Berufliche Qualifikation
Bankkauffrau, Diplom-Verwaltungswirtin
Wahlkreis

Wahlkreis 30: Wiesbaden I

Wahlkreisergebnis: 26,6 %

Liste
Landesliste, Platz 16
Parlament
Hessen

Hessen

In Hessen soll es mehr Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen geben.
Position von Astrid Wallmann: Stimme zu
Kinder sollen grundsätzlich an einer gemeinsamen Schule unterrichtet werden.
Position von Astrid Wallmann: Lehne ab
Strafverfolgungsbehörden sollen Onlinedurchsuchungen durchführen und das Nutzungsverhalten von Privatpersonen im Internet überwachen dürfen ("Staatstrojaner").
Position von Astrid Wallmann: Stimme zu
Am Bau der Stromtrasse Suedlink soll auch gegen den Widerstand der Bevölkerung festgehalten werden.
Position von Astrid Wallmann: Neutral
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Astrid Wallmann: Stimme zu
Asylsuchende sollen eher Sach- statt Geldleistungen bekommen.
Position von Astrid Wallmann: Stimme zu
Alle hessischen Schulen sollen die Betreuung ihrer Schülerinnen und Schüler bis in den späten Nachmittag gewährleisten können.
Position von Astrid Wallmann: Neutral
Immer mehr Eltern sind aufgrund ihrer Berufstätigkeit auf Ganztagsschulen angewiesen. Die Landesregierung hat mit dem Pakt für den Nachmittag verlässliche Schulzeiten eingeführt. Jedoch sollen Eltern zwischen Schulformen und Betreuungszeiten wählen können.
Menschen mit geringem Einkommen sollen weniger für kulturelle Einrichtungen zahlen.
Position von Astrid Wallmann: Neutral
In vielen hessischen Städten existieren bereits entsprechende Angebote. Auch viele Landesmuseen und die Staatstheater bieten ermäßigten Eintritt. Das Land bietet einkommensunabhängig die Familienkarte an, die vielfach freien oder ermäßigten Eintritt ermöglicht.
Die Infrastruktur für Radfahrerinnen und Radfahrer in hessischen Innenstädten soll verbessert werden.
Position von Astrid Wallmann: Stimme zu
Das derzeitige Nachtflugverbot von 23 Uhr bis 5 Uhr am Flughafen Frankfurt soll beibehalten werden.
Position von Astrid Wallmann: Stimme zu
Die Landesregierung soll den Bau von Sozialwohnungen vorantreiben.
Position von Astrid Wallmann: Stimme zu
Die Mietpreisbremse soll verschärft werden.
Position von Astrid Wallmann: Neutral
Wir wollen durch mehr Wohnungsbau dafür sorgen, dass eine staatliche Mietpreisbremse mittelfristig nicht mehr erforderlich ist. Wir werden evaluieren, ob die Mietpreisbremse dazu beiträgt, übertriebene Mietsteigerungen zu verhindern und das Ziel des Mieterschutzes erreicht.
Die Kita-Betreuung soll ab Geburt grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Astrid Wallmann: Neutral
Perspektivisch wollen wir die Beitragsfreiheit mit Hilfe des Bundes und sofern es die wirtschaftliche Situation des Landes erlaubt weiter ausdehnen. Mittelfristig sollen so auch für Kinder unter 3 Jahren und für eine längere tägliche Betreuungszeit zunehmend weniger Elternbeiträge erhoben werden.
In Hessen soll es mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Astrid Wallmann: Stimme zu
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sind.
Position von Astrid Wallmann: Stimme zu
Für Afghanistan gilt aufgrund der Sicherheitslage, dass Abschiebungen in bestimmte Regionen möglich sind. Hessen schiebt vorrangig Gefährder und Straftäter ab. Über die Sicherheitslage entscheidet der Bund, nicht das Land Hessen.
Menschen mit sehr hohem Einkommen zahlen derzeit ausreichend Steuern.
Position von Astrid Wallmann: Stimme zu
Ein Staat braucht Einnahmen zur Erfüllung seiner Aufgaben. Dazu dienen faire und gerechte Steuern und Abgaben. Starke Schultern tragen mehr als schwache, aber niemand darf durch Steuern so belastet werden, dass Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft sinken.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Astrid Wallmann: Neutral
Flexibilität auf dem Arbeitsmarkt ist wichtig und hat dazu beigetragen, neue Arbeitsplätze zu schaffen. Befristete Arbeitsverhältnisse dürfen unbefristete Arbeitsverhältnisse aber nicht einfach ersetzen. Deshalb werden wir offenkundige Missbräuche abstellen.
Es sollen verstärkt Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Astrid Wallmann: Stimme zu
Dieselfahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß sollen nicht mehr in den Innenstädten fahren dürfen.
Position von Astrid Wallmann: Lehne ab
Alle Fragen in der Übersicht
# Wirtschaft 26Okt2018

(...) Andere Frage: Aktuell werden CUM-Geschäften, ich vermute über Börsentransaktionen, mit Schaden von 31,8 Milliarden€ beziffert. www.zeit.de/2017/24/cum-ex-steuerbetrug-steuererstattungen-ermittlungen/ Eigentum an Gestohlenem ist unmöglich. (...)

Von: Oneonen Fnyvt

Antwort von Astrid Wallmann
CDU

(...) Hessen ist Vorreiter bei der Aufklärung der cum/ex-Geschäfte und der cum/cum-Geschäfte. Die hessische Steuerverwaltung prüft alle Fälle, in denen sich Anhaltspunkte für solche Geschäfte ergeben, sowohl in steuerlicher als auch – sobald ein Anfangsverdacht besteht – in strafrechtlicher Hinsicht akribisch. Die Ermittlungen werden dabei gleichermaßen gegen alle Privatpersonen und Unternehmen geführt, die an den Geschäften beteiligt waren. (...)

(...) Nicht nur ich habe den Eindruck, dass die Diäten der PolitikerInnen stetig steigen. Vergleichbar mir dem Wachstum des Einkommens des Normalbürgers, kann einem das unverhältnismäßig vorkommen. (...)

Von: Puevfgvna Onynmf

Antwort von Astrid Wallmann
CDU

(...) die Entschädigungen der Abgeordneten werden gemäß des Hessischen Abgeordnetengesetzes an die Verdienstentwicklung bzw. die Preisentwicklung angepasst und sind im Hessischen Abgeordnetengesetz nachlesbar. (...)

# Gesundheit 2Okt2018

(...) Sollte diese Berufshaftpflicht nicht allein für freiberufliche Pfleger[innen] vorgesehen werden? (...)

Von: Zngvnf Yrãb Enhgraoret

Antwort von Astrid Wallmann
CDU

(...) Derzeit bestehen keine Pläne, die Arbeitsweise oder den Arbeitsauftrag des Fachbeirates Pflege zu ändern. Er wird bereits intensiv in Gesetzgebungsverfahren einbezogen. (...)

(...) Setzen Sie sich für die Mieter, die seit Jahren immer höhere Mieten zahlen müssen und wenig dafür als Gegenleistung bekommen, ein oder nicht? (...)

Von: Sryvk Xenavpu

Antwort von Astrid Wallmann
CDU

(...) Der Ansatz der CDU-Rathausfraktion ist es daher, die Bauleitverfahren spürbar zu beschleunigen, damit Wohnungsbau schneller realisiert werden kann als in der Vergangenheit. Nur durch den Bau neuer Wohnungen kann dem unbestreitbaren Druck auf dem Wohnungsmarkt in Wiesbaden entgegengewirkt werden. (...)

%
4 von insgesamt
4 Fragen beantwortet
10 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.