Fragen an die Kandidierenden — Hamburg (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 87 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 87 Fragen aus dem Themenbereich Umwelt

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Umwelt 22Feb2020

(...) werden Sie sich für den Erhalt des Völlhöfner Waldes in Hamburg FINKENWERDER einsetzen, der von der HPA abgeholzt werden soll, die auf einem 45 ha großen Gelände Logistikflächen bauen will? (...)

Von: Znevan Snpxynz-Ebfr

An:
Gerrit Fuß
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 22Feb2020

(...) werden Sie sich für den Erhalt des Völlhöfner Waldes in Hamburg FINKENWERDER einsetzen, der abgeholzt werden soll, weil die HPA den Bau von Logistikflächen auf dem 45 ha großen Gelände plant? (...)

Von: Znevan Snpxynz-Ebfr

An:
Jens Kerstan
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 22Feb2020

(...) werden Sie sich für den Erhalt des Vollhöfner Waldes in Hamburg FINKENWERDER einsetzen? Die HPA plant den Bau von Logistikflächen auf einem 45 ha großen Gelände, wo sich heute ein gesunder Laubwald mit einer schützenswerten Arten und Pflanzenwelt entwickelt hat. (...)

Von: Znevan Snpxynz-Ebfr

An: Martin Bill (C) Henning Angerer
Martin Bill
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 22Feb2020

(...) Wie erklären Sie als Abgeordneter der Grünen, dass obwohl sie seit 5 Jahren mitregieren trotzdem jedes Jahr mehr Straßenräume gefällt als gepflanzt werden? Dass der Vollhöfner Wald und der Wilde Wald, Unzohets einzige „Urwälder“ von der Kettensäge bedroht sind? Dass in Harburg ein Moor für Logistik trockengelegt werden soll? (...)

Von: Fronfgvna Unzohet

An:
Gerrit Fuß
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 22Feb2020

(...) was halten Sie für das Überleben der Menschheit für bedrohlicher: Den Klimawandel oder das Artensterben? (...)

Von: Gubefgra Ervavpxr

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 22Feb2020

(...) was halten Sie für das Überleben der Menschheit für bedrohlicher: Den Klimawandel oder das Artensterben? (...)

Von: Gubefgra Ervavpxr

An:
Katharina Fegebank
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 22Feb2020

(...) welche Ziele und Maßnahmen verfolgen Sie zum Klimaschutz in Hamburg? (...)

Von: Znevb Säuynaq

An:
Sina Imhof
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 22Feb2020

(...) wie ist Ihre Meinung zum VOLLHÖFNER WALD in FINKENWERDER? Sind Sie für den Erhalt des Waldes? (...)

Von: Znevan Snpxynz-Ebfr

An:

(...) vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich bin für den Erhalt des Vollhöfner Waldes in Altenwerder. Im Regionalausschuss Finkenwerder und dem Hauptausschuss der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte haben wir vor Ort gemeinsam einstimmige Beschlusslagen in diesem Sinne herbeigeführt. (...)

# Umwelt 20Feb2020

(...) Thema Energie: Trotz steigender Effizienzen bei Haushaltsgeräten, besseren Isolierungen von Häusern und bewusstem Konsumverhalten, zeigt sich der Energieverbrauch konstant. Wie ist Ihre Vision für eine regenerative Energiepolitik in Hamburg? Welche Kernmaßnahmen wollen Sie in den nächsten 4 Jahren in Angriff nehmen? (...)

Von: Puevfgvna Jvyqr

(...) wird dort die öffentliche Straßenbeleuchtung in den Nachtstunden gedimmt). Austausch ist in einer hochkomplexen Welt alles! (...)

# Umwelt 20Feb2020

(...) Andererseits zeigen die Wissenschaftler des IPCC Berichts und auch diejenigen die FFF begleiten auf, dass wir das 1,5 Grad Ziel von Paris nur schaffen, wenn wir in 8 Jahren auf Netto-Null-Emisssion kommen, weil dann unser CO2-Budget für dieses Klimaschutzziel bereits ausgeschöpft ist. (...) Und was haben Sie in Ihrer 5-jährigen Amtszeit als Senatorin der BWFG getan, um die Klimaziele des Senats (auch die aus dem alten Klimaplan von 2015) umzusetzen? (...)

Von: Crgre Xeäzre

An:
Katharina Fegebank
DIE GRÜNEN

(...) In unserem Grünen Zukunftsprogramm heißt es eindeutig: „Wir wollen Hamburg bis 2035 zur klimaneutralen Stadt machen.“ Um politische Ziele zu erreicht, braucht man aber politische Mehrheiten, und eine gesellschaftliche Transformation, wie der Weg zu Klimaneutralität sie bedeutet, gelingt nur auf der Basis eines ausreichend breiten gesellschaftlichen Konsenses. Daran will ich weiter arbeiten. (...)

# Umwelt 20Feb2020

(...) als Physiker wissen Sie sicherlich, dass die CO2-Emissionen der Hamburger Fernwärme sehr kurzfristig und ohne große Investitionen verringert werden könnten durch eine veränderte Einsatzreihenfolge zulasten der bestehenden Kohleheizkraftwerke (bisher in Grundlast: Wedel und Tiefstack) und zugunsten der bereits bestehenden Gasheizwerk und Gasheizkraftwerke, die bisher nur in Spitzenlast betrieben werden. (...)

Von: Crgre Xeäzre

An:
Dr. Adrian Hector
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 19Feb2020

(...) halten Sie beispielsweise Tierbefreiungen aus Versuchslabors und Pelztierfarmen, das Absägen von Hochsitzen oder Blockaden von Schlachthöfen für ein legitimes Mittel, um auf Tierleid aufmerksam zu machen und für die konsequente Umsetzung von Tierrechten zu werben? (...)

Von: Ibyxre Fgnuy

An:
Antoine Schneider
DIE LINKE

(...) Zurück zu ihrer Frage. Ich denke, dass die Tierbefreiung aus Versuchlaboren und die Blockade von Schlachthöfen eine legitimes Mittel sein kann, um auf die konsequente Umsetzung von Tierrechten aufmerksam zu machen. Bei diesen Aktionen muss aber gewehleistet sein, dass kein Menschenleben gefährdet wird. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.