Jahrgang
1957
Berufliche Qualifikation
Jurist
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 239: Hof

Wahlkreisergebnis: 55,1 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Bayern, Platz 2
Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Dr. Hans-Peter Friedrich

Geboren am 10. März 1957 in Naila; evangelisch-lutherisch; verheiratet; drei Kinder.

Abitur am Gymnasium in Naila. 15 Monate Wehrdienst. Studium der Rechtswissenschaften in München und Augsburg, 1986 2. juristisches Staatsexamen, Promotion zum Dr. jur.; Studium der Wirtschaftswissenschaften in Augsburg, 1986 Vordiplom für Diplom-Ökonomen; anschließend Studium der Volkswirtschaftslehre an der Fernuniversität Hagen.

1988 Regierungsrat im Bundesministerium für Wirtschaft, zuletzt Ministerialrat; 1991 Mitarbeiter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Referent der CSU-Landesgruppe im Arbeitskreis Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft, 1993 persönlicher Referent des damaligen Vorsitzenden der CSU-Landesgruppe Michael Glos.

Seit 1974 Mitglied der CSU, seit 1998 Vorsitzender der Bundeswahlkreiskonferenz im Bundeswahlkreis Hof/Wunsiedel; seit 1999 stellvertretender Bezirksvorsitzender der CSU Oberfranken, seit Juli 2011 Bezirksvorsitzender der CSU Oberfranken.

Seit 1998 Mitglied des Bundestages, von 2005 bis 2009 als stellvertretender Vorsitzender der CDU/ CSU-Bundestagsfraktion zuständig für die Bereiche "Verkehr, Bau, Stadtentwicklung, Tourismus, Kommunalpolitik".

Von September 2009 bis März 2011 Vorsitzender der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag.

2011 bis 2013 Bundesminister des Innern, Dezember 2013 bis Februar 2014 Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, seit Februar 2014 stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag.

Alle Fragen in der Übersicht
# Familie 29Juni2017

Sehr geehrter Herr Dr. Friedrich,

wie stehen Sie der "Ehe für alle" gegenüber? Unterstützen Sie das Homosexuelle Paare nicht heiraten...

Von: Unaf Züyyre

Antwort von Dr. Hans-Peter Friedrich
CSU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Herr Dr.Friedrich,

wie stehen Sie zur beabsichtigten Grundgesetzänderung die zwangsäufig zur Privatisierung und damit zu...

Von: Hyevpu Senax

Antwort von Dr. Hans-Peter Friedrich
CSU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Soziales 6Apr2017

Sehr geehrter Herr Friedrich

Ein für mich sehr wichtiges Thema sind die Abschaffung der Hartz 4 Sanktionen, jedoch bin ich gegenüber den...

Von: Puevfgvna Onuyznaa

Antwort von Dr. Hans-Peter Friedrich
CSU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Dr. iur. Friedrich,

einer BR- Sendung über Probleme mit "Rechtsextremisten", die zugleich Informierende Mitarbeiter bzw...

Von: Jvysevrq Zrvßare

Antwort von Dr. Hans-Peter Friedrich
CSU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

11Nov2016

Sehr geehrter Herr Friedrich,

der Bundestag hat im August 2015 dem dritten Hilfspaket für Griechenland zugestimmt.
unter der Prämisse...

Von: Reafg Ibtgznaa

Antwort von Dr. Hans-Peter Friedrich
CSU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

BND-Gesetz

niemand hat die absicht, einen überwachungsstaat zu errichten

Stimmt das?

Von: Zvpunry Fcnea

Antwort von Dr. Hans-Peter Friedrich
CSU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Friedrich,

Sie hatten 2013 hier 2013 Grundrechts-Fragen des Herrn Nordmeyer als "außerordentlich interessant" bezeichnet...

Von: Oreaq Evrqre

Antwort von Dr. Hans-Peter Friedrich
CSU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

9Mai2016

Hr. Friedrich, da Sie ein Befürworter für den Einsatz von Glyphosat sind, benennen Sie mir bitte nur ein "Unkraut" was den Einsatz von Glyphosat...

Von: Crgen Puembafm - Cvngrx

Antwort von Dr. Hans-Peter Friedrich
CSU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Friedrich,

in den letzten Wochen wurde mehrfach in Medien die Aussagekraft von Kriminalstatistiken bezweifelt.( Kiel,...

Von: Wüetra Inafrybj

Antwort von Dr. Hans-Peter Friedrich
CSU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Dr. Friedrich,

das zwischen der EU und Kanada geplante Freihandelsabkommen Ceta soll in Kraft treten, ohne daß der...

Von: Ibyxre Fpuraqry

Antwort von Dr. Hans-Peter Friedrich
CSU

(...) Alle übrigen Teile des Abkommens, d.h. solche, die in der mitgliedschaftlichen Kompetenz verblieben sind (dazu gehören auch die Investitionsschutzbestimmungen), werden erst nach dem erfolgreichen Abschluss der nationalen Ratifizierungsverfahren in Kraft treten. (...)

# Internationales 10März2016

Sehr geehrter Herr Friedrich,

Sollte nicht den Mitgliedsstaaten der EU erklärt werden, daß sie neben dem Einstreichen von Geldern aus...

Von: Ebynaq Tehaqy

Antwort von Dr. Hans-Peter Friedrich
CSU

(...) Deshalb hoffe ich zum einen natürlich, dass die Briten in der Europäischen Union bleiben. Denn wie wir Deutschen wollen sie eine Union, die auf Freiheit und Subsidiarität gründet. (...)

# Internationales 10Feb2016

Sehr geehrter Herr Friedrich,

seit längerem hört und sieht man in den Medien dass durch die Bombardierung der Russen in Syrien Menschen...

Von: Ebynaq Tehaqy

Antwort von Dr. Hans-Peter Friedrich
CSU

(...) In einem demokratischen Staat betreiben die Medien in Anlehnung an den Pressekodex unabhängige Berichterstattung, damit sich jede Bürgerin und jeder Bürger objektiv über Sachverhalte und Geschehnisse informieren kann. Dabei muss jedoch die Quellensicherheit gegeben sein, so dass es Aufgabe eines jeden seriösen Journalisten sein muss, die Herkunft eines Videos, eines Fotos, eines Berichtes oder einer Aussage auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen. (...)

%
28 von insgesamt
79 Fragen beantwortet
13 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Stellv. Mitglied

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Friedrich-Baur-GmbH "Altenkunstadt" Mitglied des Beirates Themen: Gesundheit, Kultur, Wissenschaft, Forschung und Technologie 22.10.2013–24.10.2017 Stufe 1 monatlich 1.000–3.500 € 49.000–171.500 €
Ostbayerisches Technologie-Transfer-Institut e.V. "Regensburg" Mitglied des Beirates Themen: Wissenschaft, Forschung und Technologie, Wirtschaft 22.10.2013–31.05.2017
Stiftung Familienunternehmen "Stuttgart" Mitglied des Kuratoriums Themen: Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Stiftung Martinsberg des Diakoniewerkes Martinsberg e.V. "Naila" Stellv. Vorsitzender des Kuratoriums Themen: Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017
Wirtschaftsregion Hochfranken e.V. "Hof" Vorsitzender des Vorstandes Themen: Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Münchener Verein Krankenversicherung a.G. "München" Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Gesundheit 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung