Frage an
Annette Widmann-Mauz
CDU

Angesichts der aktuellen Krise, die in vielerlei Hinsicht gravierende Auswirkungen hat und haben wird, interessiert mich: Welche Lösungsmöglichkeiten sehen Sie bezüglich der Notlage vieler Geflüchteter vor allem in Griechenland, beispielsweise im Camp Moria?

Ausländerpolitik, Zuwanderung
06. April 2020

(...) Um das in einem geordneten Verfahren zu erreichen, ist eine Abstimmung aller beteiligten Mitgliedstaaten auf EU-Ebene unbedingt notwendig. Ziel muss es sein, die humanitären Herausforderungen auf den griechischen Inseln gemeinsam mit unseren europäischen Partnern zu lösen. (...)

Frage an
Annette Widmann-Mauz
CDU

Sie haben die CDU Abgeordneten des thüringischen Landtags für ihr Abstimmungsverhalten zur Wahl des Ministerpräsidenten am 05. Februar 2020 scharf kritisiert. (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
25. Februar 2020

die Wahlen in Thüringen haben zu einem Ergebnis geführt, bei dem weder CDU und FDP noch Rot und Grün ohne die Stimmen der AfD bzw. der Linken stabil regieren können. Dieses Ergebnis hat die demokratischen Parteien der Mitte vor ein Dilemma gestellt. Für mich und die überwiegende Mehrheit in meiner Partei ist jedoch klar, dass es weder eine Zusammenarbeit mit der Linkspartei noch mit der AfD geben darf. In meinen Augen wäre es daher richtig gewesen, wenn sich die Abgeordneten der CDU Fraktion im thüringischen Landtag von vornherein, so wie sie es vor wenigen Tagen auch getan haben, der Stimme enthalten hätten.

Frage an
Annette Widmann-Mauz
CDU

(...) ich stelle Ihnen eine Geschlechtergerechtigkeitsfrage, mit Verlaub : wenn im Endkampf um die Kanzler*in-Kandidatur bei der Bundestagswahl 2021 (oder früher) EINE F R A U -bzw. die Co-Vorsitzende der Grünen Annalena Baerbock auf der einen Seite, gegen, auf der anderen Seite, EINEN M A N N aus der CDU antreten sollte, sei es jetzt der Herr Laschet,der Herr Merz oder der Herr Spahn dann würden Sie (und die FU zugleich) den CDU-Mann gegen die Grüne-Frau politisch unterstützen oder eher neutral bleiben in Namen einer gewissen Gendergerechtigkeit, bitteschön ? (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
12. Februar 2020

Die Union wird sich noch entscheiden, wer als Kanzlerkandidat oder -kandidatin für 2021 in Rennen geht. Dies gilt es nun abzuwarten.

Frage an
Annette Widmann-Mauz
CDU

(...) Sehr geehrte Frau Widmann-Mauz, mit Entsetzen musste ich feststellen, dass die CDU sich zu Unterstützern der demokratiefeindlichen AFD in Thüringen gemacht hat. Deutschland hat dies vor genau 96 Jahren leider schon einmal erlebt und niemand dachte, dass sich dies wiederholen würde. (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
06. Februar 2020

(...) ich stimme Ihnen zu, dass die Wahl eines Ministerpräsidenten in Thüringen, der ohne die AfD keine parlamentarische Mehrheit hätte, ein schwerer politischer Fehler war. Von einer Partei, in deren Reihen Rechtsextreme sitzen, die unsere Gesellschaft spalten und unsere Demokratie und ihre Institutionen verhöhnen, lässt man sich nicht ins Amt wählen. (...)

Frage an
Annette Widmann-Mauz
CDU

(...) Sie entscheiden über ein Gesetz, ob lebende Körper automatisch nach einer Hirntodfeststellung in Bestandteile zerlegt (z.B Organe) und weiter verarbeitet werden dürfen. (...)

Soziale Sicherung
14. Januar 2020

(...) Die Erfolgsrate von Organtransplantationen hängt von vielen individuellen Faktoren ab. So entscheiden unter anderem etwaige Vorerkrankungen und das Alter darüber, ob und wie gut ein transplantiertes Organ angenommen wird. (...)

Frage an
Annette Widmann-Mauz
CDU

(...) In Ihrer Antwort gehen Sie nicht auf meine Frage ein, warum Bürger/innen im Rahmen des Programms „NesT“ neben unbezahlter Arbeit auch finanzielle Leistungen (z.B die anteilige Übernahme der Kaltmiete für von Flüchtlingen genutzten Wohnraum) erbringen sollen. Sie thematisieren diesen Aspekt mit keinem Wort. (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
09. Januar 2020

(...) Viele Menschen in Deutschland möchten sich auch 2020 für die Unterstützung von Geflüchteten einbringen – ideell, manche auch finanziell. Bei NesT arbeiten Staat und Zivilgesellschaft Hand in Hand. Es geht darum, die staatliche Verantwortung für einen funktionierenden internationalen Flüchtlingsschutz durch bürgerschaftliches Engagement zu ergänzen, und nicht darum, etwas auszulagern oder zu privatisieren. (...)

Frage an
Annette Widmann-Mauz
CDU

Sehr geehrte Frau Widmann-Mauz,

Arbeit und Beschäftigung
29. November 2019

(...) Selbstverständlich sichten meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alle eingehenden Anfragen vor, da auch viel Spam und gleichlautende Massenanschreiben eingehen. Die daraufhin erfolgte Auswahl wird mir dann persönlich vorgelegt - in vielen Fällen bereits mit Hintergrundinformationen, damit ich mir auch bei komplexeren Anliegen und Fragestellungen schnell ein eigenes Bild machen und fundiert antworten kann. Dies gilt nicht nur für die Fragen, die über Abgeordnetenwatch eingehen, sondern auch für die vielfältigen Bürgeranliegen aus meinem Wahlkreis, die mich per E-Mail oder per Brief erreichen. (...)

Frage an
Annette Widmann-Mauz
CDU

(...) Nachdem so viele Argumente sachlich für ein Tempolimit sprechen, würde ich mich freuen, wenn Sie kurz darlegen würden, welches Argument sachlich gegen ein Tempolimit spricht? Dass es "nicht zielführend" sei kann man dabei nicht gelten lassen. (...)

Verkehr
13. November 2019

(...) vielen Dank für Ihre Nachfrage zum Thema Tempolimit. (...) Zunächst hätte ein Tempolimit nur einen vergleichsweise geringen CO2-Minderungseffekt. Zugleich wollen viele Bürgerinnen und Bürger nicht staatlich bevormundet werden – etwa die Hälfte der Bevölkerung hat sich Studien zufolge zuletzt auch weiter gegen ein Tempolimit ausgesprochen. (...) Ich setze nicht vorrangig auf Verbotspolitik, sondern auf kluge Anreize (wie günstigere Bahnpreise), um ein klimaschonendes Mobilitätsverhalten zu erreichen und gleichzeitig die Förderung von innovativen Technologien und alternativen Antrieben zu unterstützen, die im Vergleich zu einem Tempolimit ein Vielfaches an CO2-Emissionen einsparen und damit auch ein umsichtiges Fahrverhalten positiv beeinflussen können. (...)