Fragen und Antworten

Abstimmverhalten

Nebentätigkeiten

Nebentätigkeit Kunde / Organisation Interval Einkommen Erfassungsdatum Aufsteigend sortieren
Mitglied des Vorstandes
Erfasst für Mandate: Bundestag (aktuell)
Erfasst am: 29.11.2017
Letzte Änderung am Datensatz: 29.10.2019
Kategorie: Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen
Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Politisches Leben, Parteien
Land: Deutschland
Institut Solidarische Moderne e.V.
Berlin
Deutschland
29.11.2017

Über Katja Kipping

Ausgeübte Tätigkeit
MdB, Vorsitzende der Partei Die Linke
Berufliche Qualifikation
Magisterstudium Slawistik, Amerikanistik, Rechtswissenschaft
Geburtsjahr
1978

Katja Kipping schreibt über sich selbst:

1978 geboren
 
1996 bis 1997 Freiwilliges Soziales Jahr in Gatschina, Russland
 
1997 bis 2003 Studium der Slawistik, Amerikanistik und Rechtswissenschaften an der TU Dresden, Abschluss Magister
 
1998 Eintritt in die PDS
 
1999 bis 2003 Stadträtin in Dresden
 
1999 bis 2005 Abgeordnete im Sächsischen Landtag, Sprecherin für Verkehr- und Energiepolitik
 
2003 bis 2012 Stellvertretende Parteivorsitzende
 
seit 2005 Mitglied des Bundestages und Sozialpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion DIE LINKE
 
2009 bis 2012 Vorsitzende des Bundestagsausschuss Arbeit und Soziales
 
2012 bis 2014 Vorsitzende der Partei DIE LINKE in Doppelspitze mit Bernd Riexinger
 
2014 und 2016   Wiederwahl zur Vorsitzenden der Partei DIE LINKE in Doppelspitze mit Bernd Riexinger

 
 
 
 
 
 
 
 
 
1998 Eintritt in die PDS
 
 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Aktuelle Politische Ziele von Katja Kipping:
Abgeordnete Bundestag

Die AGENDA 2010, besonders die Hartz-IV-Gesetze, haben mich zu einer entschiedenen Streiterin gegen die neoliberale Zurichtung unserer Gesellschaft gemacht. Im Bundestag, aber auch in sozialen Bewegungen, engagiere ich mich gegen die Erniedrigung von Menschen und für die Teilhabe aller an der Gesellschaft. Dabei trete ich gleichsam für jene ein, die an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden, als auch für die Besserstellung der Mittelschicht. Wie kann es sein, dass in so einem reichen Land wie Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt? Der Kampf gegen Armut ist mein wichtigster Antrieb. Auch deswegen gründete ich mit anderen 2004 das bundesweite Netzwerk Grundeinkommen, dessen Sprecherin ich bis 2008 war.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Bundestag
Aktuelles Mandat

Fraktion: DIE LINKE
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Sachsen
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Dresden I
Wahlkreisergebnis:
21,00 %
Wahlliste:
Landesliste Sachsen
Listenposition:
1

Politische Ziele (Abgeordnete Bundestag)

Die AGENDA 2010, besonders die Hartz-IV-Gesetze, haben mich zu einer entschiedenen Streiterin gegen die neoliberale Zurichtung unserer Gesellschaft gemacht. Im Bundestag, aber auch in sozialen Bewegungen, engagiere ich mich gegen die Erniedrigung von Menschen und für die Teilhabe aller an der Gesellschaft. Dabei trete ich gleichsam für jene ein, die an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden, als auch für die Besserstellung der Mittelschicht. Wie kann es sein, dass in so einem reichen Land wie Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt? Der Kampf gegen Armut ist mein wichtigster Antrieb. Auch deswegen gründete ich mit anderen 2004 das bundesweite Netzwerk Grundeinkommen, dessen Sprecherin ich bis 2008 war.

Kandidatin Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Dresden I
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Dresden I
Wahlkreisergebnis:
21,00 %
Wahlliste:
Landesliste Sachsen
Listenposition:
1

Politische Ziele (Kandidatin Bundestag Wahl 2017)

Die AGENDA 2010, besonders die Hartz-IV-Gesetze, haben mich zu einer entschiedenen Streiterin gegen die neoliberale Zurichtung unserer Gesellschaft gemacht. Im Bundestag, aber auch in sozialen Bewegungen, engagiere ich mich gegen die Erniedrigung von Menschen und für die Teilhabe aller an der Gesellschaft. Dabei trete ich gleichsam für jene ein, die an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden, als auch für die Besserstellung der Mittelschicht. Wie kann es sein, dass in so einem reichen Land wie Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt? Der Kampf gegen Armut ist mein wichtigster Antrieb. Auch deswegen gründete ich mit anderen 2004 das bundesweite Netzwerk Grundeinkommen, dessen Sprecherin ich bis 2008 war.

Abgeordnete Bundestag 2013 - 2017

Fraktion: DIE LINKE
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Sachsen
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Dresden I
Wahlkreisergebnis:
25,00 %
Wahlliste:
Landesliste Sachsen
Listenposition:
1

Kandidatin Bundestag Wahl 2013

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Dresden I
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Dresden I
Wahlkreisergebnis:
25,00 %
Listenposition:
1

Abgeordnete Bundestag 2009 - 2013

Fraktion: DIE LINKE
Wahlkreis: Dresden I
Wahlkreis:
Dresden I
Wahlkreisergebnis:
24,00 %
Wahlliste:
Landesliste Sachsen
Listenposition:
1

Kandidatin Bundestag Wahl 2009

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Dresden I
Wahlkreis:
Dresden I
Wahlkreisergebnis:
24,00 %
Listenposition:
1

Kandidatin Bundestag Wahl 2005

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Dresden I
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Dresden I
Wahlkreisergebnis:
19,20 %
Wahlliste:
Landesliste Sachsen
Listenposition:
1

Abgeordnete Bundestag 2005 - 2009

Fraktion: DIE LINKE
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Sachsen
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Dresden I
Wahlliste:
Landesliste Sachsen
Listenposition:
1
Startdatum: