Jahrgang
1963
Wohnort
Aachen
Berufliche Qualifikation
Mediengestalter
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 87: Aachen I

Wahlkreisergebnis: 8,8 %

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 4

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag

Über Andrej Hunko

Geboren am 29. September 1963 in München.

Medizinstudium in Freiburg, Ausbildung als Mediengestalter, tätig
als LKW-Fahrer, Drucker, Krankenpfleger und Publizist in
Freiburg, Aachen und Berlin.

Seit 1981 aktiv in der Friedens-, Umwelt- und sozialen
Bewegungen.

Von 2004 bis 2006 Sprecher der Montagsdemos in Aachen. Von 2006
bis 2007 Sprecher der WASG des Kreisverbandes Aachen. Von 2007
bis 2009 Mitglied des Landesvorstandes DIE LINKE. NRW. Von 2007
bis 2009 Mitarbeiter bei MdEP, Tobias Pflüger (DIE LINKE), in
Brüssel.

Mitglied des Aachener Friedenspreis e. V, Anti-Kriegs-Bündnis
Aachen, Informationsstelle Militarisierung e. V., Mehr Demokratie
e. V., attac und ver.di.

Seit 2009 Mitglied des Bundestages und seit 2010 Mitglied der
Parlamentarischen Versammlung des Europarates sowie hier
stellvertretender Vorsitzender der UEL (Linksfraktion). Seit 2014
Mitglied des Parteivorstandes DIE LINKE. Seit 2016
Europapolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag.

Alle Fragen in der Übersicht

(...) Sehr geehrter Herr Hunko, wie stehen Sie zur automatischen Gesichtserkennung? Was halten Sie von den Argumenten der Initiative gesichtserkennung-stoppen.de, die Gefahren in Bezug auf Falscherkennung, einfache Umgehung, Diskriminierung, Gefahren für die Demokratie und Missbrauchspotential einer möglichen automatischen Gesichtserkennung sieht? (...)

Von: Znvxr Xöyyre

Antwort von Andrej Hunko
DIE LINKE

(...) Dies meint nicht nur Technik, die wie am Berliner Bahnhof Südkreuz getestet in Echtzeit Gesichter mit einer Datenbank abgleicht. Dieses Verfahren ist ein Scheunentor für die massenhafte Bespitzelung der Bevölkerung. Zudem sind die Systeme derart fehleranfällig, dass an großen Bahnhöfen täglich eine dreistellige Zahl von Personen fälschlich ins Raster gerät. (...)

(...) Dass der Gesetzentwurf ist eine große Gefährdung für die Meinungsfreiheit und die Privatsphäre sei und übergibt die Rechtspflege in diesem Bereich privaten Unternehmen. (...)

Von: Cuvyvcc Cbavgxn

Antwort von Andrej Hunko
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
1 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
41 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.