Schutz geografischer Herkunftsangaben der EU auf nichtlandwirtschaftliche Erzeugnisse

Mit großer Mehrheit haben die Abgeordneten des Europäischen Parlaments die Kommission aufgefordert, den Schutz für geografische Herkunftsangaben auf nichtlandwirtschaftliche Erzeugnisse auszudehnen.

Bitte beachten Sie, dass wir nur das Abstimmungsergebnis für die deutschen EU-Abgeordneten darstellen.

Weiterlesen
Dafür gestimmt
76
Dagegen gestimmt
5
Enthalten
9
Nicht beteiligt
6
Abstimmungsverhalten von insgesamt 96 Abgeordneten.
Name Fraktion Wahlkreis Stimmverhalten Absteigend sortieren
Jan Philipp Albrecht DIE GRÜNEN/PIRATEN/ÖDP (Grüne/EFA) (EU-Parlament 2014-2019) 1 - Bundesliste (EU-Parlament 2014-2019) Enthalten
Michael Cramer DIE GRÜNEN/PIRATEN/ÖDP (Grüne/EFA) (EU-Parlament 2014-2019) 1 - Bundesliste (EU-Parlament 2014-2019) Enthalten
Sven Giegold DIE GRÜNEN/PIRATEN/ÖDP (Grüne/EFA) (EU-Parlament 2014-2019) 1 - Bundesliste (EU-Parlament 2014-2019) Enthalten
Rebecca Harms DIE GRÜNEN/PIRATEN/ÖDP (Grüne/EFA) (EU-Parlament 2014-2019) 1 - Bundesliste (EU-Parlament 2014-2019) Enthalten
Maria Heubuch DIE GRÜNEN/PIRATEN/ÖDP (Grüne/EFA) (EU-Parlament 2014-2019) 1 - Bundesliste (EU-Parlament 2014-2019) Enthalten
Ska Keller, Bild: Dominik Butzmann Ska Keller DIE GRÜNEN/PIRATEN/ÖDP (Grüne/EFA) (EU-Parlament 2014-2019) 1 - Bundesliste (EU-Parlament 2014-2019) Enthalten
Barbara Lochbihler DIE GRÜNEN/PIRATEN/ÖDP (Grüne/EFA) (EU-Parlament 2014-2019) 1 - Bundesliste (EU-Parlament 2014-2019) Enthalten

Ziel der verabschiedeten Resolution ist es, künftig regionaltypische Erzeugnisse des traditionellen Handwerks besser abzusichern und damit traditionelles Know-How zu erhalten und Produktfälschungen entgegenzuwirken. Bisher genossen nur landwirtschaftliche Spezialitäten, wie beispielsweise der „Schwarzwälder Schinken“, oder die „Nürnberger Bratwurst“ besonderen Schutz. Der Schutz von geografischen Angaben bei nichtlandwirtschaftlichen Produkten, wie etwa das „Meissner Porzellan“ oder das „Kölnisch Wasser“ wird nicht über eine einheitliche EU-Gesetzgebung geregelt, sondern über nationale und internationale Abkommen. Der besondere Schutz soll nach dem Willen des EU-Parlaments auch für die TTIP-Verhandlungen gelten. Bis jetzt hat die Kommission lediglich zugesagt, landwirtschaftliche Produkte in den Verhandlungen besonders zu schützen.

Das Gesamtergebnis im EU-Parlament im Überblick: 

608 dafür (88%)

43 dagegen (6%)

43 enthalten (6%)

 

Weiterführend: 

Vorgang bei VoteWatch

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.