Katja Kipping

| Kandidatin Bundestag 2009-2013
Jahrgang
1978
Berufliche Qualifikation
Literaturwissenschaftlerin MA
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Parlament
Bundestag 2009-2013
Wahlkreisergebnis
24 %
Wahlkreis
Dresden I

Sehr geehrte Frau Kipping,

Ihrem Wahlprogramm Seite 26 entnehme ich, dass Sie beabsichtigen für Empfänger von Grundsicherung für...

Von: Gerald Huber

Antwort von Katja Kipping (LINKE)

(...) Die LINKE fordert in ihrem Wahlprogramm eine Vermögensfreigrenze von 20.000 Euro für die Grundsicherung nach dem SGB II. Dies gilt - wie auch die geforderte Erhöhung des Regelsatzes auf 500 Euro - ebenso für die anderen Grundsicherungen nach dem SGB XII. (...)

# Außenpolitik 9Sep2009

Sehr geehrte Frau Kipping,

Ihre Antwort auf die Frage von vorgestern hat in keiner Weise befriedigt. Es geht uns um konkrete Aussagen- und...

Von: Wolfgang Rohnstock

Antwort von Katja Kipping (LINKE)

(...) Sehr geehrter Herr Rohnstock, wenn wir eine hundertprozentige und erfolgssichere Art der Befriedung wüssten, denn wären wir klüger als alle Friedens-, Konflikt- und sonstigen Forscher dieser Welt - und viele Leute außer uns befassen sich tagtäglich mit diesem Thema -, denn soweit ich weiss, hat noch niemand DIE sichere Strategie gefunden. Allerdings weiss ich eines mit Sicherheit: Noch mehr Kriegshandlungen werden wohl kaum für den ersehnten Frieden in der Region sorgen und mit den bisher 3 Milliarden Euro, die der Kriegseinsatz der BW bisher gekostet hat, hätte man umfassende zivile Aufbauhilfe, z.B. durch Unterstützung demokratischer Krafte, Investitionen in die Infrastruktur etc. leisten können. (...)

Petitionen, Bedingungsloses Grundeinkommen, Anti-Zensur, Volksbegehren

Liebe Frau Kipping,
Ich finde den Verfall der Demokratie in...

Von: Ursula Püttmann

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Hallo Frau Kipping,

wie steht es um die Argen/ Jobcenter- mein Anliegen hatte ich Ihnen schon einmal persönlich geschildert.
Mein...

Von: Bettina Keller

Antwort von Katja Kipping (LINKE)

(...) Hartz IV ist Armut und Ausgrenzung per Gesetz und muss ohne Wenn und Aber weg. Hartz IV muss durch eine sanktionsfreie Mindestsicherung ersetzt, die Bedarfsgemeinschaftsregelung, die Schnüffelpraxis und die Sanktionen müssen sofort abgeschafft werden. Somit würde schon viel Zeit für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewonnen werden, sich den Anliegen der Bürgerinnen und Bürger zu widmen. (...)

# Finanzpolitik 6Sep2009

Sehr geehrte Frau Kipping,

ein Bekannter hat mich neulich auf einen Aspekt in Ihrer Besteuerungs-Programmatik hingewiesen. Im...

Von: Franz Brandt

Antwort von Katja Kipping (LINKE)

(...) Wir LINKE wollen - wie Sie auch schreiben - eine andere Verteilung des Einkommenssteueraufkommens: vor allem niedrige und mittlere Einkommen werden entlastet, höhere Einkommen ab rund 70.000 Euro Brutto sowie Einkommen aus Gewinnen und Vermögen werden belastet. Unser Modell gewährleistet das konsequent. (...)

Hallo Katja Kipping,

ich finde Ihre Position zum Grundeinkommen sehr unterstützenswert. In der Bundestagsfraktion wird die ganze Geschichte...

Von: rainer pommrich

Antwort von Katja Kipping (LINKE)

(...) Kurz und bündig geantwortet: Die Unterstützung für das Grundeinkommen in der Partei ist im Steigen begriffen, in der LINKEN Wählerschaft sehr hoch. Es gibt viele Kandidatinnen und Kandidaten der LINKEN für den Bundestag, die sich auch für ein Grundeinkommen aussprechen. (...)

liebe katja kipping,
ich habe das zustandekommen der sächsischen liste für den deutschen bundestag verfolgt und das kann man nicht, ohne daß...

Von: detlef gaida

Antwort von Katja Kipping (LINKE)

(...)

# Finanzpolitik 18Jul2009

Geehrte Frau Kipping,
zu Ihrer Initiative eines Grundeinkommens würde ich gerne wissen, welche Leistung denn hinter bedingungslosen...

Von: Stefan Forstner

Antwort von Katja Kipping (LINKE)

(...) ein Grundeinkommen druckt kein neues Geld, wie Sie vielleicht meinen, sondern verteilt lediglich wertgestütztes Geld um. Beim Konzept der BAG Grundeinkommen in und bei der Partei DIE LINKE (Detailinformationen unter www.die-linke-grundeinkommen.de) wird ca. ein Drittel des gesamten Volkseinkommens umverteilt, und zwar so, dass der Großteil der Bevölkerung davon profitiert, natürlich auch die Rentner/innen. (...)

%
7 von insgesamt
8 Fragen beantwortet
6 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.