Fragen an die Kandidierenden — EU (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 125 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 125 Fragen aus dem Themenbereich Finanzen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Finanzen 2Mai2019

(...) werden Sie - gesetzt den Fall, Sie werden in das Europaparlament gewählt - unser bestehendes Geldsystem thematisieren? Werden Sie die derzeit über das Zinseszinssystem bestehende Möglichkeit von exponentiellem Wachstum von privatem Vermögen bei gleichzeitiger Verschuldung eines Teils der Bevölkerung in Frage stellen - mit dem Ziel, dieses System abzuschaffen? (Mir haben zum Verstehen der Zusammenhänge die Vorträge auf youtube und die Bücher des Ökonomen Bernd Senf geholfen.) (...)

Von: Ehgu Cevrfr

An:
Reinhard Bütikofer
DIE GRÜNEN

(...) ich kenne die Zinsknechtschaft-Diskussion noch aus der Anfangszeit der Grünen und ich habe nicht vor, mich ihr zu widmen. (...)

# Finanzen 2Mai2019

(...) Und ich möchte Sie gerade in Ihrer wirtschaftspolitische Kompetenz möchte fragen: werden Sie unser bestehendes Geldsystem thematisieren? Werden Sie die derzeit über das Zinseszinssystem bestehende Möglichkeit von exponentiellem Wachstum von privatem Vermögen bei gleichzeitiger Verschuldung eines Teils der Bevölkerung in Frage stellen - mit dem Ziel, dieses System abzuschaffen? (Mir haben zum Verstehen der Zusammenhänge die Veröffentlichungen des Ökonomen Bernd Senf und die Darlegungen der www.monetative.de geholfen.) (...)

Von: Ehgu Cevrfr

An:
Sven Giegold
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 2Mai2019

(...) Haben Sie ein Konzept dafür, neben einer Anpassung der EU-weiten Einkommen auch die Lebenshaltungskosten anzupassen und für Vermögensgleichheit zu sorgen? Es wird immer gerne von den "reichen Deutschen" geredet, wobei ein Blick auf das mittlere Vermögen das genaue Gegenteil zeigt. (...)

Von: Fnfpun Nueraq

An: Yanis (Ioannis) Varoufakis
Ioannis Varoufakis
Demokratie in Europa

(...) 1) Menschen aus der Armut herausheben und 2) Reiche besteuern (...)

# Finanzen 30Apr2019

(...) Allerdings gibt es auch inner-deutsche Themen die mir besonders unter den Nägeln brennen: wie stehen Sie zur Abschaffung des Solidaritätszuschlags und zur Abschaffung der Kalten Progression? (...)

Von: Hyevpu Trvyvat

(...) Die beklagten Regelungen unterliegen der nationalen - in diesem Fall deutschen - Entscheidung. Da wir das Subsidiaritätsprinzip für sehr wichtig erachten, werden diese Regelungen auch zukünftig auf der nationalen Ebene verhandelt werden müssen. (...)

# Finanzen 29Apr2019

(...) Mir ist Ihre kritische Einstellung zum Euro bekannt. Könnten Sie sich ein Währungssystem vorstellen, bei dem die einzelnen Länder ihre historische Währung weiter behalten hätten und in der EU ein zusätzliches Währungssystem, der Euro, ähnlich dem früheren ECU als praktisches Zahlungsmittel eingeführt worden wäre, ohne feste Umtauschkurse festzulegen. Nach meiner Logik wäre das ganze System dadurch flexibel geblieben und es hätte nicht diese katastrophalen Krisen (Griechenland, Spanien Irland ...) gegeben. (...)

Von: Unaf Onreraf

An: Bernd Lucke
Bernd Lucke
Liberal-Konservative Reformer

(...) wenn die EU-Mitgliedsstaaten eine zweite Währung (Euro/ECU) eingeführt hätten, ohne ihre nationalen Währungen aufzugeben bzw. diese fest an den Euro zu binden, würde der Wechselkurs zwischen heimischer Währung und Euro frei schwanken. Man müsste also auf den Vorteil einer gemeinsamen Währung, den Wegfall der Wechselkursunsicherheit, verzichten. (...)

# Finanzen 29Apr2019

(...) Sie machen mir einen ehrlichen und kompetenten Eindruck. Daher würde ich gerne wissen was Sie uns den Wählern anbieten können? Sie bekommen im Parlament die großzügigen Bezüge und bestimmt ein paar Aufmerksamkeiten von Lobbyisten. (...)

Von: Gbovnf Tebß

An: Nico Wehnemann - Stadtverordneter in Frankfurt
Nico Wehnemann
Die PARTEI

(...) Mein Lieblingsland ist Europa und somit wird eine Wahl auf mich auch für ganz Europa gut sein. Wohlstand, Leben, Lachen, Dings und Wohlstand wird Die PARTEI über das ganze Land bringen, sofern wir Regierungsverantwortung erreichen. Sie sehen: Ich muss Ihnen persönlich nichts versprechen, denn Sie werden sich ganz sicher bereichern an allem Fortschritt den wir bringen, Das ist zwei mal mehr, als Ihnen die cDU und sogar 6 mal mehr Ihnen die sPD versprechen kann. (...)

