Frage an
Andrej Hunko
DIE LINKE

Mich würde interessieren, ob die Reise von Herrn Hunko nach Griechenland, um dort gegen die deutsche Regierung zu demonstrieren aus Steuergeldern finanziert wurde oder privat bzw. durch die Partei

Außenpolitik und internationale Beziehungen
09. Oktober 2012

(...) Ihrer Frage liegt ein Missverständnis zu Grunde: Ich bin nach Athen gefahren, um an der Eröffnung eines Büros der Rosa-Luxemburg-Stiftung teilzunehmen. (...) Die Reise wurde aus Mitteln der Rosa-Luxemburg-Stiftung finanziert. (...)

Frage an
Andrej Hunko
DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Abgeordneter,

Wirtschaft
11. September 2011

(...) vielen Dank für Ihr Interesse an meiner Arbeit und Ihre Anfrage vom 11.09.2011. Zu meinem Abstimmungsverhalten zum Thema EFSF möchte ich Sie auf meine persönliche Erklärung zur Erweiterung des „Euro-Rettungsschirms“, abrufbar auf meiner Homepage unter http://andrej-hunko.de/bt/reden/672-persoenliche-erklaerung-zur-erweiterung-des-qeuro-rettungsschirmsq-efsf , aufmerksam machen. Ich habe die EFSF abgelehnt, weil sie in erster Linie ein Airbag für die Finanzindustrie sowie für die Spekulanten und Finanzhaie ist, die aus Steuermitteln gerettet werden sollen und eine Entdemokratisierung in der EU bewirkt. (...)

Frage an
Andrej Hunko
DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Andrej Hunko.

heute wurde in den Aachener Nachrichten eine Mitteilung heraus gegeben, wonach der CO2 Wert Rapide anstiege. Die EU gab eine Empfehlung heraus, in den Städten mehr Grünpflanzen und Bäume anzusiedeln!

Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen
26. Juli 2011

(...) Dem Protest des Baumschutzbündnisses ist es zu verdanken, dass die Öffentlichkeit für die zahlreichen Abholzungen in Aachen sensibilisiert wurde. Inzwischen sieht sich die Stadtverwaltung aufgrund des von uns mit aufgebauten öffentlichen Drucks gezwungen, bei solchen Aktionen darzustellen, warum bestimmte Fällungen notwendig sein sollen und welche Ausgleichsmaßnahmen getroffen werden. (...)

Frage an
Andrej Hunko
DIE LINKE

Griechenlandkrise

Sehr geehrter Herr Hunko,

es ist zu lesen: Die hohen Zinsen für griechische Staatsanleihen kommen durch ein Doppelpassspiel von US-Ratingagenturen und Banken zustande. Doch die EU stellt lieber Trivialdiagnosen.

Außenpolitik und internationale Beziehungen
15. Juni 2011

(...) Um den nicht zu rechtfertigenden Einfluss der Ratingagenturen zu durchbrechen, müssen sie aus den Regulierungsregimen entfernt werden. Anstatt der Ratingagenturen müssen andere, besser funktionierende Sicherheitsstrukturen etabliert werden, u.a. (...)

Frage an
Andrej Hunko
DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Hunko,

Würden Sie bitte erläutern warum Sie als gewählter Volksvertreter an 60% der bisher erfassten Abstimmungen nicht teilgenommen haben.

Mit freundlichen Grüßen

Wirtschaft
19. Mai 2010

(...) Lassen Sie mich aber Ihre Frage zum Ausgangspunkt nehmen, ein paar grundsätzliche Gedanken zum Thema Terminwahrnehmung äußern: Ich stehe praktisch jeden Tag vor der Entscheidung zwischen mehreren Terminen. Manche der Termine sind wenig öffentlichkeitswirksam und „prestigeträchtig“ – etwa die Unterstützung eines Hartz-IV-Beziehers bei Schikanen der Agentur oder der Einsatz für einen rechtsstaatlichen Umgang mit Gefangen, z. (...)