Jahrgang
1969
Berufliche Qualifikation
Juristin
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages, Parlamentarische Geschäftsführerin
Wahlkreis

Wahlkreis 40: Nienburg II - Schaumburg

Wahlkreisergebnis: 5,8 %

Liste
Landesliste Niedersachsen, Platz 1

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Katja Keul

Geboren am 30. November 1969 in Berlin; verheiratet; drei Kinder.

1987 Highschool Abschluss Jacksonville, Florida; 1989 Abitur Albert-Schweitzer-Gymnasium Nienburg/Weser; 1989 bis 1994 Studium der Rechtswissenschaften in Heidelberg; 1994 bis 1997 Referendariat am Landgerichtsbezirk Frankfurt/Oder.

1997 bis 2000  Rechtsanwältin am Amtsgericht Stolzenau; seit 2000 selbständig in eigener Kanzlei in Marklohe.

Mitgliedschaft beim BUND, Deutscher Juristinnenbund, Deutscher Anwaltverein, Sprecherin des Kreisverbandes Nienburg von Bündnis90/DieGrünen und andere.

2006 Eintritt in Bündnis90/Die Grünen; Wahlämter: Sprecherin des Kreisverbandes seit Mai 2008; Direktkandidatin im Wahlkreis 41, Nienburg/Schaumburg und auf Platz 5 der niedersächsischen Landesliste.

Seit 2009 Mitglied des Bundestages; seit November 2009 Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion Bündnis90/Die Grünen

Alle Fragen in der Übersicht

Unternehmenseinfluss über dem Umweg der „unabhängigen“ Wissenschaft auf die Justiz?

Sehr geehrte Frau Keul,

dem BGH-Urteil zur...

Von: Ureoreg Evpugre

Antwort von Katja Keul
DIE GRÜNEN

(...) Das von Ihnen angesprochene, am 21. Februar 2017 vom Bundesgerichtshof (BGH) gefällte Urteil zum Kündigungsrecht von Bausparkassen im Falle von Bausparverträgen, die nach zehn Jahren Zuteilungsreife noch nicht in Anspruch genommen wurden, ist in der Tat umstritten. Die Richter begründen ihre Entscheidung damit, „dass die Kündigungsvorschrift des § 489 Abs. (...)

Sehr geehrte Frau Keul,

ist es zutreffend, dass mit der anstehenden Grundgesetzänderung, Stichwort Infrastrukturgesellschaft, die...

Von: Urytn Ybcrm

Antwort von Katja Keul
DIE GRÜNEN

Sehr geehrte Frau Lopez,

vielen Dank für Ihre Anfrage vom 9. Mai 2017.

Der Entwurf zur Änderung des Artikel 90 GG vom 13.02.2017...

Sehr geehrte Frau Keul,

wie sehen Ihre Zukunftsvisionen, Ihre praktischen Hinweise im Umgang mit diesen, meinen Wünschen für die Zukunft...

Von: Xynhf Qvrgre Yvrqgxr

Antwort von Katja Keul
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Keul

Für den durchschnittlichen Bundesbürger gehört es nicht zum Alltag, Verträge abzuschließen, den Erwerb von...

Von: Naqernf Grvpuznaa

Antwort von Katja Keul
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage vom 12.02.2017 an Frau Keul bei abgeordnetenwatch, in dem Sie die Komplexität von Verträgen und Gesetzen kritisieren und deren Verständlichkeit anzweifeln. (...)

Sehr geehrte Frau Keul,

aus persönlicher Betroffenheit möchte ich Sie um eine Einschätzung bzgl. der Anwendung des § 22 BMG sowie dessen...

Von: Sevgm Ivregry

Antwort von Katja Keul
DIE GRÜNEN

(...)

Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin Keul,

ich bedanke mich für Ihre Antwort (1) und Ihr Interesse an unserer Petition, die unter dem Az Pet. 4...

Von: Jvysevrq Zrvßare

Antwort von Katja Keul
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Rückfragen. Nach unseren Informationen wurde Ihre Petition mit anderen Petitionen zu einer sog. Leitakte zusammengefasst. (...)

