Jahrgang
1978
Wohnort
Dresden
Berufliche Qualifikation
Magisterstudium Slawistik, Amerikanistik, Rechtswissenschaft
Ausgeübte Tätigkeit
MdB, Vorsitzende der Partei Die Linke
Wahlkreis

Wahlkreis 159: Dresden I

Wahlkreisergebnis: 21,0 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Sachsen, Platz 1
Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Katja Kipping

Die AGENDA 2010, besonders die Hartz-IV-Gesetze, haben mich zu einer entschiedenen Streiterin gegen die neoliberale Zurichtung unserer Gesellschaft gemacht. Im Bundestag, aber auch in sozialen Bewegungen, engagiere ich mich gegen die Erniedrigung von Menschen und für die Teilhabe aller an der Gesellschaft. Dabei trete ich gleichsam für jene ein, die an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden, als auch für die Besserstellung der Mittelschicht. Wie kann es sein, dass in so einem reichen Land wie Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt? Der Kampf gegen Armut ist mein wichtigster Antrieb. Auch deswegen gründete ich mit anderen 2004 das bundesweite Netzwerk Grundeinkommen, dessen Sprecherin ich bis 2008 war.

Über Katja Kipping

  • 1978 geboren
     
  • 1996 bis 1997 Freiwilliges Soziales Jahr in Gatschina, Russland
     
  • 1997 bis 2003 Studium der Slawistik, Amerikanistik und Rechtswissenschaften an der TU Dresden, Abschluss Magister
     
  • 1998 Eintritt in die PDS
     
  • 1999 bis 2003 Stadträtin in Dresden
     
  • 1999 bis 2005 Abgeordnete im Sächsischen Landtag, Sprecherin für Verkehr- und Energiepolitik
     
  • 2003 bis 2012 Stellvertretende Parteivorsitzende
     
  • seit 2005 Mitglied des Bundestages und Sozialpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion DIE LINKE
     
  • 2009 bis 2012 Vorsitzende des Bundestagsausschuss Arbeit und Soziales
     
  • 2012 bis 2014 Vorsitzende der Partei DIE LINKE in Doppelspitze mit Bernd Riexinger
     
  • 2014 und 2016   Wiederwahl zur Vorsitzenden der Partei DIE LINKE in Doppelspitze mit Bernd Riexinger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1998 Eintritt in die PDS

 

 

Alle Fragen in der Übersicht
# Arbeit 4Jul2018

(...) die Linken die Auffassung, dass man - Ungelernte – Berufseinsteiger – und Menschen die eine bzw. mehrere Aus- und Weiterbildungen haben auf eine Stufe hinsichtlich des Lohnes stellen sollte? Finden Sie nicht auch, dass der Mindestlohn nur noch größere Ungerechtigkeiten auslöst. (...)

Von: Gbefgra Yvfpuare

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 4Jul2018

Sehr geehrte Frau Kipping gibt es aktuelle Studien über ALG ll Bezieher die im Harz 4 System erkrankt sind und gibt es Verdachtsfälle von Suizid .

Von: Fgrsna Yberam

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) Suizide von Hartz-IV-Beziehenden sind bekannt. Hier ist umstritten, ob diese eindeutig und monokausal auf den Hartz-IV-Bezug zurückzuführen sind. (...)

(...) Wie nutzen Sie als Abgeordnete der Linken das Internet und die sozialen Medien für Ihre Partei und wie finden Sie, wie wird die Demokratie generell im Netz ausgelebt? Außerdem würde ich noch gerne von Ihnen wissen wollen welcher Meinung Sie sind, ob das Internet und die soziale Medien die Demokratie fördert oder schadet? (...)

Von: Fbcuvn Unegznaa

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) Ob soziale Medien oder das Internet die Demokratie fördern oder ihr schaden, ist eine gute Frage. Ich denke, es ist wie mit allen Technologien: Es hängt davon ab, wer sie wie und zu welchem Zweck einsetzt. (...)

# Soziales 26Jun2018

(...) Wie steht die Partei "Die Linke" zu diesem Punkt bzw. Was versucht die Linke um das Hartz 4-System zu verbesseren?

Von: Naqeé Ureznaa

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) DIE LINKE will Hartz IV grundsätzlich abschaffen. Dafür streiten wir für gute Arbeit, eine sanktionsfreie, individuelle Mindestsicherung in Höhe von derzeit 1050 Euro netto, eine eigenständige Kindergrundsicherung in Höhe von ca. (...)

# Soziales 25Jun2018

(...) Nun meine Frage an Sie; warum zahlt der Sozialstaat ( wir alle ) solch einer Person : Miete , alle Möbel und Lebensunterhalt - ohne jede Gegenleistung ? Wo sehen Sie hier UNSERE SOZIALE VERANTWORTUNG ? (...)

