Jahrgang
1964
Wohnort
Borstel-Hohenraden
Berufliche Qualifikation
Diplomverwaltungswirtin
Ausgeübte Tätigkeit
MdL, z.Zt. Landesvorsitzende der Grünen
Wahlkreis

Wahlkreis 23: Pinneberg-Nord

Wahlkreisergebnis: 9,1 %

Parlament
Schleswig-Holstein 2012-2017

Die politischen Ziele von Erika von Kalben

Wofür ich arbeite

Es gibt viele Gründe für mich Politik bei den Grünen zu machen. Ich möchte meinen Kindern und meinem Enkel einmal sagen können, dass ich alles getan habe, was ich konnte, damit auch ihre Lebensgrundlagen gesichert bleiben.

Der Gedanke der Nachhaltigkeit ist daher eine wichtige Antriebsfeder meines politischen Engagements.

Aber besonders liegt mir das Thema der Gerechtigkeit am Herzen. Ich kann es nicht akzeptieren, dass die Zukunftschancen eines Kindes vom Geburtsort, von der Herkunft, von der Religion oder dem Bildungs- und Einkommensverhältnissen der Eltern abhängig ist.

Schließlich habe ich mich für die Grünen entschieden, weil sie von allen Parteien den höchsten Grad an innerparteilicher Demokratie aufweist. Unsere Debattenkultur wird von vielen bewundert, vielleicht von einigen belächelt. Ich möchte sie nicht missen und setze mich für eine Politik des Dialoges auch außerhalb unserer Partei ein.

Über Erika von Kalben

Ich bin Eka von Kalben, Eka ist die Kurzform von Erika.

Ich wurde 1964 in Lüchow geboren. Kein Wunder, dass ich mich heute der Partei verschrieben habe, die ihre Wurzeln im Kampf gegen die Atomkraft hat.

Aufgewachsen bin ich in einem Dorf bei Uelzen in der Lüneburger Heide. Das Lessing-Gymnasium, das mir eine durchschnittliche Bildung bescherte, war ursprünglich eine Mädchenschule. Doch ich durfte oder musste schon mit Jungs gemeinsam lernen.

1983 machte ich im Mai mein Abitur und wurde im April Mutter meiner ältesten Tochter Isa Katharina. Mit der ich zwei Jahre gemeinsam in einer Familie in Bad Bevensen lebte und im Haushalt und als Kindermädchen arbeitete.

1985 zogen wir nach Hamburg und ich machte eine Ausbildung in der Verwaltung zur Diplomverwaltungswirtin.

In der Hamburger Verwaltung durchlebte ich etliche spannende Jahre in verschiedensten Behörden und Aufgaben: Sozialamt, Museumsverwaltung, Senatsamt für die Gleichstellung; Haushalt und Organisation; Controlling. Zuletzt leitete ich das neu geschaffene Soziale Dienstleistungszentrum in Altona.

1992 lernte ich meinen Mann, Lucas, kennen und heiratete ihn im gleichen Jahr. Manche Entscheidungen muss man schnell treffen und sie sind trotzdem richtig.

1993 wurde unsere Tochter Judith und 1999 unser Sohn Levi Jonathan geboren.

Langeweile hatte ich mit Beruf und Familie nie, aber dennoch habe ich mich in jeder Lebensphase auch politisch eingemischt. In der Schülervertretung, der Kirche, bei terre des hommes, in Kindergarten- und Elternvertretung und schließlich seit 1998 auch in meiner Partei.

Seit 1.1.2010 bin ich beurlaubt und widme mich ausschließlich meiner Familie und der Politik.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrte Frau von Kalben,

Nachfrage

zum Nachfolgenden: Ist das auch die Beschlusslage der Landespartei?

Werden Sie das im...

Von: Treuneq Ergu

Antwort von Erika von Kalben
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau von Kalben,

es geht nach meiner Auffassung um einen massenhaften Datenmißbrauch:

Gesetzentwurf der Bundesregierung...

Von: Treuneq Ergu

Antwort von Erika von Kalben
DIE GRÜNEN

(...) Ich persönlich lehne die intensive Werbung, die die Bundeswehr zur Zeit an Schulen betreibt ab, zumal ich auch erlebt habe, dass eben ausschließlich auf die positiven Aspekte (kostenloses Studium) hingewiesen wird und nicht auf die schwerwiegenden Auswirkungen zum Beispiel von Auslandseinsätzen. (...)

Sehr geehrte Frau von Kalben,

es geht nach meiner Auffassung um einen massenhaften Datenmißbrauch:

Gesetzentwurf der Bundesregierung...

Von: Treuneq Ergu

Antwort von Erika von Kalben
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Energieversorgung 21März2012

Guten Tag, Erika von Kalben!

Meine Frage an Sie zielt auf die Energiewende ab: damit von der Energiewende nicht nur Firmen wie z.b.Gazprom...

Von: Wbfé Fnapurm

Antwort von Erika von Kalben
DIE GRÜNEN

(...) wir sind ungeduldig. Wir wollen dass die Energiewende wirklich gelingt und das gleichzeitig: schnell, umweltverträglich und in Abstimmung mit den BürgerInnenintressen. Das ist ehrzeizig, aber auch dringend notwendig, damit wir nicht einen Tag zu lang an Atomkraft und klimafeindliche Energien festhalten wollen. (...)

%
2 von insgesamt
4 Fragen beantwortet
10 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.