Jahrgang
1978
Wohnort
Dresden
Berufliche Qualifikation
Magisterstudium Slawistik, Amerikanistik, Rechtswissenschaft
Ausgeübte Tätigkeit
MdB, Vorsitzende der Partei Die Linke
Wahlkreis

Wahlkreis 159: Dresden I

Wahlkreisergebnis: 21,0 %

Liste
Landesliste Sachsen, Platz 1

eingezogen über Liste

Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Katja Kipping

Die AGENDA 2010, besonders die Hartz-IV-Gesetze, haben mich zu einer entschiedenen Streiterin gegen die neoliberale Zurichtung unserer Gesellschaft gemacht. Im Bundestag, aber auch in sozialen Bewegungen, engagiere ich mich gegen die Erniedrigung von Menschen und für die Teilhabe aller an der Gesellschaft. Dabei trete ich gleichsam für jene ein, die an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden, als auch für die Besserstellung der Mittelschicht. Wie kann es sein, dass in so einem reichen Land wie Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt? Der Kampf gegen Armut ist mein wichtigster Antrieb. Auch deswegen gründete ich mit anderen 2004 das bundesweite Netzwerk Grundeinkommen, dessen Sprecherin ich bis 2008 war.

Über Katja Kipping

  • 1978 geboren
     
  • 1996 bis 1997 Freiwilliges Soziales Jahr in Gatschina, Russland
     
  • 1997 bis 2003 Studium der Slawistik, Amerikanistik und Rechtswissenschaften an der TU Dresden, Abschluss Magister
     
  • 1998 Eintritt in die PDS
     
  • 1999 bis 2003 Stadträtin in Dresden
     
  • 1999 bis 2005 Abgeordnete im Sächsischen Landtag, Sprecherin für Verkehr- und Energiepolitik
     
  • 2003 bis 2012 Stellvertretende Parteivorsitzende
     
  • seit 2005 Mitglied des Bundestages und Sozialpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion DIE LINKE
     
  • 2009 bis 2012 Vorsitzende des Bundestagsausschuss Arbeit und Soziales
     
  • 2012 bis 2014 Vorsitzende der Partei DIE LINKE in Doppelspitze mit Bernd Riexinger
     
  • 2014 und 2016   Wiederwahl zur Vorsitzenden der Partei DIE LINKE in Doppelspitze mit Bernd Riexinger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1998 Eintritt in die PDS

 

 

Alle Fragen in der Übersicht
# Verbraucherschutz 25Juni2019

(...) "(...) Die Herausnahme der Organe (...) sollte beginnen. Der junge Kollege, der die hierfür nötigen Formalitäten überprüfen musste, war damals noch nicht lange Mitarbeiter der Deutschen Stiftung Organtransplantation (...). Aber das kleine Einmaleins der Hirntoddiagnostik (...) kannte er. (...)

Von: Uhoreg Mvzzreznaa

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 12Juni2019

(...) Diese 4000 Euro Umweltprämie wird da nicht reichen, denn auch mit dieser Prämie wird sich nicht jeder PKW Halter einen 25-30.000 Euro Neuwagen leisten können oder wollen. Um die fossilen Antriebe von den Straßen zu bekommen, müßte es ja eher so etwas wie eine Zwangs-Abwrackprämie geben, damit diese Fahrzeuge wirklich von unseren Straßen verschwinden und nicht als Gebrauchte weiter der Umwelt schaden. (...)

Von: Fgrsna Zngguvnfpux

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Soziales 8Juni2019

Hallo Frau Kipping,

ich selbst teile die Ansichten der Partei und finde, dass sie eine Partei mit Lösungen sind. Das Problem ist nur, dass...

Von: Yra Sevrqy

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) Solche Verrenkungen gibt es bei uns nicht und konnte es aus guten Gründen auch nicht geben. Gerade wegen ihrer Geschichte hat die PDS früher und DIE LINKE heute Grund- und Freiheitsrechte gegen Demokratieeinschränkungen verteidigt wie keine andere Partei. Die Menschen in unserer Partei, die zu Zeiten der DDR Funktionen in Staat oder der Partei inne hatten, haben sich immer offen und ausdrücklich dazu verhalten. (...)

# Internationales 6Juni2019

(...) Europa: Neben der Klimafrage gilt es meiner Meinung nach auch andere Themen auf europäischer Ebene zu klären. Mich würde es daher interessieren, welche konkreten Maßnahmen die EU gegen soziale Ungleichheit zwischen den einzelnen Mitgliedstaaten unternimmt.

