Jahrgang
1968
Berufliche Qualifikation
Jurist,
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Wahlkreis

Wahlkreis 236: Bamberg

Wahlkreisergebnis: 52,2 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Thomas Silberhorn

Geboren am 12. November 1968 in Kemmern/Lkrs. Bamberg;
katholisch; verheiratet; zwei Söhne.

1987 Abitur in Bamberg; Studium der Rechtswissenschaften in
Erlangen; München und Bayreuth; 1992 erstes juristisches
Staatsexamen; 1992 bis 1994 Rechtsreferendar in Bamberg,
Bayreuth, Paris und Brüssel; 1994 zweites juristisches
Staatsexamen.

1994 bis 2000 wissenschaftlicher Assistent an der Universität
Bayreuth; seit 2001 Rechtsanwalt (Tätigkeit ruhend).

1985 bis 2003 Mitglied der Jungen Union; seit 1987 Mitglied der
CSU; 1995 bis 2003 Mitglied im Landesausschuss der Jungen Union
Bayern; 1998 bis 2002 Mitglied im Bundesvorstand der Jungen Union
Deutschlands; seit 2009 Kreisvorsitzender der CSU Bamberg-Land;
seit 2005 stellvertretender Bezirksvorsitzender der CSU
Oberfranken; 2001 bis 2005 und 2007 bis 2009 Mitglied im
CSU-Parteivorstand; seit 2002 Mitglied im Kreistag Bamberg.

Seit 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages. 2005 bis 2013
Sprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag für
Auswärtiges, Verteidigung, Angelegenheiten der EU,
wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Menschenrechte
und humanitäre Hilfe; 2009 bis 2013 Obmann der CDU/CSU-Fraktion
im Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages; 2014
Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für
Innen, Recht und Verbraucherschutz; seit 2014 Parlamentarischer
Staatssekretär beim Bundesminister für wirt­schaftliche
Zusammenarbeit und Entwicklung.

 

Alle Fragen in der Übersicht
2Apr2017

Sehr geehrter Herr Silberhorn,

mit Bedauern musste ich feststellen dass Sie kürzlich für die umstrittene PKW-Maut gestimmt haben. Mit...

Von: Lnaavp Xhavfpu

Antwort von Thomas Silberhorn
CSU

(...) Die Einnahmen aus der Pkw-Maut schätzt das Bundesverkehrsministerium auf 500 Mio. Euro pro Jahr. (...)

Hallo Herr Silberhorn,

mit Ihrer Stellungnahme vom 23.11.16 bringen Sie offen Ihr Desinteresse bzw. Geringschätzung am Bürger und seinen...

Von: Zngguvnf Xneznaa

Antwort von Thomas Silberhorn
CSU

(...) Der Rundfunkbeitrag wurde zuletzt im Jahr 2013 reformiert. (...) Bei der Berechnung des Rundfunkbeitrages wird auf die finanzielle Leistungsfähigkeit Rücksicht genommen. (...)

Sehr geehrter Herr Silberhorn,

mehr als 4 Millionen Bundesbürger, Tendenz steigend, weigern sich derzeit hartnäckig den Rundfunkbeitrag (...

Von: Zngguvnf Xneznaa

Antwort von Thomas Silberhorn
CSU

(...) Er soll einen Beitrag zur individuellen und öffentlichen Meinungsbildung leisten. Dabei trägt er zur Meinungsvielfalt in unserem demokratischen Gemeinwesen bei. (...)

29Apr2016

Sehr geehrter Herr Silberhorn,

in Sachen Ihrer Stimme gegen das Fracking-Verbot darf ich höflichst Ihre Argumente hiermit anfordern, da mir...

Von: Ervaubyq Neragu

Antwort von Thomas Silberhorn
CSU

(...) Für mich genießt der Schutz der Umwelt, des Trinkwassers und der Gesundheit der deutschen Bevölkerung beim Fracking Priorität vor allen anderen Interessen. Ein vollständiges Verbot der Fracking-Technologie halte ich mit dem Verweis auf das Gebot der Verhältnismäßigkeit verfassungsrechtlich nicht für durchsetzbar. Mit dem am 24. (...)

# Finanzen 9Feb2016

Wie stehen Sie zur Begrenzung bei Barzahlungen in Höhe von 5000 Euro und wie zum Ansinnen von Herrn Draghi alle 500 Euro Banknoten zu eliminieren...

Von: Eboreg Jvrtäegare

Antwort von Thomas Silberhorn
CSU

(...) Wir werden in den kommenden Wochen ausführlich darüber beraten, welche Maßnahmen zur Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung geeignet sind. Eine Bargeldobergrenze halte ich dabei nicht für erforderlich, auch wenn es in den meisten EU-Staaten teilweise sehr geringe Bargeldobergrenzen gibt. (...)

Sehr geehrter Herr Silberhorn,

es scheint völlig klar, dass die VW-Affaire nicht ohne die Politik möglich war - durch massive Korruption....

