Portrait von Bodo Ramelow
Bodo Ramelow
DIE LINKE
18 %
/ 44 Fragen beantwortet

Wie stehen Sie zu den Cannabis Legalisierung Plänen der Bundesregierung?

Als Unternehmer und Wähler würde mich ihr Standpunkt dazu sehr interessieren!?

Frage von Klaus S. am
Portrait von Bodo Ramelow
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage 17 Stunden

Jede Droge ist problematisch und Drogensucht muß immer bekämpft werden. Deshalb muß jede Debatte über Legalisierung von Drogen immer zuerst mit Drogenprävention beginnen. Das vorne dran gestellt.

Alkohol und Zigaretten sind zugelassenen Drogen und werden umfassend besteuert. Das bedeutet auch hohe Steuereinnahmen und gleichzeitig ein hoher persönlicher und volkswirtschaftlicher Schaden. Alkohol- und Nikotin führen und bestimmten Konstellationen zu hohen Sterberaten. 

Ebenso gibt es Medikamentenabhängigkeit, die zu schwersten Schäden führen kann.

Die schlimmste Droge derzeit in Thüringen ist Crystal oder Crystal Meth. Dieses Methamphetamin ist preiswert und überflutet gerade unser Bundesland. Die Folgen sind erschreckend. 

Deshalb ist jede Form von Canabis Legalisierung auch zwingend an Prävention zu binden. Allerdings ist der Wirkstoff THC und seine Verwandten Cannabinole

auch Medizinisch nutzbar. Hanf ist eben die älteste Kulturpflanze der Menschheit. Mit Fluch und Segen. Ob als Rohstoff, oder als Wirkstoff. Es kommt also auf die Anwendung an und da bin ich für eine Entkriminalisierung, damit man den Wirkstoff, der auch Berauschenden sein kann, nicht den Kriminellen Strukturen überlässt. Wer Dealern den Markt überlässt, der darf sich nicht wundern, wenn die die Chance nutzen und das noch lukrativere Crystal dann den jungen Leuten verkauft. Aber dazu siehe oben.

Deshalb bin ich für eine Legalisierung, aber unter strengen Vorgaben und gekoppelt an Prävention. 

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Bodo Ramelow
Bodo Ramelow
DIE LINKE