# Finanzen 28Apr2019

(...)

Von: Zvpunry Fpunhregr

(...) Die europäische Aufsicht soll sich stärker als bisher um wirklich systemrelevante Banken kümmern. Interessenkonflikte zwischen EZB, Geldpolitik und Bankenaufsicht müssen identifiziert und abgebaut werden. Den weiteren Einsatz von Steuergeld zur Bewältigung von Bankenkrisen lehnen wir ab. (...)

# Finanzen 27Apr2019

(...) werden Sie - gesetzt den Fall, Sie werden in das Europaparlament gewählt - unser bestehendes Geldsystem thematisieren? Werden Sie die derzeit über das Zinseszinssystem bestehende Möglichkeit von exponentiellem Wachstum von privatem Vermögen bei gleichzeitiger Verschuldung eines Teils der Bevölkerung in Frage stellen - mit dem Ziel, dieses System abzuschaffen? (Mir haben zum Verstehen der Zusammenhänge die Vorträge auf youtube und die Bücher des Ökonomen Bernd Senf geholfen.) (...)

Von: Ehgu Cevrfr

An: Anna-Maria Dürr
Anna-Maria Dürr
DIE LINKE

(...) DIE LINKE und auch ich, sofern ich gewählt werde, setzt sich schon lange dafür ein, dass dieses System so nicht fortbesteht. Wir wollen den Umbau der Wirtschaft zu einer wirklich sozialen und ökologischen nachhaltigen Wirtschaft. (...)

# Finanzen 27Apr2019

(...) werden Sie - gesetzt den Fall, Sie werden in das Europaparlament gewählt - unser bestehendes Geldsystem thematisieren? Werden Sie die derzeit über das Zinseszinssystem bestehende Möglichkeit von exponentiellem Wachstum von privatem Vermögen bei gleichzeitiger Verschuldung eines Teils der Bevölkerung in Frage stellen - mit dem Ziel, dieses System abzuschaffen? (Mir haben zum Verstehen der Zusammenhänge die Vorträge auf youtube und die Bücher des Ökonomen Bernd Senf geholfen.) (...)

Von: Ehgu Cevrfr

An:
Harm Adam
CDU

(...) Sehr geehrte Frau Cevrfr, ich sehe keine Veranlassung, an den grundlegenden Prinzipien des Wirtschafts- und Währungssystems „herumzudoktern“. Es gilt aber natürlich, die soziale Dimension in der Wirtschafts- und Währungsunion zu verstärken. (...)

# Finanzen 27Apr2019

(...) werden Sie - gesetzt den Fall, Sie werden in das Europaparlament gewählt - unser bestehendes Geldsystem thematisieren? Werden Sie die derzeit über das Zinseszinssystem bestehende Möglichkeit von exponentiellem Wachstum von privatem Vermögen bei gleichzeitiger Verschuldung eines Teils der Bevölkerung in Frage stellen - mit dem Ziel, dieses System abzuschaffen? (Mir haben zum Verstehen der Zusammenhänge die Vorträge auf youtube und die Bücher des Ökonomen Bernd Senf geholfen.) (...)

Von: Ehgu Cevrfr

An:

(...) Wir setzen uns dafür ein, Sozial-, Verbraucherschutz- und Umweltstandards zu erhalten. Wir treten ein für eine stabile Währung und solide Haushalte. Investitionen, Strukturreformen und Haushaltskonsolidierung - dieser Dreiklang der EVP-Politik hat die Europäische Union aus der unmittelbar existenziellen Finanz- und Haushaltskrise geführt, die vor gut 10 Jahren einsetzte. (...)

# Finanzen 27Apr2019

(...) werden Sie - gesetzt den Fall, Sie werden in das Europaparlament gewählt - unser bestehendes Geldsystem thematisieren? Werden Sie die derzeit über das Zinseszinssystem bestehende Möglichkeit von exponentiellem Wachstum von privatem Vermögen bei gleichzeitiger Verschuldung eines Teils der Bevölkerung in Frage stellen - mit dem Ziel, dieses System abzuschaffen? (Mir haben zum Verstehen der Zusammenhänge die Vorträge auf youtube und die Bücher des Ökonomen Bernd Senf geholfen.) (...)

Von: Ehgu Cevrfr

An:
Anna Cavazzini
DIE GRÜNEN

(...) Als Grüne möchten wir das ändern. Auch Vermögende können mehr zu unserem Gemeinwesen beitragen. Wir wollen eine verfassungsfeste, ergiebige und umsetzbare Vermögenssteuer für Superreiche, denn in wenigen Ländern Europas sind die Vermögen so ungleich verteilt wie in Deutschland. (...)

# Finanzen 27Apr2019

Sehr geehrte Frau Beer,

werden Sie - gesetzt den Fall, Sie werden in das Europaparlament gewählt - unser bestehendes Geldsystem...

Von: Ehgu Cevrfr

An:

(...) Zugleich wissen wir: Europa muss aus seinen Krisen lernen. Dazu gehört auch eine moderne und zukunftsfeste Regulierung der Finanzmärkte. Hier haben wir klare Vorstellungen: (...)

Pages