Von: Tüagre Fpuzrggbj

Antwort von Thomas Silberhorn
CSU

(...) es ist mir völlig unverständlich, wie Sie zu solchen Mutmaßungen kommen. Mit dem Verhalten des VW-Konzerns werden sich die zuständige Staatsanwaltschaft und die geschädigten Kunden auseinandersetzen. (...)

16Juli2015

Sehr geehrter Herr Silberhorn,

voraussichtlich werden die Abgeordneten der Regierungsparteien, somit auch Sie, am Freitag für die Aufnahme...

Von: Nkry Sbex

Antwort von Thomas Silberhorn
CSU

(...) In der Tat bestehen erhebliche Zweifel daran, ob die griechische Regierung bereit und in der Lage ist, die notwendigen Reformen durchzuführen, um die Wettbewerbsfähigkeit ihres Landes innerhalb der Eurozone wiederherzustellen. Die Vertreter von 15 Mitgliedstaaten der Eurozone haben deshalb folgerichtig der griechischen Regierung Verhandlungen über ein vorübergehendes Ausscheiden Griechenlands aus der Eurozone bei gleichzeitiger Umschuldung angeboten. (...)

15Juli2015

Sehr geehrter Herr Silberhorn,

demnächst wird im deutschen Bundestag über ein drittes Hilfspaket für Griechenland abgestimmt. Ein weiteres...

Von: Eboreg Jvrtäegare

Antwort von Thomas Silberhorn
CSU

(...) der Deutsche Bundestag wird voraussichtlich am kommenden Freitag über ein Verhandlungsmandat für die Bundesregierung abstimmen, nicht über die Gewährung von Finanzhilfen an Griechenland selbst. (...) Über mein Abstimmungsverhalten im Deutschen Bundestag gebe ich generell keine Auskünfte vorab. (...)

Sehr geehrter Herr Silberhorn,

mit großem Vergnügen habe ich festgestellt, dass Abgeordnetenwatch gerichtlich nachweisen konnte, dass die...

Von: Tüagre Fpuzrggbj

Antwort von Thomas Silberhorn
CSU

(...) abgeordnetenwatch.de hatte die Bundestagsverwaltung mit dem Ziel verklagt, die Namen von Organisationen einzusehen, die Hausausweise erhalten haben. Das Berliner Verwaltungsgericht hat entschieden, dass nach dem Informationsfreiheitsgesetz ein Anspruch besteht, diese Informationen einzusehen. (...)

# Umwelt 30Juni2015

Sehr geehrter Herr Silberhorn,

da mich das Thema sehr beschäftigt, wende ich mich mit dieser Frage direkt an Sie. Wie stehen Sie eigentlich...

Von: Gvab Orpx

Antwort von Thomas Silberhorn
CSU

(...) Dafür ist der Gesetzesentwurf der Bundesregierung eine gute Diskussionsgrundlage. Nach derzeitiger Rechtslage ist Fracking nämlich nicht verboten, sondern zulässig. Erst mit dem geplanten Gesetzentwurf wird Fracking in allen sensiblen Gebieten zur Trinkwassergewinnung und des Naturschutzes ausgeschlossen. (...)

17Juni2015

Wie stehen Sie zu Fracking?

Von: Tregehq Fpuhoreg

Antwort von Thomas Silberhorn
CSU

(...) den Gesetzesentwurf dGesetzesentwurfung zum Fracking halte ich für eine gute Diskussionsgrundlage. Nach derzeitiger Rechtslage ist Fracking nicht verboten, sondern zulässig. (...)

16Juni2015

Sehr geehrter Herr Silberhorn,

Mich interessiert Ihre Meinung zum Thema Fracking. Da dieses Thema in der BRD und auch in anderen...

Von: Znevn Tügyrva

Antwort von Thomas Silberhorn
CSU

(...) den Gesetzesentwurf der Bundesregierung zum Fracking halte ich für eine gute Diskussionsgrundlage. Nach derzeitiger Rechtslage ist Fracking nicht verboten, sondern zulässig. (...)

%
24 von insgesamt
24 Fragen beantwortet
24 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Rechtsanwalt - freiberuflich Berlin Mandant 01 Themen: Recht 2014 Stufe 1 einmalig 1.000–3.500 € 1.000–3.500 €
Afrikanische Entwicklungsbank (AfDB) und Afrikanischer Entwicklungsfonds (AfDF) Abidjan Deutscher Gouverneur Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Außenwirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Deutsche Welle Bonn Mitglied des Rundfunkrates, von Amts wegen Themen: Medien, Kommunikation und Informationstechnik, Medien 22.10.2013–24.10.2017
Landkreis Bamberg Bamberg Mitglied des Kreistages Themen: Staat und Verwaltung 22.10.2013–24.10.2017
Christian-Liebig-Stiftung e.V. München Mitglied des Kuratoriums Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 22.10.2013–24.10.2017
Deutsche Stiftung Friedensforschung (DSF) Osnabrück Mitglied des Stiftungsrates, von Amts wegen Themen: Wissenschaft, Forschung und Technologie 22.10.2013–24.10.2017
Förderkreis Deutsches Heer e.V. (FKH) Bonn Mitglied des Präsidiums Themen: Verteidigung 22.10.2013–28.02.2014

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.