Portrait von Frank Henning
Frank Henning
SPD
100 %
/ 7 Fragen beantwortet

Was werden Sie für die Legalisierung von Cannabis tun und wie ist Ihre persönliche Haltung diesbezüglich?

Vorab: Ich hoffe das Cannabis als Medizin und Genussmittel zugelassen wird. Durch das Gesetz werden Lebensläufe und Träume zerstört, Menschen kriminalisiert und Kranke um einer Heilpflanze beraubt!

Ich würde gerne erfahren wie Sie sich für die Legalisierung von Cannabis einsetzen. Viele Wähler, wie auch ich haben sich für Ihre Partei und auch für Sie - bei den Wahlen eingesetzt. Es wäre Zeit eine Volksabstimmung und sofortige Modellprojekte laufen zu lassen, Nutzhanf-Pflanzen sofortig zu legalisieren und gleichzeitig die Förderung von Medizin-Hanf und dem Anbau für Eigenbedarf! Viele Länder sind uns voraus und werden in der internationalen Wirtschaft, als Erster die Früchte ernten und nun mal Butter bei den Fischen, lieber sind mir 10.000 Kiffer als Volltrunkene auf dem Hamburger Kiez. Liebe Grüße und weiter so!

Frage von Sandro H. am
Thema
Portrait von Frank Henning
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage

Sehr geehrter Herr H.,
 
ein geregelter Einsatz von Cannabis-Arzneimitteln für schwer Erkrankte ist bereits seit 2017 erlaubt, beispielsweise in der Schmerztherapie oder bei Multipler Sklerose. Die Freigabe von Cannabis als Genussdroge wiederum wird seit Jahren intensiv und auch sehr kontrovers diskutiert. In den Diskussionen geht es um den Gesundheitsschutz und die Suchtprävention, aber auch um Entkriminalisierung und Marktregulierung.
Cannabis ist mitnichten eine harmlose Substanz und ihr Konsum kann akute Folgeschäden mit sich bringen. Ich stehe der Legalisierung daher skeptisch gegenüber. Gleichzeitig ist Cannabis in Deutschland die am häufigsten illegal konsumierte Droge und wird trotz Verbot und Strafverfolgung von Jahr zu Jahr häufiger konsumiert. Die SPD hat sich auf Bundesebene dafür ausgesprochen, den Besitz kleiner Mengen von Cannabis strafrechtlich nicht mehr zu verfolgen und im Rahmen von Modellprojekten eine kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu erproben, begleitet von Prävention, Beratung und Behandlung im Jugendbereich. Aus meiner Sicht sollte insbesondere die Verhinderung und Reduzierung gesundheitlicher Schäden durch Suchtmittelkonsum maßgeblich für die politischen Entscheidungen im Rahmen der Cannabis-Legalisierung sein.
 
Viele Grüße
Frank Henning

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Frank Henning
Frank Henning
SPD