Klaus-Dieter Gröhler

| Abgeordneter Bundestag
Klaus-Dieter Gröhler
Frage stellen
Jahrgang
1966
Wohnort
Berlin
Berufliche Qualifikation
Studium der Rechtswissenschaften
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 80: Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf

Wahlkreisergebnis: 30,2 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Parlament
Bundestag
Alle Fragen in der Übersicht
# Finanzen 15Jan2020

Die letzte Änderung des EStG, dernach Verluste aus Termingeschäften nur noch unterjährig bis zu einer Höhe von 10.000 Euro verrechnet werden können, wohingegen Gewinne uneingeschränkt der Abgeltungssteuer unterliegen, könnte sowohl gegen das Netto- als auch gegen das Leistungsfähigkeitsprinzip des deutschen Steuerrechts verstoßen. (...)

Von: Cnhy Xeütre

Antwort von Klaus-Dieter Gröhler
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Sicherheit 11Jan2020

(...) Noch ne Frage: ich höre immer, dass das Unsicherheitsgefühl das ich und viele Bürger im öffentlichen Raum haben, ist nur Einbildung, die Kriminalitätsrate sinkt in D. Wenn die aber sinkt, warum werden überall Tausende neue Polizistenstellen geschaffen, allein bei der Bundespolizei über 8.000! (...)

Von: Cnzryn Zrvre

Antwort von Klaus-Dieter Gröhler
CDU

(...) Zur Behauptung, dass die Flüchtlingskosten ein Tabu-Thema seien, habe ich auf Abgeordnetenwatch schon ausführlich Stellung genommen, deshalb lade ich Sie ein, sich meine Antworten hierzu einmal in Ruhe anzusehen. (...)

# Gesundheit 15Juli2019

(...) Beide Einstellungen lassen sich verbinden, wenn Menschen sich als Spender registrieren lassen könnten und für jedes Jahr seit der Erklärung der Spendebereitschaft, Punkte kriegen würden, für eine bevorzugte Organ-/Gewebezuteilung im Bedarfsfall. Organerkrankten, die nicht registriert sind, aber aus speziellen Gründen kurzfristig ein Organ/Gewebe brauchen, könnten nach Ihrer Registrierung sofort Zugang zu der Vergabe haben, z.b. (...)

Von: Envare Jnygre

Antwort von Klaus-Dieter Gröhler
CDU

(...) Ich persönlich darf Ihnen sagen, dass ich die Möglichkeit, bei Bedarf Organe/Gewebe eines Mitmenschen zu erhalten, für sehr begrüßens- und auch erhaltenswert erachte. Das gilt gleicherweise für meine Wertschätzung gegenüber einem potentiellen Spender. Nichtsdestotrotz bin ich auch der Auffassung, dass jeder Mensch frei entscheiden sollte, ob er Organe spenden möchte oder im Bedarfsfall ein Spendeorgang erhält. (...)

# Gesundheit 24Mai2019

(...) Und wann wird es eine Selbstverständlichkeit sein wesentlich mehr Gelder in die Forschung für diese Krankheit zu investieren? (...)

Von: Ireran Fpuzvgg

Antwort von Klaus-Dieter Gröhler
CDU

(...) haben Sie vielen Dank für Ihre Frage zu ME/CFS, auf die ich Ihnen gerne antworten möchte. (...)

# Finanzen 29Apr2019

Sie wollten sich doch für die Abschaffung des Soli einsetzen? Was haben Sie denn unteernommen? (...)

Von: Hyevpu Fpuyügre

Antwort von Klaus-Dieter Gröhler
CDU

(...) Wie Sie sicherlich wissen, haben wir im Koalitionsvertrag die Abschaffung des Solidaritätszuschlages für 90 Prozent der Soli-Zahler vereinbart. Eine sofortige, 100-prozentige Abschaffung des Solidaritätszuschlags für sämtliche Einkommensgruppen ist für den Bundeshaushalt allerdings nicht zu stemmen. (...)

