Brigitte Zypries

| Abgeordnete Bundestag 2013-2017
© spdfraktion.de
Frage stellen
Jahrgang
1953
Berufliche Qualifikation
Juristin
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie
Wahlkreis

Wahlkreis 186: Darmstadt

Wahlkreisergebnis: 37,3 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Hessen, Platz 4
Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Brigitte Zypries

Geboren am 16. November 1953 in Kassel; ledig.

1972 bis 1977 Studium der Rechtswissenschaft in Gießen, erste
juristische Staatsprüfung, 1977 Referendariat im
Landgerichtsbezirk Gießen, 1980 zweite juristische Staatsprüfung.

Bis 1984 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität
Gießen. Ab 1984 Referentin in der Hessischen Staatskanzlei. 1988
bis 1990 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am
Bundesverfassungsgericht, ab 1991 Referatsleiterin. 1995 bis 1997
Abteilungsleiterin in der Niedersächsischen Staatskanzlei.

1997 bis 1998 Staatssekretärin im Niedersächsischen Ministerium
für Frauen, Arbeit und Soziales, 1998 bis 2002 Staatssekretärin
im Bundesministerium des Innern, Oktober 2002 bis Oktober 2009
Bundesministerin der Justiz.

Mitglied des Bundestages seit 2005, Parlamentarische
Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie.
Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und
Raumfahrt.

Alle Fragen in der Übersicht
# Umwelt 26Jun2017

Sehr geehrte Frau Zypries,

warum müssen einige Industriebranchen wie zum Beispiel die Zementherstellung nicht beim Emmissionshandel...

Von: Urytn Fpungm

Antwort von Brigitte Zypries
SPD

(...) ich bedanke mich sehr für Ihre Frage. Die deutschen Zementwerke erhalten Emissionsrechte zur Zeit noch gratis zugeteilt, weil sie ansonsten einen zu großen Wettbewerbsnachteil hätten gegenüber Zementwerken außerhalb der EU, die nicht am Emissionsrechtehandel teilnehmen. Wenn die Produktionskosten von Zement in der EU höher wären, würde die Produktion folglich in Länder außerhalb der EU verlagert werden. (...)

# Wirtschaft 26Jun2017

Sehr geehrte Frau Zypries,

warum wurde in Brüssel im Geheimen ein neues Freihandelsabkommen mit Japan (JEFTA) verhandelt, ohne das die...

Von: Fgrssra Fpungm

Antwort von Brigitte Zypries
SPD

(...) Ihre Unzufriedenheit mit der mangelnden Transparenz der Verhandlungen eines Handelsabkommens der EU mit Japan teile ich. Wie schon bei TTIP und CETA halte ich die Veröffentlichung des Verhandlungsmandats für angebracht. (...)

# Wirtschaft 21Jun2017

Sehr geehrte Fr.Zypries,

ich möchte gerne wissen warum die Politik es nicht schafft unser Bankensystem stärker zu kontrollieren? Die Banken...

Von: Qvex Noenunz

Antwort von Brigitte Zypries
SPD

(...) B. Referenzzinssätze manipulieren oder bei cum/ex-Geschäften die nur einmal gezahlte Kapitalertragssteuer sich zweimal erstatten lassen, verstößt das gegen Gesetze. Leider können die Strafverfolgungsbehörden nicht immer so schnell handeln, wie es nötig wäre, um die Täter vor Gericht zu bringen. (...)

Guten Tag Frau Zypries,

der Staat versagt auf ganzer Linie wenn es um den Vollzug der Abschiebung nicht Asylberechtigter Personen geht. "...

Von: Nybvf Jntaunk

Antwort von Brigitte Zypries
SPD

(...) Die meisten sind nicht von der Bundesregierung zu verantworten, wie beispielsweise fehlende Reisepapiere, mangelnde Kooperation der Herkunftsländer. Seit Beginn der Flüchtlingskrise hat der Bundestag die rechtlichen Rahmenbedingungen gezielt verändert, um Abschiebungsverfahren zu beschleunigen. Die Durchführung von Abschiebungen ist eine hoheitliche Aufgabe, die nicht von privaten Personen durchgeführt werden kann. (...)

# Wirtschaft 15Jun2017

Sehr geehrte Frau Zypries,

wie ich einem Bericht in der ARD-Sendung Monitor vom 15.06.2017 entnehmen konnte, wurde durch den Atomfonds die...

