Fragen an die Abgeordneten — Hamburg 2004-2008

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 189 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 189 Fragen aus dem Themenbereich Bildung und Forschung

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Schäfer,

Die Hamburger SPD positioniert sich gegen Studiengebühren.
Inwiefern sind Studiengebühren für...

Von: Xvz Gbqmv

(...) Zusammen mit unseren Parteitagsbeschlüssen der letzten Jahre bedeutet das, dass alle Erststudien gebührenfrei sein werden. (...)

Sehr geehrter Herr Trepoll,

mich würde eine Antwort zu folgenden Fragen interessieren:

Wie passen Studiengebühren einerseits und...

Von: Fronfgvna Nygznaa

An:

(...) Außerdem haben die Studiengebühren auch den Effekt, dass der einzelne Studierende sich zuvor genau überlegt, was er beruflich machen will und diesen Wunsch dann zielstrebig verfolgt. Dies zeigt auch die Steigerung der Abschlussraten an den Hamburger Universitäten in den letzten Jahren. (...)

Sehr geehrte Frau Opitz,

bezugnehmend auf Ihre Antwort zur
Frage von Florian Jacobsen vom 05.11. hätte ich gerne einige Dinge...

Von: Znahry Ovru

An:
Dr. Heike Opitz
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Heinmann,

weiter unten äußern Sie Ihr Erstaunen darüber, dass Schulbücher am Anfang des Schuljahres nicht vorhanden...

Von: Gbz Orueraq

(...) die Lösung ist ganz einfach: Die Schulen planen selbstverständlich bereits im laufenden Schuljahr gemeinsam mit den Eltern den Schulbuchbedarf des kommenden Schuljahres. (...) Kommt es aber im ganz regulären Verfahren an einer Schule häufiger zu Verzögerungen, bin ich gerne bereit, der Ursache auf den Grund zu gehen. (...)

Liebe Frau Husen,

ich freue mich sehr, einmal eine Naturwissenschaftlerin in der heimischen Poitik zu sehen. Ich stelle mir seit geraumer...

Von: Oevggn Jvggrx

An:
Katja Husen
DIE GRÜNEN

(...) Tatsächlich ist es so, dass der Beruf "PolitikerIn" naturgemäß für Menschen besonders attraktiv ist, die sich schon während des Studiums in diese Richtung orientiert haben (PolitolgInnen), eine Arbeitsplatzgarantie für die Zeit nach der aktiven Politik haben (BeamtInnen, v.a. (...) Trotzdem ist es nach meiner Erfahrung nicht so, dass nicht auch "fachfremde" PolitikerInnen sich sehr für die Belange des (Natur)Wissenschaftsstandortes Hamburg einsetzen können. (...)

Sehr geehrte Frau Dr. Opitz.

Frau Gregersen hat mich an sie verwiesen, da ich sie nach der Position der GAL Hamburg zu Studiengebühren an...

Von: Sybevna Wnpbofra

An:
Dr. Heike Opitz
DIE GRÜNEN

(...) Zu 2.): Unsere Präferenz ist klar: wir wollen eine rot-grüne Regierung, und dann ist die Frage der Studiengebühren in Hamburg erledigt. Eine schwarz-grüne Regierung macht nur Sinn, um Schlimmeres, nämlich eine große Koalition, zu verhindern. Unabhängig von der Frage, wer unser Koalitionspartner ist, müssen die grünen Essentials in dem Koalitionsvertrag vorkommen. (...)

Sehr geehrte Frau Blömeke,

der Senat hat mit dem sogenannten „Modell Hamburg Süd“ den Einstieg in eine private Gebäudebewirtschaftung...

Von: Gubznf Bffr

An:
Christiane Blömeke
DIE GRÜNEN

(...) - Die weitere Entwicklung der Autonomie von Einzelschulen muss gefördert werden. Soll eine Schule verantwortlich geführt werden, so muss Transparenz über alle Kosten dieser Schule hergestellt werden. (...)

Sehr geehrter Herr Heinemann,

da ich Schüler bin sehe ich leider was an den Schulen in Hamburg los ist. Dank des "tollen" Büchergeldes...

Von: Owöea Zöyyre

(...) grundsätzlich sollen die Schulen bereits zum Ende des vorherigen Schuljahres die Schulbücher auswählen und bestellen - daher sollten die Schulbücher normalerweise zu Beginn des Schuljahres vorliegen. (...)

Sehr geehrter Herr Heinemann,

Sie sprechen in Ihrer vorhergehenden Antwort von Ihrer „Überzeugung, dass ergänzende Noten hilfreich sein...

Von: Unaab Xyrvfg

(...) den Vorwurf, den Leistungsgedanken hoch zu halten, können Sie mir gerne machen - nach den katastrophalen Hamburger PISA-Ergebnissen von 2000 und 2003 war und ist dies in Hamburg absolut notwendig. (...)

Sehr geehrter Herr Freistedt,

die CDU-Fraktion hat heute den SPD/GAL-Antrag auf Änderung des Hamburger Schulgesetzes mit dem Ziel der...

Von: Unaab Xyrvfg

(...) Wir wissen, dass die Klassen sich häufig nicht nach dem Bildungsplan der allgemeinbildenden Schulen vollziehen kann. Von daher ist eine Beurteilung in einem individuellen Lernentwicklungsbericht die einzig pädagogisch vertretbare Maßnahme für diese Kinder. Die Ausschließlichkeit eines Berichtszeugnisses dient in diesem Fall dem Schutz des Kindes mit sonderpädagogischem Förderbedarf. (...)

Sehr geehrter Herr Lemke,

die CDU-Fraktion hat heute den SPD/GAL-Antrag auf Änderung des Hamburger Schulgesetzes mit dem Ziel der...

Von: Unaab Xyrvfg

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Finck,

die CDU-Fraktion hat heute den SPD/GAL-Antrag auf Änderung des Hamburger Schulgesetzes mit dem Ziel der...

Von: Unaab Xyrvfg

An:

Sehr geehrter Herr Kleist,

viele Dank für Ihre Frage. Ich leite Ihre Frage gern an Herrn Robert Heinemann MdHB unseren schulpolitischen...

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.