(...) Warum wird die Autoindustrie nicht zur Verantwortung gezogen?

Von: Qnivq Onpvtnyhcb

Antwort von Klaus-Dieter Gröhler
CDU

(...) Grundsätzlich kann ich Ihnen sagen, dass wir als Unionsfraktion Diesel-Fahrverbote ablehnen. Sie sind nicht verhältnismäßig und allein betrachtet kein wirkungsvoller Ansatz zur Verbesserung der Luftqualität in Städten. Mit Diesel-Fahrverboten wird eine Personengruppe für Entscheidungen in Geiselhaft genommen, die sie nicht zu verantworten hat. (...)

# Sicherheit 17Juli2018

(...) Was und wann unternimmt die CDU endlich etwas? Wo ist denn die Kanzlerin, die doch sonst die „Richtlinienkompetenz“ bemüht? (...)

Von: Qntzne Täegare

Antwort von Klaus-Dieter Gröhler
CDU

(...) Aus Sicht der Union muss die Zahl der illegal nach Deutschland einreisenden Menschen weiter reduziert werden. Im Koalitionsvertrag wurden auf Initiative der Union zwischen CDU, CSU und SPD daher zusätzliche Maßnahmen vereinbart, damit die Zuwanderungszahl (ohne Erwerbsmigration) die Spanne von 180.000 bis 220.000 Personen pro Jahr nicht übersteigt. (...)

# Arbeit 25Juni2018

(...) bei der Abstimmung zur Weideverordnung am 28.06.2018 ist es mir ein Anliegen, die Arbeit der Schäfer und Bauern, die Tiere artgerecht halten und viel für unsere Umwelt tun durch Zuschüsse aus der EU zu unterstützen. (...)

Von: Naan-Ryvfnorgu Whatr

Antwort von Klaus-Dieter Gröhler
CDU

Sehr geehrte Frau Whatr,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 25. Juni 2018 zur Weideverordnung und nach meinem...

# Sicherheit 10März2018

Sehr geehrter Herr MdB,

Früher war die Sicherheit eine der Kernkompetenzen der Union. Wie weit der Werteverfall in der Union auch bereits...

Von: Gbovnf Tüagre

Antwort von Klaus-Dieter Gröhler
CDU

Die Beantwortung der Frage wurde - da an mehrere Berliner Bundestagsabgeordnete gestellt - von Staatsministern Prof. Grütters, MdB übernommen. (...)

(...) Sehen Sie, die Kanzlerin und andere Politiker eigentlich noch die Realität? Aus der „Berliner Abendschau“, 14.10.17, wörtlich: „Wieder Messerstecherei am Alexanderplatz“. „In den letzten Monaten hat es die Polizei vermehrt mit jungen Flüchtlingen zu tun, Afghanen, Syrer, Tschechen, zwischen 14 und 25.“ „Immer wieder gibt es Stress und Gewalt zwischen den einzelnen Gruppen, ….zuletzt gestern Nachmittag, als ein 24 jähriger Syrer einen 22 jährigen Syrer mehrfach in den Rücken sticht“. (...)

Von: Ubefg Ynatr

Antwort von Klaus-Dieter Gröhler
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
8 von insgesamt
10 Fragen beantwortet
141 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Organspenden-Reform: Widerspruchslösung

16.01.2020
Dagegen gestimmt

Organspenden-Reform: Zustimmungslösung

16.01.2020
Dafür gestimmt

Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030

19.12.2019
Dafür gestimmt

Abschuss von Wölfen erleichtern

19.12.2019
Dafür gestimmt

Bundeshaushalt 2020

29.11.2019
Dafür gestimmt

Pages

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Gemeinsames Juristisches Prüfungsamt der Länder Berlin und Brandenburg (GJPA) Berlin nebenamtlicher Prüfer Themen: Recht 2017 Stufe 1 einmalig 1.000–3.500 € 1.000–3.500 €

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.