# Sicherheit 22Sep2016

Sehr geehrte Frau Keul,

in BT Drucksache 18/9674 vom 21.09.2016 schlagen Sie der Bundesregierung ein Verbot von halbautomatischen Waffen...

Von: Zvpunry Gubzn

Antwort von Katja Keul
DIE GRÜNEN

(...) Nach dieser umfassenden Studie sind verschiedene Änderungen aus Gründen der Sicherheit dringend notwendig – auch die von Ihnen genannten Änderungen, die wir mit unserem Antrag unterstützen. Dazu gehört ein Verbot für Privatpersonen zur Nutzung halbautomatischer Schusswaffen – wenn (!) diese nach objektiven Kriterien besonders gefährlich sind (Anzahl der Selbstladungen, Beschaffenheit des Laufs, Kaliber, Magazinkapazität). Insofern stimmen die von Ihnen genannten Zahlen nicht – denn nicht jede halbautomatische Waffe fällt hierunter. (...)

Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin Keul,

Sie schrieben hier, Ihre Fraktion habe nur einen Sachverständigen einladen dürfen (1). Für mich...

Von: Jvysevrq Zrvßare

Antwort von Katja Keul
DIE GRÜNEN

(...) Ich habe im Vorfeld der öffentlichen Anhörung ausführlich mit den Psychologinnen und Psychologen und ihren Verbänden gesprochen. In der Anhörung zum Sachverständigenrecht im Rechtsausschuss ging es vorrangig um die rechtlichen Fragen hinsichtlich der Umsetzung von Verbesserungen bei der Qualität von Gerichtsgutachten, weswegen der Gesetzentwurf dem Rechtsausschuss des Bundestages als federführendem Ausschuss zugewiesen war. Hier war es uns wichtig, eine Lösung zu finden, mit der die Richterinnen und Richter, die dieses Gesetz in Zukunft anwenden müssen, sinnvoll arbeiten können. (...)

Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin KEUL,

B90/GRÜNE hatte den Richter am BGH Dr. Claudio Nedden-Boeger als Sachverständigen benannt (1)....

Von: Oreaq Evrqre

Antwort von Katja Keul
DIE GRÜNEN

(...) In der Anhörung zum Sachverständigenrecht im Rechtsausschuss ging es um die rechtliche Umsetzung der Herausforderung, wie wir die oft kritisierte Qualität von Gutachten insbesondere für Familiengerichte verbessern können. Daher war Herr Nedden-Boeger als BGH-Richter im Familienrecht ein sehr geeigneter Experte für diese Anhörung, da es letztlich die Richterinnen und Richter sind, die dieses Gesetz in Zukunft bei der Auswahl der Sachverständigen anwenden werden. (...)

9Aug2016

Sehr geehrte Frau Keul,

als potentiell durch den § 217 StGB Strafbedrohter als Sterbebegleiter von Sterbefasten Betroffenen, frage ich:...

Von: Unegzhg Xyäua

Antwort von Katja Keul
DIE GRÜNEN

(...) August 2016. Leider konnten ich und meine Mitstreiter uns in der Debatte um die Sterbebegleitung im Bundestag nicht durchsetzen, sodass der § 217 StGB eingeführt wurde. Eine Möglichkeit, den § 217 StGB auf parlamentarischen Wege wieder abzuschaffen, sehe ich im Moment nicht, da dazu die nötige Mehrheit der Stimmen im Bundestag fehlt. (...)

# Umwelt 20Juli2016

Sehr geehrte Frau Keul,

welche Gefahren gehen von Biogasanlagen für Gewässer aus zb den Meiser Bach in der Gemeinde Hülsede und Windkraft...

Von: Zvpunry Raffyra

Antwort von Katja Keul
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Ensslen,

vielen Dank für Ihre Zuschrift.
Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass die Anzahl und der Umfang Ihrer...

Sehr geehrte Frau Keul,

das zwischen der EU und Kanada geplante Freihandelsabkommen Ceta soll in Kraft treten, ohne daß der Deutsche...

Von: Ibyxre Fpuraqry

Antwort von Katja Keul
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
30 von insgesamt
34 Fragen beantwortet
43 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Stellv. Mitglied

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Rechtsanwältin - freiberuflich "Nienburg" selbständig Themen: Recht 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung