Nordrhein-Westfalen
Portrait von Sigrid Beer
Frage an
Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

(...) Gestern eröffnete uns unser Ministerpräsident Herr Laschet, dass ich, als Teil des Abiturjahrgangs 2020, ab kommenden Donnerstag wieder in die Schule gehen solle. So beschloss man doch nicht nur in der Konferenz zuvor, die Schulen bis zum 04. Mai geschlossen zu halten, sondern ebenso einen gemeinsamen Weg einzuschlagen. Keiner dieser Beschlüsse findet sich in diesem frevelhaften, moralisch hochgradig fragwürdigen Alleingang wieder. (...)

Bildung und Erziehung
16. April 2020

Bist Du an der Antwort auch interessiert?

Nordrhein-Westfalen
Portrait von Sigrid Beer
Frage an
Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

So muss es auch endlich mit den Abiturprüfungen geschehen. Lösungsansätze, wie das Durchschnittsabitur gibt es bereits und sie liegen mehr als nahe. Denn inwieweit kann die Regierung bitte diese zusätzliche Last des Abiturs auf hunderttausende Schüler bundesweit weiterhin begründen und uns zumuten?

Bildung und Erziehung
25. März 2020

(...) Es wäre wünschenswert, die Abiturprüfungen hätten wie sonst auch durchgeführt werden können. Allerdings ist das Zeitfenster selbst für eine Verschiebung begrenzt. Heute kann niemand mit Sicherheit sagen, dass die Pläne so umgesetzt werden können. Vor allem, wenn die Infektionsraten nicht sprunghaft wieder ansteigen sollen, muss man sich ehrlich machen. (...)

Nordrhein-Westfalen
Portrait von Sigrid Beer
Frage an
Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

(...) wenn ich auf die Seite "Kontakte" beim Beitragsservice GEZ gehe ( https://www.rundfunkbeitrag.de/kontakt/index_ger.html ), finde ich keine Möglichkeit der Kommunikation per Email oder Telefon. Auf den Schreiben ist jedoch eine kostenpflichtige 0180-Rufnummer angegeben. (...)

Finanzen
11. November 2019

(...) Insofern entzieht sich der Beitragsservice nicht dem direkten E-Mailkontakt, und das muss auch so sein, wie Sie ja auch richtig anmerken. (...)

Nordrhein-Westfalen 2012 - 2017
Portrait von Sigrid Beer
Frage an
Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

Hallo Frau Beer

25. Juni 2015

(...) Im Sinne einer ökologischen Jagdreform sind nun auch zahlreiche Verbesserungen für den Tierschutz enthalten. Einer von vielen wichtigen Punkten im Sinne des Tierschutzes war hierbei das Verbot des Haustierabschusses. Neben der Verwechselung mit der heimischen Wildkatze, die immer wieder zum Abschuss einer geschützten Art führt, war es auch tierschutzpolitisch höchst fragwürdig, Hauskatzen zum Abschuss freizugeben. (...)