Von: ovetvg Fpuhfgre

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) Ich habe Verständnis, dass Sie offenbar von einem Mitarbeiter Ihrer Firma sehr enttäuscht sind. Zur Klärung kann aber weder eine Abgeordnete beitragen noch dürfte eine öffentliche Bloßstellung des Mitarbeiters im Internet förderlich sein. (...)

# Internationales 23Jun2018

(...) "Der weltweite Rechtsruck bzw. das Erscheinen von rechtsgerichteten Parteien und Präsidenten/ Staatsoberhäuptern ist eine Gegenbewegung zur Globalisation und der Existenz des Internets, welche beide dazu beitragen, dass die Welt immer vernetzter und kleiner wird." Ich bin gespannt auf Ihre Antwort! (...)

Von: Xvyvna Jvagre

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) Der antimoderne Gestus der Rechten ist eher rhetorisch. Die neueren rechten Bewegungen sind lediglich in ihrem Rassismus, ihrem Antisemitismus, ihrem Antifeminismus und in der Ethnisierung sozialer Fragen traditionell. (...)

# Integration 22Jun2018

(...) Sie und Ihre Partei treten für die Rechte von Asylbewerbern ein. Offene Grenzen für alle. (...)

Von: Xnv F.

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) Wer sich ein wenig mit Flucht und Migration beschäftigt, weiß aber, dass die Gründe und die damit verbundenen Ziele in der Regel andere sind. Fakt ist auch, dass MigrantInnen deutlich mehr in die deutschen Sozialkassen einzahlen, als sie daraus erhalten. (...)

(...) Der Bundestag besteht sowieso überwiegend nur aus Akademikern, sodass der normale Bürger überhaupt nicht mehr vertreten ist. Das Parlament sollte doch die Bevölkerung widerspiegeln.

Von: Ybgune Oebfqn

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) Wo ich Ihnen zustimme ist, dass der Bundestag die Bevölkerung nicht repräsentiert. Einem riesigen Übergewicht an Juristen und Beamten, steht eine sehr geringe Zahl von Menschen aus Pflegeberufen und Alleinerziehenden gegenüber. (...)

# Frauen 29Mai2018

(...) Ich würde Sie gerne darum bitten, zu einer These Stellung zu nehmen. Die These lautet wie folgt: „Die Gleichberechtigung der Frau führt zur Benachteiligung des Mannes.“ (...)

Von: Wnxbo Xynhf

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) Ich finde es gut, dass diese Fragen im Bekanntenkreis diskutieren und auch hier so aufrichtig zur Debatte stellen. Zu Ihrer These, dass Gleichberechtigung von Frauen zur Benachteiligung von Männern führe: In Zeiten (oder an Orten), wo Männer und Frauen nicht die gleichen Rechte hatten oder haben, verlieh bzw. verleiht dies Männer Macht über Frauen. (...)

# Internationales 29Mai2018

(...) Denken Sie, dass man sich Russland annähern sollte? Wie kann ihre Partei jemanden wie Putin unterstützen, der das tut, was Sie sonst kritisieren? (...)

Von: Xney Fpuhymr

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) Richtig ist, das meine Partei und ich immer wieder Kritik an der deutschen und an Politik der NATO geäußert haben. Das lässt nicht den Umkehrschluss zu, dass ich politische Sympathien für die Politik Wladimir Putins hätte. Im Gegenteil. (...)

Wie sieht es Standpunkt Mai 2018 mit der Legalisierung von Canabis aus?

Von: Treevg Ovrefpujnyr

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) vielen Dank für Ihre Frage. DIE LINKE will für Cannabis eine legale und vorranging nichtkommerzielle Bezugsmöglichkeit schaffen und den Besitz sowie Anbau zum eigenen Bedarf erlauben. Das Betäubungsmittelrecht sollte so geändert werden, dass Bundesländer eigenständig über wissenschaftliche Modellprojekte zur regulierten Abgabe von Cannabis entscheiden können. (...)

# Finanzen 29Mai2018

Wieviel sollen Ihrer Meinung nach die Oberschicht an Steuern bezahlen?

Von: Rzzn J.

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) DIE LINKE will untere und mittlere Einkommen entlasten und sehr hohe Einkommen stärker besteuern. Als Faustregel gilt: Wer als Single mit Steuerklasse I weniger als 7.100 Euro im Monat brutto hat, zahlt nach unserem Steuerkonzept weniger Steuern, wer mehr verdient, zahlt mehr Steuern. Wir wollen zu einem Spitzensteuersatz wie zu Zeiten Helmut Kohls zurück, der damals bei 53 Prozent lag. (...)

%
40 von insgesamt
41 Fragen beantwortet
10 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bundeshaushalt 2018

04.07.2018
Dagegen gestimmt
Nicht beteiligt

Abschließende Finanzhilfen für Griechenland

29.06.2018
Dagegen gestimmt

Weidetierprämie einführen

28.06.2018
Nicht beteiligt

Seiten

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Institut Solidarische Moderne e.V. Berlin Mitglied des Vorstandes Themen: Wissenschaft, Forschung und Technologie 2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung