Fragen an die Kandidierenden — Bayern (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 105 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 105 Fragen aus dem Themenbereich Städtebau und Stadtentwicklung

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

(...) finden Sie es in Ordnung, wenn Zuagroasde, die ja hier in Oberbayern notwendig sind, weil Arbeitsstellen mit Einheimischen nicht besetzt werden können, weil sie entweder die Qualifikation nicht haben oder weil zu wenig Bewerber da sind, den dreifachen Grundstückspreis zahlen müssen im Vergleich zu Einheimischen mit dem Einheimischenmodell? In meiner Gemeinde, in der ich auch schon über 20 Jahre als Zuagroasda wohne, haben sehr gut verdienende einheimische Doppelverdiener ohne minderjährige Kinder Einheimischengrund zugewiesen bekommen, junge zugezogene Familien mit Kindern aber nicht! (...)

Von: Ebfvarn Fravben

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Dazu soll sie mit Kapital in Höhe von bis zu 500 Millionen Euro vom Freistaat ausgestattet werden. Die Mietwohnungen sind vor allem für Menschen mit niedrigen und mittleren Einkommen gedacht." stellt sich mir die Frage, warum die CSU dann zuerst die Mietwohnungen für Menschen mit niedringen und mittleren Einkommen 2013 verkauft hat. Wurde hierdurch nicht zusätzlich der Mietmarkt angeheizt? (...)

Von: Puevf Zrgnt

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Hallo Herr Hold, das Bauen wird für Bürger immer teurer. (...)

Von: Unaf-Crgre Unegznaa

An:
Alexander Hold
FREIE WÄHLER

Die Reduzierung von Bürokratie und die Vereinfachung von Bauvorschriften ist ein ganz wichtiger Baustein zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums. Selbst im ländlichen Raum erreichen Reihenhäuser heute Preise, die ein Durchschnittsverdiener bis zum Renteneintritt einfach nicht mehr abbezahlen kann - trotz niedrigster Zinsen! (...)

(...) Unsere Mietpreise explodieren in Bayern. Bezahlbarer Wohnraum und leichter Eigentumserwerb für Familien wird immer schwieriger. Was wollen Sie dafür tun ? (...)

Von: Xynhf Xabyy

An:
Alexander Hold
FREIE WÄHLER

(...) Die Politik muss schnell handeln, um soziale Verwerfungen durch Wohnungsnot und Mietpreissteigerung zu verhindern. Mein Motto hier: Anreize statt Bürokratie! (...)

(...) Wie beurteilen Sie diese geplante Mantelverordnung, und wie lässt sich diese mit dem erklärten Ziel der CSU, mehr erschwinglichen Wohnraum zu schaffen, vereinbaren? (...)

Von: Bggb Xbfybjfxv

An:

(...) der Umgang mit überschüssigem Bodenaushub gestaltet sich sowohl für staatliche, kommunale und private Bauherrn in den letzten Jahren zunehmend problematisch. Das liegt insbesondere daran, dass Betreiber von Verfüllgruben oder Deponien i.d.R. (...)

(...) Wie wollen die Grünen den Flächenfraß verkleinern, wenn das Bauamt nach Gesetzen und Regeln aus den 50iger Jahren entscheidet. (...)

Von: Crgre Frgmzüyyre

An: Dr. rer.silv. Bernhard Zimmer
Dr. Bernhard Zimmer
DIE GRÜNEN

(...)

(...) Sehr geehrte Frau Fuchs, Was möchten Sie unternehmen, um der Verteuerung von Wohnraum im Freistaat entgegenzuwirken? (...)

Von: Ebys Fpurhreznaa

An:
Barbara Fuchs
DIE GRÜNEN

(...) bezahlbarer Wohnraum ist derzeit eines der brennensten Themen. Wir setzen uns dafür ein, daß zukünftig Vergabekriterien für den Verkauf von kommunalen Flächen oder die Genehmigung von Bauprojekten für Investoren festgelegt werden, mindestens 30 % der entstehenden Wohnfläche soll für bezahlbare Mietwohnungen verwendet werden. (...)

(...) Was möchten Sie unternehmen, dass es in Bayern bald wieder bezahlbaren Wohnraum auch für Durchschnittsverdiener gibt?

Von: Wraf Urvqevpu

An:

(...) Weiterhin sollte die steuerliche Förderung privaten Eigentums-Wohnungsbaus wieder deutlich ausgebaut werden. Man kann an eine Abschaffung der Grunderwerbssteuer für das eigengenutzte Familienheim denken. Dies ist auch zur langfristigen Vermögensbildung und damit für die Altersvorsorge sinnvoll. (...)

(...) Was möchten Sie unternehmen, dass es in Bayern bald wieder bezahlbaren Wohnraum auch für Durchschnittsverdiener gibt?

Von: Wraf Urvqevpu

An:
Dr. Franz Furche
BAYERNPARTEI

(...) Ich halte es für wirkungsvoller, gezielt Wohnungsbaugenossenschaften zu fördern. Außerdem sollten Grundstücke der Landeshauptstadt sowie der anliegenden Gemeinden nicht freihändig verkauft werden - auch wenn der mögliche Erlös verlockend erscheint -, sondern zum Bau von preislich sozial verträglichen Wohnungen zu verwenden. (...)

(...) Was möchten Sie unternehmen, dass es in Bayern bald wieder bezahlbaren Wohnraum auch für Durchschnittsverdiener gibt?

Von: Wraf Urvqevpu

An:
Thomas Knoblich
PIRATEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Was möchten Sie unternehmen, dass es in Bayern bald wieder bezahlbaren Wohnraum auch für Durchschnittsverdiener gibt?

Von: Wraf Urvqevpu

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Was möchten Sie unternehmen, dass es in Bayern bald wieder bezahlbaren Wohnraum auch für Durchschnittsverdiener gibt?

Von: Wraf Urvqevpu

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Pages