Von: Nagba Uhore

Antwort von Brigitte Zypries
SPD

(...) auch für Kernkraftwerke gilt der Grundsatz, dass der Verursacher für die Kosten der Entsorgung einschließlich der Endlagerung aufkommen muss. Diese fallen noch Jahrzehnte nach der Abschaltung des letzten Kernkraftwerks Ende 2022 und in bedeutender Höhe an. (...)

Sehr geehrte Frau Zypries,

darf ich von Ihnen bitte erfahren, was Sie dazu bewogen hat, für die Grundgesetzänderung bezüglich der...

Von: Vaxra Eraare

Antwort von Brigitte Zypries
SPD

(...) Es wird keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung Dritter an der Infrastrukturgesellschaft geben. Sie darf auch keine Kredite aufnehmen. (...)

# Wirtschaft 6Apr2017

Sehr geehrte Frau Zypries,

Ihr Vorhaben, zur Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität ein bundesweites Korruptionsregister einzuführen, wie...

Von: Rin-Znevn haq Unaf Qvrgevpu

Antwort von Brigitte Zypries
SPD

(...) Um Menschen, die auf Missstände und Straftaten im Rahmen ihres Arbeitsverhältnisses aufmerksam machen, besser vor Kündigung und Schadensersatzforderungen zu schützen, hält die SPD ein Hinweisgeber-Schutzgesetz (Whistleblower) für sinnvoll. Bereits im Februar 2012 hat die SPD-Fraktion einen entsprechenden Gesetzentwurf im Deutschen Bundestag eingebracht: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/085/1708567.pdf . (...)

4Apr2017

Sehr geehrte Frau Zypries,

Vielen Dank für Ihre Antwort zu meiner Frage bzgl. Entschließungsantrag gegen eine Erhöhung der...

Von: Gubefgra Xrffyre

Antwort von Brigitte Zypries
SPD

Sehr geehrter Herr Kessler,

Sie können gerne mal in meine Bürgersprechstunde kommen. Diese umfangreichen Themenkomplexe lassen sich besser...

Sehr geehrte Frau Zypries,

auf meine Anfrage bezüglich der Problene mit der PKW-Maut gaben Sie mir zu verstehen, „…dass wir das...

Von: Crgre Ubea

Antwort von Brigitte Zypries
SPD

(...) bei der Abstimmung über die Pkw-Maut am 24. März 2017 ging es um Änderungen am Infrastrukturabgabengesetz vom 8. (...)

Sehr geehrte Frau Zypries,

ich hätte mal eine Frage und zwar die Beschneidung von Männern ist erlaubt, die Beschneidung von Frauen ist...

Von: Nqbys Jntare

Antwort von Brigitte Zypries
SPD

(...) Die Beschneidung von Mädchen ist dagegen durch nichts zu rechtfertigen. Sie ist niemals religiös motiviert, sondern ihr Zweck ist die Verstümmelung und die Diskriminierung selbst. (...)

Nun da ihr Parteikollege Martin Schulz den Vorsitz über die SPD inne hat und die SPD zu ihren ursprünglichen Werten zurückführen will stellt sich...

Von: Nezva Uraavat

Antwort von Brigitte Zypries
SPD

(...) Ich gehe davon aus, dass Martin Schulz auf diesen zu wenig beachteten Erfolgen aufbauen und dabei mit seinem ihm eigenen Elan eine konkrete Vorstellung davon vermitteln wird, wie eine von der SPD geführte Regierung die Probleme besser anpacken wird. (...)

19Mär2017

Sehr geehrte Frau Zypries,

Sie haben gemäß der Angabe von abgeordnetenwatch.de gegen den Antrag der Fraktion Die Linke gestimmt, in dem...

Von: Xrffyre Xrffyre

Antwort von Brigitte Zypries
SPD

(...) ich habe gegen den Entschließungsantrag der Fraktion DIE LINKE gestimmt, weil DIE LINKE eine klare Position gegen die Nato und militärische Verpflichtungen der Bundesrepublik vertritt und mit diesem Entschließungsantrag versucht, für dieses politische Ziel zu werben. Ich bin – wie der Außenminister Sigmar Gabriel – der Meinung, dass es keine verbindliche Festlegung des Verteidigungsetats auf zwei Prozent des Bruttosozialprodukts gibt und es auch nicht erstrebenswert wäre, die Rüstungsausgaben in dieser Größenordnung zu steigern. (...)

%
47 von insgesamt
47 Fragen beantwortet
26 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.