Von: Puevfgbcure Cbggfpuhyy

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) Dass es neben der Klimafrage viele weitere Fragen gibt, die sich sinnvoller Weise nur oder auch europäisch beantworten lassen, sehe ich wie Sie. Die Frage, was die EU derzeit konkret zu einem sozialeren Europa beiträgt, kann man so beantworten: Viel zu wenig. Die wirtschaftspolitisch immer noch überwiegend neoliberal gestimmten Konservativen und teils auch ihre sozialdemokratischen Partner, behindern ein sozialeres und demokratischeres Europa nach Kräften. (...)

# Wirtschaft 23Mai2019

(...) Wie positioniert sich Die Linke zu den Handelsverträgen? (...)

Von: Wüetra Tvrtbyq

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihre Fragen. DIE LINKE lehnt die Freihandelsabkommen CETA und JEFTA ab. Sie enthalten keine bindenden Verpflichtungen zu Klimaschutz, Arbeits- und Umweltstandards, das Vorsorgeprinzip ist mangelhaft verankert und die kommunale Daseinsvorsorge ist unzureichend geschützt. (...)

# Gesundheit 17Mai2019

(...)

Von: Zvpunryn Obetre

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) Leider haben alle Bundesregierungen seit den frühen 1990er Jahren die unter der CDU/FDP-Koalition von dem damaligen Gesundheitsminister Seehofer begonnene Politik fortgeführt. Dies hat die Ungerechtigkeit im Gesundheitssystem massiv verschärft. Unternehmen wurden entlastet, Versicherte müssen allein für steigende Kosten aufkommen. (...)

(...) Eine öffentliche Kampagne zusammen mit der Berliner Charite als Partner würde die Bevölkerung für diese "humanitäre Katastrophe" sensibilisieren und diese abscheulichen Handlungen in das Bewußtsein der Bevölkerung rücken. Sind Sie hierzu bereit? (...)

Von: Crgre Fcrr

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) DIE LINKE wird sich selbstverständlich auch in Zukunft für ein ehrendes Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus einsetzen. (...)

(...) 1. Wie könnt ihr die Mobilität dem Konzern überlassen, der den Abgasskandal zu verantworten hat? (...)

Von: Srguv Xveonf

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) Dass die Bundesregierung den Abgasskandal einfach aussitzt, statt die Dieselbetrüger in die Pflicht zu nehmen, ist in der Tat ein Skandal. Die von Verkehrsminister Scheuer geplante Reform des Personenbeförderungsgesetzes und die Aufhebung der Auflagen bei der Personenbeförderung für Konzerne wie Uber und Lyft ist verkehrspolitisch desaströs und umweltpolitisch eine Katastrophe. (...)

# Arbeit 13Mai2019

(...) Welche bundeseigenen Gesellschaften sind noch nicht an einen Tarifvertrag gebunden oder unterliegen einem Haustarifvertrag, der deutlich höhere Gehaltszusagen macht? Gibt es auch bundeseigene Gesellschaften, die niedrigere Gehaltszusagen als die allgemeinen Tarifregelungen machen?

Von: Evpneqb Yntb

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Selbst die als Faschistisch gebrandmarkten Wähler und Akteure der AfD haben bisher nicht plakatiert " gegen Links". Ist die Linke Partei damit nicht übers Ziel hinausgeschossen? (...)

Von: Zvpunry Urpx

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) Gegen die von den genannten Parteien betriebene „rechte Hetze“ Position zu beziehen, ist anders als Sie meinen eine demokratische Selbstverständlichkeit. (...)

# Soziales 8Mai2019

Sehr geehrte Frau Kipping,

die häufig geführten Debatten über Armut drehen sich meist darum, was etwas besser oder schlechter geworden ist...

Von: Zvpunry Fpujnor

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) es wird sehr oft über Wohnungslosigkeit gesprochen. Leider weigert sich die regierende Koalition ernsthaft Schritte zu unternehmen, um Wohnungslosigkeit zu verhindern und Wohnungslose mit Wohnungen zu versorgen. (...)

(...) Das Einzige das verhindert, dass eine Person gegen Ihren Willen zum Spender gemacht wird (werden kann), ist, dass ausschließliche Voraussetzung für die Organ-/Gewebeentnahme eine gerichtsfest (beweisbar) verfasste, rein persönliche Erklärung ist, sinngemäß "Ja ich will". (...)

Von: Ensnry Fpuhfgre

Antwort von Katja Kipping
DIE LINKE

(...) Das im von mir unterstützten Entwurf vorgesehene Register dient dazu, dass der Wille von Betroffenen gewahrt und rechtssicher dokumentiert wird. Es ist eine zusätzliche Möglichkeit. (...)

%
100 von insgesamt
103 Fragen beantwortet
9 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erreichung der Klimaziele

06.06.2019
Nicht beteiligt

Erhöhung des BAföGs

16.05.2019
Enthalten

Pages

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Institut Solidarische Moderne e.V. Berlin Mitglied des Vorstandes Themen: Wissenschaft, Forschung und Technologie seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung