Fragen an die Abgeordneten — Bayern

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 34 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 34 Fragen aus dem Themenbereich Umwelt

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Umwelt 12Juli2019

(...) Kann da nicht von München aus reguliert werden? (...)

Von: Wbfrs Onhre

An:
Anton Schuberl
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 8Juli2019

(...) Söder, die Medien berichten aktuell, dass Sie ein Endlager für Atommüll in Bayern kategorisch ausschließen, weil Sie keine für die Endlagerung von radioaktivem Müll geeigneten Gesteine sehen ( https://www.merkur.de/politik/markus-soeder-csu-schliesst-atommuellendla... und https://www.n-tv.de/politik/Soeder-schliesst-Atommuell-Endlager-aus-arti... (exemplarisch)). (...)

Von: Thvqb Ynatrafgüpx

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 1Juli2019

(...) - Wie entgegnen Sie meiner These, dass Ihr Klimaschutz-Appell (siehe 1. Verlinkung oben) nur scheinheilig ist, weil Sie es offensichtlich selber noch nicht begriffen haben, dass auch und gerade ein bayerischer Ministerpräsident mit gutem Beispiel vorangehen sollte, was die Erreichung der Kliamschutzziele betrifft? (...)

Von: Thvqb Ynatrafgüpx

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 14Juni2019

(...) Meine Frage lautet wie folgt: warum wird die Eigenschaft der Wärmereflektion bzw. Verhinderung von Wärmeabstrahlung des CO2-Gases nicht bei der Gebäudedämmung genutzt? (...)

Von: Oreaq Urejvt

An:
Paul Knoblach
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 6Juni2019

(...) wie sinnvoll ist angesichts der drohenden Klimakatastrophe in puncto Stromverbrauch der Betrieb bzw. der weitere Ausbau von öffentlichen WLan-Netzen mit kostenlosem Zugang? (...)

Von: Oreaq Urejvt

An:

(...) Das liegt unter anderem an der geringeren Reichweite, aber auch an spezifischen physikalischen Bedingungen der unterschiedlichen Funkstandards. Hinsichtlich der gewünschten Lenkungswirkung von öffentlichem WLAN (Stichwort: Netzverbindung insbesondere für Tourist*innen) gehen wir zudem von einer Effizienzsteigerung aus. So können andere energieintensivere Kommunikationsformen (gedruckte Karten etc.) vermieden werden. (...)

# Umwelt 15Mai2019

(...) Was dort bezüglich der Folgen und Auswirkungen auf Natur und Mensch durch ein derartiges Bauwerk beschrieben wurde, hat mich sehr betroffen gemacht. (...)

Von: Nyrknaqre Bfnaan

(...) Erste Erfolge auf Landesebene sind bereits erkennbar. So wurde im Koalitionsvertrag für die Legislaturperiode 2018 bis 2023 zwischen CSU und Freie Wähler unter anderem vereinbart, dass „Beim Brennerzulauf (…) zunächst die Erforderlichkeit einer Neubaustrecke nachzuweisen (ist). Bei einem Ausbau wollen wir maximale Anwohnerfreundlichkeit, das heißt Lärm- und Landschaftsschutz, vorrangig durch eine weitgehende unterirdische Streckenführung.“ (...)

# Umwelt 5Mai2019

(...) Ihre Partei stellt den Umweltminister in Bayern. Welche Lösungen haben die Freien Wähler zur Vermeidung von unzulässiger Abfallentsorgung? (...)

Von: Uryzhg Zvggreznvre

An:
Florian Streibl
FREIE WÄHLER

(...) Das rechtliche Instrumentarium zur Bekämpfung unerlaubter Abfallablagerungen ist vorhanden und reicht nach unserer Auffassung auch aus. In der Praxis besteht das Problem meist darin, dass kein Verantwortlicher greifbar ist, an den eine Anordnung gerichtet werden oder gegenüber dem ein Bußgeldbescheid erlassen werden könnte. Die Verursacher unerlaubter Abfallablagerungen werden meist nicht auf frischer Tat ertappt und sind den Behörden nicht bekannt. (...)

# Umwelt 4Mai2019

(...)

Von: Ryvnf Xebagunyre

An:

(...) Das Ziel muss "Innenentwicklung vor Ausdehnung" sein. Die langfristige Vision der SPD ist eine Flächenkreislaufwirtschaft. (...)

# Umwelt 25Apr2019

Die Diskussion um das Atommüll-Zwischenlager in Mitterteich ist kürzlich wieder aufgeflammt, da dieses Jahr Reaktorabfälle aus Gundremmingen und Grafenrheinfeld dort in erheblichem Umfang eingelagert werden sollen. (...)

Von: Zbavxn Onhre

An:
Anna Toman
DIE GRÜNEN

(...) Wir fordern, dass die Sicherheitseinrichtungen bei der Lagerung und beim Transport auf dem neuesten Stand sein müssen. Die Bevölkerung muss aufgeklärt werden, was im Zwischenlager passiert und ein Notfallplan ist unumgänglich. Deshalb drängen Stefan Schmidt und ich weiter darauf hin, die Sicherheit zu erhöhen, den Überflugverkehr einzuschränken und einen Notfallplan für den Katastrophenfall zu erstellen. (...)

# Umwelt 16Apr2019

(...) Welche Stellung beziehen Sie zu diesem verantwortungslosen Unterfangen und was tun Sie, um die Einführung der „5G“-Mobilfunktechnologie in Bayern zu stoppen?

Von: Whggn Xöfgare

An:

(...) Der Bayerische Landtag wird sicherlich eine sorgfältige Abwägung zwischen den notwendigen Belangen für die Umwelt und die Bevölkerung und den erforderlichen Verbesserungen des aktuellen Mobilfunknetzes treffen. (...)

# Umwelt 8Apr2019

(...) Sehr geehrter Herr Staatsminister Glauber MdL, darf ich Sie höflichst daran erinnern, dass ich Ihnen am 12.02.19 Fragen zur geplanten weiterer Einleitung (schwach-)radioaktiver Abwässer in die Isar durch den Garchinger Forschungsreaktor FRM II (Forschungs-Neutronenquelle "Heinz Meier-Leibnitz") und durch die "Radiochemie München" (beides Institute der TUM) gestellt habe, die Sie mir bis dato leider noch nicht beantwortet haben (zur Erinnerung: https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/thorsten-glauber/question/2019-... )? (...)

Von: Thvqb Ynatrafgüpx

An:
Thorsten Glauber
FREIE WÄHLER

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 1Apr2019

Sehen Sie das Abschalten von Kohlekraftwerken als sinnvoll an? (...)

Von: Nyserq Uähfyre

An:
Johannes Becher
DIE GRÜNEN

(...) *Das schnelle Abschalten von mehreren Kohlekraftwerken ist auf alle Fälle sinnvoll. In Deutschland gibt es derzeit einen Überschuss im Kraftwerkspark. Vor allem viele Gaskraftwerke haben deshalb keine Chance auf dem Strommarkt (siehe dazu z.B. große Reportage in der SZ vom 5.4. (...)

Pages