Portrait von Astrid Mannes
Astrid Mannes
CDU

Frage an Astrid Mannes von Xnl Fnynjn bezüglich Umwelt

30. August 2017 - 10:13

Sehr geehrte Frau Mannes,

die Kanzlerin hat gesagt das Sie weiter auf Verbrennungsmotoren baut. Ist dieses Versprechen genauso gemeint wie 2013, als Sie den Autofahren versprochen hat, dass es keine PKW Maut unter Ihr as Kanzlerin geben wird? Ist dies ein versprechen was Sie halten wird, oder belügt Sie das Volk (also die die schon Länger hier leben)

Frage von Xnl Fnynjn
Antwort von Astrid Mannes
30. August 2017 - 13:07
Zeit bis zur Antwort: 2 Stunden 53 Minuten

Sehr geehrter Herr Fnynjn,

es ist zwar eine Maut gekommen, was Frau Dr. Merkel 2013 nicht abgesehen hat, aber sie wurde so ausgestaltet, dass sie den deutschen Autofahrer nicht zusätzlich belastet. Und genau darum ging es doch in der Aussage. Gemeint war ja, dass man die deutschen Autofahrer mit einer Maut nicht belasten wollte.
In der Tat hat man eine gute Lösung durchsetzen können: In Deutschland soll die Kfz-Steuer um die Kosten für die Jahresvignette reduziert werden.
So zahlt der deutsche Autofahrer nicht mehr als vorher, aber die ausländischen Nutzer unserer Straßen zahlen. So, wie deutsche Autofahrer in der Schweiz, Österreich, Frankreich usw. ja auch zahlen. Warum sollen wir Deutschen im Ausland zahlen und umgekehrt nicht? Ist doch gut, wenn auch umgekehrt die ausländischen Autos ihren finanziellen Beitrag zum Erhalt unserer Straßen beitragen, so wie wir über die Vignetten fürs Ausland ja auch deren Straßensanierungen mitfinanzieren.
Ich finde das eine sehr gute und faire Lösung, die unseren Staat und damit auch den Steuerzahler entlastet. Frau Dr. Merkel hätte keiner Maut in Deutschland zugestimmt, die den deutschen Autofahrer zusätzlich belastet hätte. Und genau das hatte sie mit ihrer Aussage 2013 gemeint - und gehalten.

Mit freundlichem Gruß
Astrid Mannes