koordiniert vorgehen, um keine Entwicklungen zu bekommen, die wir später bereuen. Deshalb habe ich sehr früh den Planungsverband Donau-Wald aufgefordert, Vorrang- und Vorbehaltsgebiete aber auch Ausschlussgebiete für Windkraftanlagen auszuweisen. Ein entsprechendes Verfahren läuft derzeit. (...)

# Gesundheit 26Juni2013

Sehr geehrter Herr Taubeneder,

vielen lieben Dank für die zeitnahe und umfangreiche Beantwortung meiner Frage.

Zu einem Satz möchte...

Von: Znevba Jnaqy

(...) Sofern ich mit der Materie in Berührung kommen werde, greife ich gerne auf die vielen Informationen, die Sie mir bereit gestellt haben, zurück. (...)

# Gesundheit 18Juni2013

Sehr geehrter Herr Minister,

ich wende mich an Sie in der Angelegenheit Gustl Mollath, insbesondere was die Panne im Bezirkskrankenhaus...

Von: Erangr Hgmfpuzvq

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 12Juni2013

Grüß Gott Fr. Schopper,

Hr. Hallitzky hat mich mit meiner Frage an Sie verwiesen.

Mit Erschrecken habe ich den Beschluss des...

Von: Znevba Jnaqy

An:
Theresa Schopper
DIE GRÜNEN

(...) Wie Sie wissen, liegt derzeit ein Entwurf einer EU-Richtlinie für Tabakprodukte auf europäischer Ebene, über den heftig diskutiert wird, vor. Ich kann Ihnen jedoch versichern, dass, trotz der Gerüchte, die Grünen würden die Regulierung der E-Zigarette als Arzneimittel vorantreiben und durchsetzen wollen, wir die E-Zigarette nicht verbieten wollen. Diese ist für den Verbraucher und die Verbraucherin weniger gesundheitsschädlich als die herkömmliche Zigarette – und ja auch für Sie eine gute Alternative. (...)

# Gesundheit 12Juni2013

Grüß Gott Herr Taubeneder,

Mit Erschrecken habe ich den Beschluss des Bundesrates Drucksache 820/12
gelesen. Das ganze Pamphlet ist...

Von: Znevba Jnaqy

(...) Nun aber zum eigentlichen Anlass Ihres Schreibens: Die EU-Kommission möchte in der Tat eine stärkere Regulierung von sogenannten E-Zigaretten erreichen. Das geschieht allerdings keinesfalls deshalb, um irgendjemanden in der Wahl seiner Genussmittel einzuschränken. (...)

# Gesundheit 12Juni2013

Grüß Gott Hr. Hallitzky,

Mit Erschrecken habe ich den Beschluss des Bundesrates Drucksache 820/12
gelesen. Das ganze Pamphlet ist im...

Von: Znevba Jnaqy

An:
Eike Hallitzky
DIE GRÜNEN

(...) Schuster bleib bei deinen Leisten. Als Landespolitiker und als Haushaltspolitiker kann ich Ihnen leider keine fundierte Antwort geben. Ich bitte Sie sich daher entweder an die gesundheitspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion Theresa Schopper oder (noch besser) an die zuständige bundespolitische Ebene zu wenden. (...)

Pages