Deckelung von Banker-Boni

Mit einer klaren Mehrheit hat das Europäische Parlament eine Deckelung der Bonuszahlungen für Bankerinnen und Banker beschlossen. 608 Abgeordnete stimmten dafür, 33 dagegen, 7 enthielten sich. Die allermeisten Parlamentarier aus Deutschland stimmten mit Ja ab.

Weiterlesen
Dafür gestimmt
90
Dagegen gestimmt
0
Enthalten
2
Nicht beteiligt
7
Abstimmungsverhalten von insgesamt 99 Abgeordneten.
Name Fraktion Wahlkreis Stimmverhalten Absteigend sortieren
Sabine Lösing DIE LINKE 9 - Niedersachsen Enthalten
Sabine Wils DIE LINKE 6 - Hamburg Enthalten
Gabriele Zimmer DIE LINKE 16 - Thüringen Nicht beteiligt
Norbert Glante SPD (S&D) 5 - Brandenburg Nicht beteiligt
Martin Schulz SPD (S&D) 10 - Nordrhein-Westfalen Nicht beteiligt
Helga Trüpel DIE GRÜNEN/PIRATEN/ÖDP (Grüne/EFA) 4 - Bremen Nicht beteiligt
Alexander Alvaro FDP/FREIE WÄHLER (ALDE) 10 - Nordrhein-Westfalen Nicht beteiligt

Durch den Beschluss sind die Bonuszahlungen ab Januar 2014 auf die Hälfte des Gesamteinkommens begrenzt. Sie dürfen maximal in der Höhe des Grundeinkommens geleistet werden. Lediglich in Ausnahmefällen und mit Zustimmung einer Zwei-Drittel-Mehrheit der Aktionäre kann die Grenze auf das doppelte des Grundgehaltes erweitert werden. Die Bonuszahlungen für Bankerinnen und Banker sind von der Politik als eine der Hauptursachen für die Banken-und Finanzkrise ausgemacht worden.

Die Maßnahmen sind Teil eines Gesamtpakets von Reformen, mit deren Hilfe der Bankensektor stabilisiert und zukunftssicher aufgestellt werden soll. So werden diese u.a. dazu verpflichtet ihre Eigenkapitalquote zu stärken.

Als Gegnerin der Reform hatte hauptsächlich Großbritannien agiert, konnte aber auf die Entscheidung des Parlaments keinen entscheidenden Einfluss nehmen. Abschließend müssen noch die zuständigen EU-Ministerinnen und Minister zustimmen.

Kommentare

Permalink

Wieso gebieten unsere Volksvertreter der EU-Diktatur nicht endlich Einhalt?
Ganz einfach:
Weil sie in Wahrheit Volksverräter sind!
Deshalb brauchen wir eine Revolution in Deutschland: http://tomorden.de.to
Um uns von der EU-Diktatur und den Verrätern zu befreien!

Permalink

Wie kann man sich an so einer wichtigen hochsensiblen Entscheidung nicht beteiligen? Die von der Bankenlobby zur Verfügung gestellten ",Bestechungsgelder", für die Europaparlamentarier betragen pro Jahr laut Dirk Müller 440 Millionen Euro. Noch mal: 440 Millionen Euro, erwirtschaftet aus Zinsen, die die Banken von uns nehmen, aber uns für unsere Einlagen nicht bezahlen. Was sollen wir Wähler davon halten?.

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.