Jahrgang
1972
Wohnort
Essen
Berufliche Qualifikation
Dipl.-Kaufmann
Ausgeübte Tätigkeit
MdL, stellvertretender Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion
Wahlkreis

Wahlkreis 68: Essen IV

Wahlkreisergebnis: 6,1 %

Parlament
Nordrhein-Westfalen 2012-2017
Parlament beigetreten
02.06.2000

Über Ralf Witzel

Geboren am 25. März 1972 in Essen; ledig.

Abitur 1991 am Gymnasium. Besuch der Höheren Handelsschule
für Wirtschaft und Verwaltung. Abschluss 1992. Anschließend bis
Juli 1999 Studium der BWL an der Universität Essen mit den
Schwerpunkten Personalmanagement und Unternehmensführung sowie
Sozialpolitik und Einkommensverteilung. Examen 1999. 1999 bis 2005
Personalreferent für Führungskräfteentwicklung und internationales
Personalmanagement.

Mitglied der FDP seit 1988. 1994 bis 2003 Vorsitzender des
Landesverbandes NRW der Jungen Liberalen. 1995 bis 2001 Mitglied im
Bundesmedienbeirat der FDP. Landesvorsitzender der Liberalen
Schüler NRW 1990 bis 1992. Seit 2002 Vorsitzender der FDP Essen und
seit 2010 Vorsitzender der FDP Ruhr. Mitglied des Landesvorstandes
Nordrhein-Westfalen der FDP seit 1994. Bildungspolitischer Sprecher
2000 bis 2005 und Sprecher im Hauptausschuss 2005 bis 2012. 2005
bis 2012 Parlamentarischer Geschäftsführer der
FDP-Landtagsfraktion, seit Juni 2012 stellvertretender
Fraktionsvorsitzender. Mitglied des Ständigen Ausschusses nach
vorzeitiger Beendigung der 15. Wahlperiode infolge Selbstauflösung
des Landtags.

Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen seit 2. Juni
2000.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Witzel,

Dem Petitionsausschuss liegt aktuell eine Petition zur Klageerhebung gegen LANUV NRW wegen Verstoßes gegen das...

Von: Fnaqen Yüpx

Antwort von Ralf Witzel
FDP

(...) Die Genehmigung von Tierversuchen richtet sich in der Bundesrepublik Deutschland im Übrigen nach dem Tierschutzgesetz (TierSchG). Die Genehmigung zur Durchführung von Tierversuchen darf von behördlicher Seite nur unter strengsten Voraussetzungen erteilt werden, die im Einzelnen in § 8 TierSchG aufgelistet sind. Hierzu gehören insbesondere das Vorhalten geeigneter Räumlichkeiten, die Einhaltung von Sachkundeanforderungen der den Versuch Durchführenden, die Beachtung von Vorschriften zur Schmerzlinderung und Betäubung von Tieren sowie die Beachtung spezifischer Vorschriften über die Tierhaltung. (...)

Sehr geehrter Herr Witzel,

bekennen Sie sich zur Charta der Digitalen Grundrechte?
...

Von: Gvyb Fgnqgxbjvgm

Antwort von Ralf Witzel
FDP

(...) Unabhängig davon tritt die FDP-Fraktion im Landtag von Nordrhein-Westfalen für ein möglichst freies Internet ein. Dies umfaßt insbesondere die Stärkung von elementaren Grund- und Bürgerrechten (wie dem Recht auf Privatsphäre oder dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung), die Ablehnung einer überbordenden Überwachung durch den Staat (wie etwa im Rahmen einer anlaßlosen Vorratsdatenspeicherung) sowie den Einsatz für den Erhalt der Netzneutralität. (...)

%
2 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
10 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.